Abo
  • IT-Karriere:

Surface Earbuds: Microsofts Ohrstöpsel steuern Powerpoint-Präsentationen

Wie viele andere Hersteller bietet Microsoft jetzt drahtlose Ohrstecker an. Die Surface Earbuds sind für acht Stunden Laufzeit ausgelegt und funktionieren mit Musik, aber auch mit Office 365. Der Hersteller zeigt die Stöpsel etwa als Fernsteuerung für Powerpoint-Slides.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Surface Earbuds funktionieren mit Office 365.
Die Surface Earbuds funktionieren mit Office 365. (Bild: Microsoft)

Microsoft hat neben neuer Surface-Hardware ein neues Zubehör vorgestellt: die Surface Earbuds. Die In-Ear-Ohrstecker wurden klar von Produkten wie Apples Airpods (Test) und anderen Stöpseln inspiriert. Die zwei kabellosen einzelnen Earbuds passen in ein dafür vorgesehenes Etui, das sie zudem induktiv auflädt. Durch diesen Prozess sollen in der Summe 24 Stunden Akkulaufzeit möglich sein. Mit einer Ladung können Träger laut Hersteller etwa acht Stunden lang Musik hören.

Stellenmarkt
  1. tresmo GmbH, Augsburg
  2. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen im Schwarzwald, Freiburg im Breisgau

Die Surface Earbuds haben zwei nach außen gerichtete Richtmikrofone, mit denen beispielsweise Anrufe getätigt werden können. Microsoft spricht auch von einer Integration in Office 365. Träger nehmen etwa mit ihrer Stimme Transkripte auf und speichern diese in Word-Dokumenten. Außerdem können die Ohrstöpsel in Powerpoint-Präsentationen als Fernsteuerung genutzt werden. Dafür wird der integrierte Touchsensor verwendet, mit dem auch Lautstärke, Vor, Zurück, Start, Pause und Stop kontrolliert werden.

Silikonkappen in verschiedenen Größen

Das Trageetui lädt mittels USB-Typ-C-Anschluss auf. Das Kabel liegt der Packung bei, allerdings kein Netzteil. Die Silikonbezüge können gewechselt werden. Drei unterschiedliche Größen sind im Lieferumfang enthalten. Die Buds selbst sind zudem mit IPX4 geprüft und daher spritzwassergeschützt. Bei starkem Regen könnten sie aber beschädigt werden.

Die Earbuds sind mit Windows 10, Android ab 4.4 und iOS ab Version 9 kompatibel. Sie kommunizieren über Bluetooth 4.1 und Bluetooth 4.2. Die Lautsprechertreiber messen 13,6 mm im Durchmesser und sind für Frequenzen von 20 Hz bis 20 Kilohertz ausgelegt. Die Scheiben messen 25 mm im Durchmesser und 19 mm in der Tiefe. Sie fallen dadurch sowie ihre weißgraue Farbe auf.

Microsoft will sein Produkt Ende 2019 verkaufen. Der Preis liegt bei 250 US-Dollar.

  • Surface Earbuds (Bild: Microsoft)
  • Surface Earbuds (Bild: Microsoft)
  • Surface Earbuds (Bild: Microsoft)
  • Surface Earbuds (Bild: Microsoft)
  • Surface Earbuds (Bild: Microsoft)
Surface Earbuds (Bild: Microsoft)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-52%) 28,99€
  2. 3,40€
  3. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  4. 4,99€

knabba 04. Okt 2019 / Themenstart

Noch nicht implementiert aber ich kann mir das gut vorstellen wenn es so funktioniert wie...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test

Mit 120 Hz, 4K-Auflösung und 55-Zoll-Panel ist der AW5520qf ein riesiger Gaming-Monitor. Darauf macht es besonders Spaß, Monster in Borderlands 3 zu besiegen. Wäre da nicht die ziemlich niedrige Ausleuchtung.

55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test Video aufrufen
iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  2. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an
  3. iPhone und iPad Apple forscht an fühlbarer Displaytastatur

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Mario Kart Tour im Test: Fahrgeschäft mit Spaßbremse
Mario Kart Tour im Test
Fahrgeschäft mit Spaßbremse

Den schnellsten Spielmodus gibts nur mit Monatsabo, dazu der Onlinezwang trotz eines (noch) fehlenden Multiplayermodus und Lootboxen: Mario Kart für mobile Endgeräte bietet zwar nette Wettrennen mit Figuren aus der Welt von Nintendo - aber als Spieler fühlen wir uns nicht sehr willkommen.
Von Peter Steinlechner


      •  /