• IT-Karriere:
  • Services:

SuperSignal: Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab

Nutzer können die von Vodafone zugelassenen Smart-Cells Supersignal nicht mehr betreiben. Zum Jahresende werden die Femtozellen technisch abgeschaltet. Wi-Fi Calling soll hier der Ersatz sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Supersignal von Vodafone
Supersignal von Vodafone (Bild: Vodafone/Screenshot: Golem.de)

Vodafone Deutschland schaltet zum Jahresende die Netzwerkunterstützung für seine UMTS-Smart-Cells Supersignal ab. Das erklärte Vodafone-Sprecher Thorsten Höpken Golem.de auf Anfrage. Zuerst hatte das Onlinemagazin Teltarif.de über die Abschaltung berichtet.

Stellenmarkt
  1. karriere tutor GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  2. DMK E-BUSINESS GmbH, Chemnitz

Die Smart-Cell vom Netzwerkausrüster Huawei wurde unter dem Namen Supersignal angeboten. Höpken sagte: "Die aktive Vermarktung haben wir bereits Ende 2015 eingestellt. Die wenigen Kunden, die diesen Dienst noch nutzen, haben wir im Vorfeld darüber informiert."

Die Femto-Zelle richtete sich an Mobilfunknutzer, die kein oder ein schwaches Mobilfunksignal an ihrem Standort mit Vodafone haben. Laut Informationen von Teltarif.de ist die Kooperation mit Huawei hierzu ausgelaufen. Huawei-Deutschland-Sprecher Patrick Berger sagte Golem.de: "Wir kommentieren solche Entscheidungen unserer Kunden in der Regel und auch in diesem Falle nicht."

Bei Supersignal handelt es sich um eine kleine Basisstation als 3G-UMTS-Funkzelle auf einer Vodafone-Frequenz, die ein eigenes Netz aufbaut. Wer sich als Ersatz einen freien Mobilfunkrepeater kauft und dann selbst einsetzt, dem droht in Deutschland Ärger, wie Haider Telekom vor einigen Jahren feststellen musste. Denn die Nutzung der Frequenz ist nur mit Erlaubnis des Unternehmens zulässig, das diese erworben hat.

Laut Vodafone hat Supersignal mit dem Start von Wi-Fi Calling im Frühjahr 2016 mehr und mehr an Bedeutung verloren. "Denn auch Wi-Fi Calling liefert dort Netzempfang, wo Mobilfunk nicht hinkommt", sagte Höpken. Vodafone hatte im Mai 2016 Wi-Fi Calling (Voice over Wi-Fi) eingeführt. Doch Kunden konnten den Service nur im Bündeltarif Red One kostenlos nutzen, das gilt nicht für Geschäftskunden mit der Ultracard oder Prepaid-Zugänge. Zudem unterstützen nicht alle Smartphones den Dienst.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. be quiet! Dark Base Pro 900 Rev. 2 für 179,90€ + 6,99€ Versand statt 219,99€ inkl...
  2. (u. a. Golf With Your Friends für 7,29€, Predator - Hunting Grounds für 28,99€, Assassin's...
  3. 69,99€ (Release 18.06.)
  4. 79,99€ (Release 18.06.)

M.P. 22. Nov 2017

Naja, viel besser wird es in einem Kabelsegment auch nicht aussehen.

Halstenbeker 21. Nov 2017

WiFi Calling bring bei uns leider nichts, da wir immer sehr viele ausländische Gäste in...

M.P. 21. Nov 2017

Ich glaube nicht, dass Vodafone auch nur eine öffentliche WIFI-Basisstation nur wegen...


Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /