Abo
  • Services:
Anzeige
Das Superbook mit verbundenem Smartphone
Das Superbook mit verbundenem Smartphone (Bild: Andromium)

Superbook: Neues Laptop-Dock für Smartphones soll 100 US-Dollar kosten

Das Superbook mit verbundenem Smartphone
Das Superbook mit verbundenem Smartphone (Bild: Andromium)

Superbook ist ein neuer Versuch, ein Smartphone zum Laptop zu machen: An eine Notebook-Einheit ohne Prozessor wird ein Smartphone angestöpselt, das dann als Recheneinheit fungiert. Ob es dafür Interesse gibt, wird sich in einer Crowdfunding-Kampagne zeigen.

Das Startup Andromium hat mit Superbook ein Notebook-Dock für Smartphones vorgestellt. Mit Superbook sollen sich Android-Smartphones einfach zu einem Laptop umfunktionieren lassen. Dafür soll das Smartphone per USB mit dem Superbook verbunden werden.

Anzeige

In einem Demovideo zeigen die Macher, wie nach der Verbindung auf dem Superbook eine Nutzeroberfläche gestartet wird. Hier sollen sich die auf dem Smartphone installierten Android-Apps ausführen lassen, die dank eingebautem Touchpad und Tastatur besser bedient werden können. Dabei sollen sich Anwendungen wie bei Windows in Fenstern öffnen lassen. Zusätzlich soll es spezielle Superbook-Apps geben.

  • Das Smartphone wird per USB an das Superbook angeschlossen. (Bild: Andromium)
  • Das Laptop-Dock Superbook mit angeschlossenem Android-Smartphone (Bild: Andromium)
  • Das Superbook hat einen 11,6-Zoll-Bildschirm und ein Touchpad. (Bild: Andromium)
  • Die Verbindung erfolgt über ein herkömmliches USB-Kabel, benötigt wird eine spezielle App auf dem Smartphone. (Bild: Andromium)
Das Smartphone wird per USB an das Superbook angeschlossen. (Bild: Andromium)

Die Verbindung zwischen Superbook-Dock und Smartphone wird durch eine spezielle App namens Andromium OS ermöglicht, die auf dem Smartphone installiert sein muss. Sie ist in einer Betaversion bereits im Play Store verfügbar und kann momentan dafür genutzt werden, ein Smartphone per MHL-Adapter oder Chromecast und Miracast-Verbindung mit einem Monitor zu verbinden.

Das Superbook soll ein 11,6 Zoll großes Display in HD-Auflösung haben. Der eingebaute Akku soll für eine Laufzeit von über acht Stunden ausreichen und bei Anschluss eines Smartphones dieses aufladen. Die Voraussetzung aufseiten der Smartphones ist Android 4.4.2. An technischen Vorgaben empfehlen die Superbook-Macher mindestens 2 GByte Arbeitsspeicher und einen Snapdragon-800-SoC als unterste Grenze.

Erhältlich ist das Superbook noch nicht. Das Gerät soll für 100 US-Dollar per Kickstarter finanziert werden. Auf der Homepage des Projektes können Interessierte ihre E-Mail-Adresse hinterlassen, um über den Start der Kampagne informiert zu werden.

Superbook ist nicht der erste Versuch von Andromium, eine Crowdfunding-Kampagne erfolgreich abzuschließen: Ein Dock, der ein Smartphone mit einem Monitor verbindet, scheiterte Anfang 2015 an einem Finanzierungsziel von 100.000 US-Dollar. Gesammelt wurden nur 66.500 US-Dollar. Bereits früher hat es zudem Versuche gegeben, Notebook-Docks für Smartphones anzubieten - beispielsweise Motorolas Lapdock für das Atrix-Smartphone.


eye home zur Startseite
David64Bit 13. Jul 2016

Schon klar, aber es gibt ja auch noch andere möglichkeiten. Man hätte einen halter...

gadthrawn 13. Jul 2016

14 inch Windows 10 Pro Intel Z3735F Quad Core 1.33GHz Notebook 2GB RAM 32GB eMMC Built...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Dortmund
  2. Infokom GmbH, Karlsruhe
  3. RZV Rechenzentrum Volmarstein GmbH, Wetter (Ruhr)
  4. LEDVANCE GmbH, Garching bei München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 819,00€
  2. 184,90€ + 3,99€ Versand
  3. 699,90€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Prozessor

    Lightroom CC 6.9 exportiert deutlich schneller

  2. Telia

    Schwedischer ISP muss Nutzerdaten herausgeben

  3. Nokia

    Deutlich höhere Datenraten durch LTE 900 möglich

  4. Messenger

    Facebook sagt "Daumen runter"

  5. Wirtschaftsministerin

    Huawei wird in Bayern Netzwerkausrüstung herstellen

  6. Overwatch

    Blizzard will bessere Beschwerden

  7. Mobilfunk

    Nokia nutzt LTE bei 600 MHz erfolgreich

  8. Ohne Flash und Silverlight

    Netflix schließt HTML5-Umzug ab

  9. Mass Effect Andromeda im Technik-Test

    Frostbite für alle Rollenspieler

  10. Hannover

    Die Sommer-Cebit wird teuer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Let's Play Facebook ermöglicht Livevideos vom PC
  2. Facebook & Co Bis zu 50 Millionen Euro Geldbuße für Hasskommentare
  3. OCP Facebook rüstet das Rechenzentrum auf

Forensik Challenge: Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
Forensik Challenge
Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
  1. Reporter ohne Grenzen Verfassungsklage gegen BND-Überwachung eingereicht
  2. Selektorenaffäre BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben
  3. Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  1. Re: Dann Telia verklagen

    Moe479 | 19:14

  2. Re: Irgendwas mache ich wohl falsch...

    bjs | 19:11

  3. Re: "Derzeit sind kein Geräte geplant, die das...

    Geistesgegenwart | 19:09

  4. Re: Keine Ahnung warum die Leute Probleme haben.....

    Neuro-Chef | 19:07

  5. Re: Golem hat Tomaten auf den Augen

    baltasaronmeth | 19:07


  1. 18:26

  2. 18:18

  3. 18:08

  4. 17:39

  5. 16:50

  6. 16:24

  7. 15:46

  8. 14:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel