Abo
  • Services:

SuperSignal: Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab

Nutzer können die von Vodafone zugelassenen Smart-Cells Supersignal nicht mehr betreiben. Zum Jahresende werden die Femtozellen technisch abgeschaltet. Wi-Fi Calling soll hier der Ersatz sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Supersignal von Vodafone
Supersignal von Vodafone (Bild: Vodafone/Screenshot: Golem.de)

Vodafone Deutschland schaltet zum Jahresende die Netzwerkunterstützung für seine UMTS-Smart-Cells Supersignal ab. Das erklärte Vodafone-Sprecher Thorsten Höpken Golem.de auf Anfrage. Zuerst hatte das Onlinemagazin Teltarif.de über die Abschaltung berichtet.

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Stuttgart, Hechingen
  2. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg im Breisgau

Die Smart-Cell vom Netzwerkausrüster Huawei wurde unter dem Namen Supersignal angeboten. Höpken sagte: "Die aktive Vermarktung haben wir bereits Ende 2015 eingestellt. Die wenigen Kunden, die diesen Dienst noch nutzen, haben wir im Vorfeld darüber informiert."

Die Femto-Zelle richtete sich an Mobilfunknutzer, die kein oder ein schwaches Mobilfunksignal an ihrem Standort mit Vodafone haben. Laut Informationen von Teltarif.de ist die Kooperation mit Huawei hierzu ausgelaufen. Huawei-Deutschland-Sprecher Patrick Berger sagte Golem.de: "Wir kommentieren solche Entscheidungen unserer Kunden in der Regel und auch in diesem Falle nicht."

Bei Supersignal handelt es sich um eine kleine Basisstation als 3G-UMTS-Funkzelle auf einer Vodafone-Frequenz, die ein eigenes Netz aufbaut. Wer sich als Ersatz einen freien Mobilfunkrepeater kauft und dann selbst einsetzt, dem droht in Deutschland Ärger, wie Haider Telekom vor einigen Jahren feststellen musste. Denn die Nutzung der Frequenz ist nur mit Erlaubnis des Unternehmens zulässig, das diese erworben hat.

Laut Vodafone hat Supersignal mit dem Start von Wi-Fi Calling im Frühjahr 2016 mehr und mehr an Bedeutung verloren. "Denn auch Wi-Fi Calling liefert dort Netzempfang, wo Mobilfunk nicht hinkommt", sagte Höpken. Vodafone hatte im Mai 2016 Wi-Fi Calling (Voice over Wi-Fi) eingeführt. Doch Kunden konnten den Service nur im Bündeltarif Red One kostenlos nutzen, das gilt nicht für Geschäftskunden mit der Ultracard oder Prepaid-Zugänge. Zudem unterstützen nicht alle Smartphones den Dienst.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. The Crew 2 für 39,99€, Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 16,99€ und Rayman 3 für...
  2. 2,99€
  3. 59€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 28.09.)
  4. 45,99€ (Release 12.10.)

M.P. 22. Nov 2017

Naja, viel besser wird es in einem Kabelsegment auch nicht aussehen.

Halstenbeker 21. Nov 2017

WiFi Calling bring bei uns leider nichts, da wir immer sehr viele ausländische Gäste in...

M.P. 21. Nov 2017

Ich glaube nicht, dass Vodafone auch nur eine öffentliche WIFI-Basisstation nur wegen...


Folgen Sie uns
       


Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018)

Das Asus Zenbook 13 (UX333FN) ist ein sehr kompaktes Ultrabook mit Geforce-Grafik und ein paar cleveren Ideen.

Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /