Abo
  • Services:
Anzeige
Microsoft Surface 3
Microsoft Surface 3 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Intels Atom x7 überzeugt

Microsofts Surface 3 ist das erste Gerät mit Intels neuem Cherry-Trail-Topmodell. Das Atom x7-8700 genannte System-on-a-Chip bietet vier Kerne mit Airmont-Architektur und eine integrierte Grafikeinheit der Broadwell-Generation. Damit unterstützt der passiv lautlos gekühlte Chip sogar die 3D-Grafikschnittstelle DirectX-12.

Anzeige
  • Surface Pro 3, Lenovo Yoga 3 Pro, Surface 3, Lenovo Thinkpad 8
  • Surface Pro 3, Lenovo Yoga 3 Pro, Surface 3, Lenovo Thinkpad 8
  • Surface Pro 3, Lenovo Yoga 3 Pro, Surface 3, Lenovo Thinkpad 8
  • Surface Pro 3, Lenovo Yoga 3 Pro, Surface 3, Lenovo Thinkpad 8
  • Surface Pro 3, Lenovo Yoga 3 Pro, Surface 3, Lenovo Thinkpad 8
  • Surface Pro 3, Lenovo Yoga 3 Pro, Surface 3, Lenovo Thinkpad 8
  • Surface Pro 3, Lenovo Yoga 3 Pro, Surface 3, Lenovo Thinkpad 8
Surface Pro 3, Lenovo Yoga 3 Pro, Surface 3, Lenovo Thinkpad 8

Unser Muster des Surface 3 ist mit recht schnellem 128-GByte-eMMC-Speicher ausgestattet, viele andere Tablets liefern schlechtere Werte. Auf dem eMMC-Speicher ist Windows 8.1 in der 64-Bit-Version installiert. Das ist bei bisherigen Atom-Geräten nicht üblich und daher sehr lobenswert. Passend dazu verlötet Microsoft 4 GByte sparsamen LPDDR3-Arbeitsspeicher. Unsere Messungen sprechen allerdings dafür, dass nur ein RAM-Chip im Surface 3 steckt - der Atom x7 bräuchte aber zwei für volle Geschwindigkeit.

Verglichen mit dem Atom Z3770, bei Veröffentlichung das Topmodell der vorherigen Bay-Trail-Generation, schneidet Intels neuer Atom x7 dennoch gut ab. Die reine CPU-Geschwindigkeit steigt ein bisschen an, die stellte aber bisher schon kein Problem dar. Geräte mit einem Core M oder einem Core i5 liefern zwar mehr Leistung, kosten aber oft einige Hundert Euro mehr.

  • Surface Pro 3, Lenovo Yoga 3 Pro, Surface 3, Lenovo Thinkpad 8
  • Surface Pro 3, Lenovo Yoga 3 Pro, Surface 3, Lenovo Thinkpad 8
  • Surface Pro 3, Lenovo Yoga 3 Pro, Surface 3, Lenovo Thinkpad 8
  • Surface Pro 3, Lenovo Yoga 3 Pro, Surface 3, Lenovo Thinkpad 8
  • Surface Pro 3, Lenovo Yoga 3 Pro, Surface 3, Lenovo Thinkpad 8
  • Surface Pro 3, Lenovo Yoga 3 Pro, Surface 3, Lenovo Thinkpad 8
  • Surface Pro 3, Lenovo Yoga 3 Pro, Surface 3, Lenovo Thinkpad 8
Surface Pro 3, Lenovo Yoga 3 Pro, Surface 3, Lenovo Thinkpad 8

Im Alltag mit Webbrowsing und Office-Dokumenten reagiert das Surface 3 aufgrund des Atom-x7-Prozessors und der eMMC langsamer als das Surface Pro 3 mit SSD. Dank 4 GByte Arbeitsspeicher ist es aber flotter als Atom-Tablets mit nur 2 GByte RAM und speicherintensive Programme wie Lightroom laufen flüssiger.

Für Spiele ist der Atom x7 nur bedingt ausgelegt, wenngleich Intel die Grafikleistung mehr als verdoppeln konnte. Die zusätzliche Geschwindigkeit ist jedoch bei GPU-Computing nützlich, etwa bei per OpenCL-Schnittstelle beschleunigten Filtern in Bildbearbeitungsprogrammen.

