• IT-Karriere:
  • Services:

Und die X-Men-Produzenten von Fox?

Eine Kuriosität ist, dass ausgerechnet Fox, das mit den X-Men überhaupt den Startschuss zum Superhelden-Boom der letzten 20 Jahre gegeben hat, nicht versuchte, Marvel nachzueifern. Obwohl die X-Men mit ihren vielen Trabanten-Figuren ein eigenes Universum fast zwingend nötig machten, dachte Fox in der Regel nur von einem Film zum nächsten. Und dann wurde nicht viel darauf gegeben, was davor gekommen war.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Ingolstadt

So sind die ersten drei X-Men-Filme noch in sich stimmig, folgen aber auch der alten Hollywoodregel, dass ein erfolgreicher Film in Serie geht. Mit den Spin-offs um Wolverine, mit den Abenteuern der jungen X-Men, mit Deadpool zerfaserte alles immer mehr.

Die meisten X-Men-Filme widersprechen einem oder mehreren der anderen Filme der Reihe, eine innere Geschlossenheit ist nicht festzustellen. Selbst nachdem die Marvel Studios den Weg geebnet hatten und Fox mit X-Men: Erste Entscheidung einen soften Reboot versuchte, schafften es die Macher nicht, aus dem X-Universum in homogenes Ganzes zu machen. Im Gegenteil, mit den Deadpool-Filmen machten sich die Produzenten sogar über das eigene Unvermögen lustig.

Die Lektionen, die Marvel Studios mit seinem MCU lehrt, kommen bei den Entscheidern der großen Studios offenbar nicht wirklich an. Es braucht Beständigkeit und eine Vision, die darüber hinausgeht, die Kassen klingeln hören zu wollen.

Am Ende mussten viele der großspurigen Pläne der Konkurrenz einkassiert werden, weil Hollywood nach den alten Regeln spielt: ein Flop, kein Sequel, die Chance, dass es mit dem nächsten Mal besser werden könnte, wird erst gar nicht ergriffen.

X-Men - 1-6 Boxset [Blu-ray]

Marvel Studios hat indes auf die Welt des Films übertragen, was seit Jahrzehnten bei seinen Comics funktioniert: eine engmaschige Kontinuität, die Leser und nun auch die Zuschauer animiert, alles kennen zu wollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Wie Shared Universes untergehen
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 9,99€
  3. 17,99€
  4. 4,19€

Achranon 05. Sep 2020

Erstaunlich gut gealtert. Die Spezialeffekte sind auch heute noch völlig ok und die...

asd 01. Sep 2020

Ich finde das X-Men Universum hat ein ganz anderes Problem super gelöst nämlich was...

Golressy 01. Sep 2020

So wahr. Nicht jeder Geschmack. X-Men hatte auf jeden Fall Starbesetzung aus aus mehreren...

isaccdr 31. Aug 2020

Also das es was es auch ist. Wobei mittelmäßig hier noch sehr wohlwollend ausgedrückt ist.

isaccdr 31. Aug 2020

Äh... What? Shared Universe? Tud mir leid, ist das Ironie?


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt

Das Galaxy S21 Ultra ist das Topmodell von Samsungs neuer S21-Reihe und unterscheidet sich deutlich von den beiden anderen Modellen.

Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /