Surface Go 3: Microsofts kleinstes Surface-Tablet kommt mit Windows 11

Das Surface Go wird mit neuen CPUs für Windows 11 aufbereitet. Es bleibt weiterhin der günstige Einstieg in die Surface-Welt.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Surface Go 3 ist Microsofts neues kleines Tablet mit Windows 11.
Das Surface Go 3 ist Microsofts neues kleines Tablet mit Windows 11. (Bild: Microsoft)

Neben komplett neu designten Geräten wie dem Surface Pro 8 und Surface Laptop Studio legt Microsoft auch das kleine Surface Go 3 neu auf - allerdings mit weniger optischen Veränderungen. Das Gerät bleibt ein 10,5-Zoll-Tablet (26,7 cm) mit einer Auflösung von 1.920 x 1.280 Pixeln. Auch der RAM bleibt mit 4 oder 8 GByte LPDDR3 gleich.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemmanager (w/m/d)
    Dataport, Altenholz
  2. IT Service Portfolio Manager (m/w/d)
    Soluvia IT-Services GmbH, Kiel, Mannheim, Offenbach
Detailsuche

Neu ist unter anderem der verbaute Prozessor: Microsoft hat sich hier für den Intel Pentium Gold 6500Y oder den Intel Core i3-10100Y entschieden. Beide Amber-Lake-Y-SoCs verwenden zwei Kerne und vier Threads. Ihnen stehen 7 Watt Leistungsbudget zur Verfügung. Das Tablet dürfte daher eher als Einstiegsgerät angesehen werden. Microsoft vermarktet es auch mit Absicht für den Einsatz in Schulen oder als Zweitgerät.

eMMC oder SSD

Wie schon beim Surface Go 2 gibt es die Auswahl zwischen 64 GByte eMMC-Speicher und 128 GByte großer SSD. Diese sollten sich nicht nur in der Kapazität, sondern auch in ihrer Geschwindigkeit unterscheiden. Typischerweise ist eMMC-Speicher langsamer als dedizierte M.2-SSDs. Der Akku soll bis zu 11 Stunden lang durchhalten. Es wird hier ein relativ kleiner Akku mit 28 Wattstunden verbaut. Dadurch ist das Tablet aber auch leicht und wiegt 544 Gramm. Die Abmessungen belaufen sich auf 245 x 175 x 8,3 mm.

An den Gehäuseseiten befinden sich ein USB-C-Port, eine 3,5-mm-Klinkenbuchse, ein Micro-SD-Kartenleser und der typische magnetische Surface-Dock-Anschluss. Außerdem ist das Gerät mit dem Tastaturdock (Type Cover) kompatibel. Dieses ist nicht im Preis enthalten und kostet extra.

  • Surface Go 3 (Bild: Microsoft)
  • Surface Go 3 (Bild: Microsoft)
  • Surface Go 3 (Bild: Microsoft)
  • Surface Go 3 (Bild: Microsoft)
Surface Go 3 (Bild: Microsoft)
Microsoft Surface Go 2, 10 Zoll 2-in-1 Tablet (Intel Pentium Gold, 8 GB RAM, 128 GB SSD, Windows 10 Home S)
Golem Karrierewelt
  1. Deep Dive: Data Governance Fundamentals: virtueller Ein-Tages-Workshop
    30.11.2022, Virtuell
  2. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Surface Duo 3 erfüllt die Mindestanforderungen für Windows 11 und soll ab dem 5. Oktober 2021 zusammen mit dem neuen OS ausgeliefert werden. Windows 11 ist hier bereits vorinstalliert, allerdings im eingeschränkten S-Modus. Der lässt sich über den Microsoft Store abschalten.

Der Startpreis liegt bei 440 Euro für die 4-GByte-Version mit 64 GByte eMMC-Speicher und Intel Pentium 6500Y. Für 600 Euro gibt es 8 GByte RAM und eine 128-GByte-SSD. Die Core-i3-Version kostet 680 Euro. Ein passendes Type Cover kostet noch einmal 100 Euro mehr.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe
Neben Star Trek leider fast vergessen

Der Name Gene Roddenberry steht vor allem für Star Trek. Nach dem Ende der klassischen Serie hat er aber noch andere Science-Fiction-Stoffe entwickelt.
Von Peter Osteried

Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe: Neben Star Trek leider fast vergessen
Artikel
  1. Carsten Spohr: Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke
    Carsten Spohr
    Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke

    Unbekannte haben einen QR-Code auf einem Boardingpass von Lufthansa-Chef Carsten Spohr ausgelesen und auf persönliche Daten zugreifen können.

  2. James Earl Jones: Darth Vader gibt seine Stimme an ukrainisches Unternehmen ab
    James Earl Jones
    Darth Vader gibt seine Stimme an ukrainisches Unternehmen ab

    Die Originalstimme von Darth Vader aus Star Wars gehört James Earl Jones, der sich alterbedingt zurückzieht. Künftig wird die Stimme künstlich generiert.

  3. Fitness-Tracker: Fitbit ab 2023 nur noch mit Google-Konto
    Fitness-Tracker
    Fitbit ab 2023 nur noch mit Google-Konto

    Nach der abgeschlossenen Übernahme durch Alphabet bindet Google den Wearable-Hersteller Fitbit und seine Kunden nun enger an sich.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Bis -53% auf Gaming-Zubehör und bis -45% auf PC-Audio • Crucial 16-GB-Kit DDR5-4800 69,99€ • Crucial P2 1 TB 67,90€ • MindStar (u. a. Intel Core i5-12600 239€ und Fastro 2-TB-SSD 128€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ • Apple iPhone 12 64 GB 659€ [Werbung]
    •  /