  • Google Nexus 9, Apple iPad Air 2, Samsung Galaxy S6, Qualcomm MDP, Lenovo Yoga 3 Pro, Surface 3, Lenovo Thinkpad 8
  • Google Nexus 9, Apple iPad Air 2, Samsung Galaxy S6, Qualcomm MDP, Lenovo Yoga 3 Pro, Surface 3, Lenovo Thinkpad 8
  • Google Nexus 9, Apple iPad Air 2, Samsung Galaxy S6, Qualcomm MDP, Lenovo Yoga 3 Pro, Surface 3, Lenovo Thinkpad 8
  • Google Nexus 9, Apple iPad Air 2, Samsung Galaxy S6, Qualcomm MDP, Lenovo Yoga 3 Pro, Surface 3, Lenovo Thinkpad 8
  • Google Nexus 9, Apple iPad Air 2, Samsung Galaxy S6, Qualcomm MDP, Lenovo Yoga 3 Pro, Surface 3, Lenovo Thinkpad 8
  • Google Nexus 9, Apple iPad Air 2, Samsung Galaxy S6, Qualcomm MDP, Lenovo Yoga 3 Pro, Surface 3, Lenovo Thinkpad 8
  • Google Nexus 9, Apple iPad Air 2, Samsung Galaxy S6, Qualcomm MDP, Lenovo Yoga 3 Pro, Surface 3, Lenovo Thinkpad 8
Google Nexus 9, Apple iPad Air 2, Samsung Galaxy S6, Qualcomm MDP, Lenovo Yoga 3 Pro, Surface 3, Lenovo Thinkpad 8

Verglichen mit den besten Tablet-Chips am Markt, Apples A8X und Nvidias Tegra K1 Denver, schneidet der Atom x7 schlecht ab: Abgesehen vom 3DMark erreicht er in keinem Benchmark die Geschwindigkeit der Konkurrenz, egal ob Prozessor- oder Grafikleistung gefordert ist.

Die meisten ARM-Chips berechnen Operationen wie Verschlüsselung allerdings über fest verdrahtete Einheiten. Zudem sind Benchmark-Vergleiche mehrerer Architekturen sowie Betriebssysteme generell mit Vorsicht zu genießen.

Wichtiger als ein Geschwindigkeitsrekord ist die Effizienz eines Chips, da diese die Akkulaufzeit mitbestimmt. Hier wiederum steht das Surface 3 mit dem Atom x7 gut da, dafür gibt es anderswo Probleme.

 Die Eingabegeräte wurden verbessertDas Ladeanschluss-Dilemma 

eye home zur Startseite
Bautz 13. Aug 2015

Ich brauche keine Leistung, ich brauche eine Plattform die X86-Anwendungen ausführt.

Der Rechthaber 22. Mai 2015

Apps sind einfach so verschwunden. Erst Skype, dann Mail, dann Wetter. Ich konnte über...

fearhat 14. Mai 2015

Vielen lieben Dank! Ich bin jetzt inzwischen mit dem Surface am liebäugeln.. Das wird es...

fragmichnicht 11. Mai 2015

Glück gehabt. Wer will schon von einer Horde Affen wegen einer Copyright-Verletzung...

fragmichnicht 11. Mai 2015

Überlege gerade mir das Ding anzuschaffen - soll es ja sogar als "Developer Edition" mit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Gentherm GmbH, Odelzhausen
  2. Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt, Frankfurt am Main
  3. Haufe Group, Freiburg
  4. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate.de
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 1.499,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Signal Foundation

    Whatsapp-Gründer investiert 50 Millionen US-Dollar in Signal

  2. Astronomie

    Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova

  3. Internet der Dinge

    Bosch will die totale Vernetzung

  4. Bad News

    Browsergame soll Mechanismen von Fake News erklären

  5. Facebook

    Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen

  6. Opensignal

    Deutschland soll auch beim LTE-Ausbau abgehängt sein

  7. IBM Spectrum NAS

    NAS-Software ist klein gehalten und leicht installierbar

  8. Ryzen V1000 und Epyc 3000

    AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  9. Dragon Ball FighterZ im Test

    Kame-hame-ha!

  10. Für 4G und 5G

    Ericsson und Swisscom demonstrieren Network Slicing



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  2. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien
  3. EU-Urheberrechtsreform Abmahnungen treffen "nur die Dummen"

  1. Re: Selbst im Iran besseres Netz

    RaZZE | 23:41

  2. Re: Netzabdeckung Norwegen

    RaZZE | 23:38

  3. Re: Spielern das bankkonto sperren...

    User_x | 23:31

  4. Re: Klarer Fall...

    narfomat | 23:28

  5. Re: An alle Schreihälse die meinen gucken reicht

    zilti | 23:27


  1. 21:26

  2. 19:00

  3. 17:48

  4. 16:29

  5. 16:01

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel