Abo
  • IT-Karriere:

Supersportwagen: Lamborghini Terzo Millennio mit selbstheilender Karosserie

Mit Vollgas ins dritte Jahrtausend: Der Lamborghini Terzo Millennio soll zeigen, wie ein elektrisches Hypercar-Konzept mit autonomer Fahrfunktion, sowie selbstanalysierender und selbstheilender Karosserie aussehen könnte. Der Fahrer soll trotzdem noch seinen Spaß haben.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Lamborghini Terzo Millennio
Lamborghini Terzo Millennio (Bild: Lamborghini)

Die italienische Supersportwagen-Schmiede Lamborghini hat sich zusammen mit dem Massachusetts Institute of Technology (MIT) Gedanken über den Supersportwagen der Zukunft gemacht, in der es wohlmöglich keine reinen Verbrennungsmotoren mehr gibt. In einem statischen Konzeptfahrzeug, dem Terzo Millennio ("drittes Jahrtausend") sind die kühnsten und vielleicht sogar ketzerischsten Ideen versammelt, die für die überübernächste Generation der Fahrzeuge relevant sein könnten.

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. EDAG BFFT Electronics, Ingolstadt

Lamborghini wird seinen Kunden schon noch das Steuer überlassen, aber wie lässt sich dann eine autonome Steuerung verkaufen? Hier hat sich der Sportwagenbauer etwas Besonderes einfallen lassen: Wie wäre es, wenn das Auto seinem Besitzer auf der Rennstrecke selbstständig zeigt, wie man den Kurs idealerweise fährt und ihn es dann nachmachen lässt?

Beim Terzo Millennio hat sich Lamborghini auch Gedanken zum Antrieb der Zukunft gemacht. Für seine Kunden sind aktuell die Zahl der Zylinder und der PS aber auch der Motorsound wichtig. Sollte ein Elektroantrieb kommen, würden alle vier Räder einen Elektromotor bekommen. Das Auto soll zudem auf herkömmliche Akkus verzichten und stattdessen mit Superkondensatoren ausgestattet werden, die sich besonders schnell aufladen lassen. Lamborghini verwendet derzeit Superkondensatoren, um das Stop-Start-System des Aventadors anzutreiben. Was mit dem Motorsound passieren wird, ließ der italienische Sportwagenbauer aber noch offen.

  • Lamborghini Terzo Millennio (Bild: Lamborghini)
  • Lamborghini Terzo Millennio (Bild: Lamborghini)
  • Lamborghini Terzo Millennio (Bild: Lamborghini)
  • Lamborghini Terzo Millennio (Bild: Lamborghini)
  • Lamborghini Terzo Millennio (Bild: Lamborghini)
  • Lamborghini Terzo Millennio (Bild: Lamborghini)
Lamborghini Terzo Millennio (Bild: Lamborghini)

Gespeichert werden soll der Strom auch in Nanopartikeln innerhalb der Kohlefaser-Struktur des Sportwagens. Daran forschen Lamborghini und das MIT. Das Karosserie-Material soll mit Nanoröhrchen durchzogen sein, durch die Risse festgestellt und Selbstheilungsprozesse in Gang gesetzt werden sollen. Genauere Details stehen noch aus.

Ähnliche Forschungen gibt es im Bereich Kunststoffe schon seit einigen Jahren. So haben Forscher der Universität Illinois einen selbstheilenden Kunststoff entwickelt, der auch Löcher stopfen kann. Der Kunststoff wird von nebeneinander liegenden Kapillaren durchgezogen, in denen sich jeweils eine chemische Substanz befindet. Werden die Kapillaren verletzt, laufen die Flüssigkeiten aus und kommen miteinander in Kontakt. Sie bilden zunächst ein Gel. Das wiederum härtet in ein Polymer aus und stellt die Stabilität des Materials wieder her.

Auch Forscher bei IBM und am Karlsruher Institut für Technologie haben Polymere geschaffen, die die Fähigkeit haben, Schäden selbst zu heilen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kingston A400 1.92 TB für 159,90€ + Versand statt ca. 176€ im Vergleich)
  2. (u. a. Logitech MX Master Gaming-Maus für 47,99€, Gaming-Tastaturen ab 39,00€, Lautsprecher ab...
  3. (aktuell u. a. AKRacing Masster Premium Gaming-Stuhl für 269,00€, QPAD OH-91 Headset für 49...
  4. 99€

mattsick 08. Nov 2017

Hab ich mir auch gedacht. Man erkennt sofort, dass es ein Lamborghini ist. Finde sogar...

Ach 08. Nov 2017

Du hast aber einen ganz schön bizarren Geschmack, und du nimmst dich in jedem Fall...

whgreiner 08. Nov 2017

Na klar: der darf dann an einem leer gehenden Lenkrad drehen und dazu "brrrm-brrrm...

yoyoyo 08. Nov 2017

Genau, der Status ist bei so einem Fahrzeug natürlich überhaupt nicht wichtig. Heißt in...

chefin 08. Nov 2017

Perfekte Lösung Ich fahre sowas immer im ersten Gang drüber, versuche dann aber die...


Folgen Sie uns
       


Atari Portfolio angesehen

Der Atari Portfolio war einer der ersten Palmtop-Computer der Welt - und ist auch 30 Jahre später noch ein interessanter Teil der Computergeschichte. Golem.de hat sich den Mini-PC im Retrotest angeschaut.

Atari Portfolio angesehen Video aufrufen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

IT-Freelancer: Paradiesische Zustände
IT-Freelancer
Paradiesische Zustände

IT-Freiberufler arbeiten zeitlich nicht mehr als ihre fest angestellten Kollegen, verdienen aber doppelt so viel wie sie. Das unternehmerische Risiko ist in der heutigen Zeit für gute IT-Freelancer gering, die Gefahr der Scheinselbstständigkeit aber hoch.
Von Peter Ilg

  1. Change-Management Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
  2. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  3. MINT Werden Frauen überfördert?

Offene Prozessor-ISA: Wieso RISC-V sich durchsetzen wird
Offene Prozessor-ISA
Wieso RISC-V sich durchsetzen wird

Die offene Befehlssatzarchitektur RISC-V erfreut sich dank ihrer Einfachheit und Effizienz bereits großer Beliebtheit im Bildungs- und Embedded-Segment, auch Nvidia sowie Western Digital nutzen sie. Mit der geplanten Vektor-Erweiterung werden sogar Supercomputer umsetzbar.
Von Marc Sauter

  1. RV16X-Nano MIT baut RISC-V-Kern aus Kohlenstoff-Nanoröhren
  2. Freier CPU-Befehlssatz Red Hat tritt Risc-V-Foundation bei
  3. Alibaba Xuan Tie 910 Bisher schnellster RISC-V-Prozessor hat 16 Kerne

    •  /