• IT-Karriere:
  • Services:

Surface Diagnostic Toolkit: Surface-Tool kommt in den Windows Store

Den Akkuzustand checken oder Programme reparieren: Das Surface Diagnostic Toolkit soll es jetzt im Windows Store geben, damit der Surface Laptop mit seinem Windows 10 S auch geprüft werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Surface Diagnostic Toolkit überprüft den Status von Surface-Hardware.
Das Surface Diagnostic Toolkit überprüft den Status von Surface-Hardware. (Bild: Foto/Montage: Golem.de)

Microsoft bringt das Surface Diagnostic Toolkit in den Windows Store. Grund dafür ist die Einführung des Betriebssystems Windows 10 S und dessen Beschränkung auf Store-Applikationen. Der Surface Laptop setzt als erstes Gerät auf dieses OS. Die Software gibt es bereits als normale Desktopanwendung. Mit ihr können Nutzer den Status ihres Surface-Gerätes überprüfen.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Dortmund,Düsseldorf
  2. KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim

Laut Microsoft ist das Programm mit allen Surface-Geräten ab dem ersten Surface Pro kompatibel. Von Drittprodukten ist nicht die Rede. Mit dem Tool lassen sich beispielsweise Akkudaten auslesen. Es rechnet die Abnutzung und bereits getätigten Ladezyklen aus.

Außerdem prüft die Software das System auf eventuell verfügbare Treiber oder Betriebssystemaktualisierungen und kann versuchen, beschädigte Applikationen zu reparieren. Es bietet auch Assistenten zum Testen von Sensoren und Multitouch. Die Bedienung soll einer Art Assistenz-Wizard gleichen und damit für die angestrebte Zielgruppe von Windows 10 S - Familien und Schüler - besonders selbsterklärend sein. In der Produktbeschreibung steht dazu: "Teils Lehrer, teils Detektiv, teils Doktor."

Momentan noch nicht herunterladbar

Obwohl es bereits eine Produktseite für das Surface Diagnostic Toolkit gibt, kann die App bisher noch nicht heruntergeladen werden. Wir wissen auch nicht, ob das Programm wie die Desktopversion kostenlos sein wird.

Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Security Workshop
    9.-11. Juni 2021, Online
Weitere IT-Trainings

Eventuell könnte eine von Microsoft erstellte Diagnoseapplikation Probleme mit dem neuen Surface Pro aufdecken und Fehler beheben. Microsoft dürfte einen Fix für das berichtete Problem, dass das Surface Pro einfach in den Ruhezustand versetzt wird, jedoch auch kostenlos über Windows Update verteilen.

Nachtrag vom 24. Juli 2017, 9:08 Uhr

Die App ist mittlerweile im Windows Store zum kostenlosen Download verfügbar. Wir haben auch einen Fehler angepasst, in dem die Desktopversion 30 Euro kostet. Das Programm ist kostenlos.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 229,99€ + Versand (Vergleichspreis ca. 300€)
  2. 399€ (Vergleichspreis 419€)
  3. (u. a. LG OLED77CX6LA 77 Zoll OLED für 2.899€, LG 43UP75009LF 43 Zoll LCD für 399€)

on(Golem.de) 24. Jul 2017

Hallo v2nc, wie generalsolo richtig festgestellt hat, ist die App mittlerweile kostenlos...

sattlt 24. Jul 2017

Oha ja! Ganz großes Kino! Super Wortwahl. Bist dann auch dafür dass alle Windows- und...


Folgen Sie uns
       


Warum Intels erste CPU nicht Intel gehörte - (Golem Geschichte)

Intel leistete in den 70ern Pionierarbeit und wäre dennoch fast gescheitert. Denn ihren bahnbrechenden 4-Bit-Mikroprozessor wurden sie erst gar nicht los.

Warum Intels erste CPU nicht Intel gehörte - (Golem Geschichte) Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /