• IT-Karriere:
  • Services:

SureNow: Telekom will mit 24-Stunden-Policen verdienen

Die Telekom verkauft über eine Tochterfirma Kurzzeit-Versicherungspolicen per Smartphone. Ein erstes Produkt richtet sich an Risikosportler.

Artikel veröffentlicht am ,
SureNow: Telekom will mit 24-Stunden-Policen verdienen
(Bild: Tauseef Mustafa/AFP/Getty Images)

Die Deutsche Telekom verkauft auf dem App-Portal SureNow 24-Stunden-Versicherungspolicen über Smartphones. Die hundertprozentige Konzerntochter SureNow Situationally Intelligent Solutions bietet gemeinsam mit der HDI-Versicherung eine Ski- und Snowboard-Sofortversicherung für Wintersportler an.

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Donauwörth
  2. PUK Group GmbH & Co. KG, Berlin

"Diese ermöglicht einen zeitlich flexibleren, situations- und bedarfsgerechteren Schutz ohne automatische Verlängerung während des Aufenthalts im Wintersportgebiet", erklärte die Telekom. Die App SureNow gibt es für iOS- und Android-Betriebssysteme.

Versichert werden dabei Risiken wie Beschädigung oder Diebstahl der Sportausrüstung und als Unfallfolgen der Invaliditätsfall, Bergungskosten vom Unfallort und Krankenhaustagegeld. Die Tarife starten bei 2,90 Euro pro Tag. Im Schadensfall soll eine 24-Stunden-Servicehotline helfen. Weitere Produkte sind geplant.

Mit dem Angebot wolle der Versicherer einem veränderten Kundenverhalten Rechnung tragen, sagte Gerhard Frieg, Vorstand für Produktmanagement und Marketing bei der HDI-Versicherung. Die Idee, das Projekt und die App wurden in den Telekom Innovation Laboratories entwickelt.

SureNow ist nach Trust2Core das zweite Spin-off, das über den Telekom Innovation Pool (TIP) gegründet wurde. Trust2Core will Microkernel-basierte Sicherheitsprodukte vermarkten. Mehrere Linux-basierte Betriebssysteme können dabei parallel und unter Echtzeitbedingungen auf Ein- oder Mehrkernprozessoren als Gast mit eingeschränkten Rechten gehostet werden. Durch Virtualisierung der Hardwaretreiber soll die Kommunikation der Einzelprozesse untereinander und der Zugriff auf Hardwareressourcen und Speicher einer strikten Kontrolle unterworfen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,00€ (Bestpreis!)
  2. 79,90€ (zzgl. Versand)
  3. 14,99€ (Release am 14. November)
  4. (u. a. Riotoro Enigma G2 750-W-Netzteil Gold Plus für 69,99€, Acer Nitro 27-Zoll-Monitor für...

kendon 23. Jan 2013

danke, das erklärt warum ich im play store nix gefunden hab...

kendon 23. Jan 2013

also alles was du besitzt könntest du sofort ersetzen? du hast nichts, aber auch gar...

nicoledos 23. Jan 2013

da hat schon mal wer Ärger bekommen. Achso, HDI ist mit im Boot. Telekom stellt also nur...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on

Der Surface Laptop 3 ist eine kleine, aber feine Verbesserung zum Vorgänger. Er bekommt ein größeres Trackpad, eine bessere Tastatur und ein größeres 15-Zoll-Display. Es bleiben die wenigen Anschlüsse.

Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Mobilität: Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?
Mobilität
Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?

Wenn sich Elektroautos durchsetzen, werden die Stromnetze gefordert sein. Ein Netzbetreiber in Baden-Württemberg hat in einem Straßenzug getestet, welche Auswirkungen das haben kann.
Ein Interview von Daniela Becker

  1. Autogipfel Regierung will Kaufprämie auf 6.000 Euro erhöhen
  2. Tesla im Langstrecken-Test Einmal Nordkap und zurück
  3. Elektroauto Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3

Fire TV Cube im Praxistest: Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung
Fire TV Cube im Praxistest
Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung

Der Fire TV Cube ist mehr als eine Kombination aus Fire TV Stick 4K und Echo Dot. Der Cube macht aus dem Fernseher einen besonders großen Echo Show mit sehr guter Sprachsteuerung und vorzüglicher Steuerung von Fremdgeräten. In einem Punkt patzt Amazon allerdings leider.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. Zum Start von Apple TV+ Apple-TV-App nur für neuere Fire-TV-Geräte
  2. Amazon Youtube-App kommt auf alle Fire-TV-Modelle
  3. Amazon Fire TV hat 34 Millionen aktive Nutzer

    •  /