Abo
  • Services:
Anzeige
Spieler kritisieren den Onlinezwang bei Super Mario Run.
Spieler kritisieren den Onlinezwang bei Super Mario Run. (Bild: Golem.de)

Super Mario Run: 40 Millionen Downloads und nur 2 von 5 Sternen

Spieler kritisieren den Onlinezwang bei Super Mario Run.
Spieler kritisieren den Onlinezwang bei Super Mario Run. (Bild: Golem.de)

Sechs Tage nach der Veröffentlichung von Super Mario Run für iOS verzeichnet Nintendo 40 Millionen Downloads. Die Kunden geben dem Mobilegame auffallend viele niedrige Bewertungen - allerdings nicht wegen des eigentlichen Gameplays.

Seit dem 15. Dezember 2016 ist Super Mario Run erhältlich, nun hat Nintendo erste Zahlen veröffentlicht: Rund 40 Millionen Interessierte haben das Spiel auf ihr Smartphone oder Tablet mit iOS geladen - eine Version für Android soll erst zu einem späteren, nicht genannten Zeitpunkt folgen.

Anzeige

Das erste echte Mobilegame von Nintendo hat es innerhalb kürzester Zeit fast weltweit in die Charts von iTunes geschafft - auch in Deutschland steht Super Mario Run auf dem ersten Platz der Downloads von Gratisangeboten und der umsatzstärksten Titel.

Das klingt nach einem riesigen Erfolg, ist es aber nicht unbedingt. Denn wie viele der 40 Millionen Kunden das Spiel tatsächlich kaufen und es damit für Nintendo zum Geschäft machen, ist trotzdem unklar. Die Firma selbst hat bislang keine Angaben zur Konversionsrate gemacht.

Auffallend viele Spieler sind mit Mario nicht zufrieden und vergeben niedrige Bewertungen. Im deutschen iTunes-Store haben knapp 1.000 Kunden eine Bewertung hinterlassen, im Schnitt kommt der Titel auf 2 von 5 Sterne.

Keine neuen Inhalte geplant

Der Grund: Vielen ist die kostenlose Demo zu kurz und der Preis von knapp 10 Euro für die Vollversion viel zu hoch. Außerdem stört viele, dass Super Mario Run nur mit einigermaßen guter Internetverbindung funktioniert, aber nicht Offline.

Nintendo hat sich zu diesen Kritikpunkten nicht geäußert. Die Firma hat lediglich einen kleinen Patch mit Fehlerkorrekturen und ein paar weihnachtliche Extras für den Baumodus veröffentlicht. Außerdem hat Nintendo gesagt, dass keinerlei größere Erweiterungen für das Spiel erscheinen werden - durch weitere Levels darf Super Mario also nach aktuellem Stand nicht hüpfen.


eye home zur Startseite
0xDEADC0DE 23. Dez 2016

Ihr setzt den Begriff in einen völlig falschen Zusammenhang. ;)

FlorianP 22. Dez 2016

Mein Akku hält knapp zwei Tage. Je nach Umfang der Verwendung. Natürlich hab ich aber...

redbullface 22. Dez 2016

Nein, das mache ich nicht mit allen Spielen und Entwicklern die ich gut finde. Wann und...

Niaxa 22. Dez 2016

Du scheinst meinen Kommentar nicht richtig verstanden zu haben. Schade.

MabuseXX 22. Dez 2016

Nintendo-Fanboy mit rosaroter Brille.....



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FLO-CERT GmbH, Bonn
  2. Giesecke & Devrient 3S GmbH, München
  3. Pyrexx GmbH, Berlin
  4. über Dr. Maier & Partner GmbH Unternehmensberatung, österreichische Alpen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 13,99€
  2. (u. a. Valerian, Kong: Skull Island, Jungle)
  3. 39,99€ mit Gutschein VFL6ESJY

Folgen Sie uns
       


  1. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  2. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  3. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  4. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  5. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  6. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  7. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  8. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin

  9. Ein Jahr Trump

    Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft

  10. Ryzen 2000

    AMDs Ryzen-Chip schafft 200 MHz mehr



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Facebook Messenger Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

  1. Re: Samsung?

    Baron Münchhausen. | 17:58

  2. Re: Können Schiffe in dem neuen AOE immer noch...

    Shaggy | 17:55

  3. Re: Wer nutzt denn Gmail wirklich aktiv?

    Der_aKKe | 17:52

  4. Re: Meltdown for dummies

    Niaxa | 17:52

  5. Re: Darf der Operator das Gerät sonst nie nutzen?

    Hotohori | 17:52


  1. 17:28

  2. 16:59

  3. 16:21

  4. 16:02

  5. 15:29

  6. 14:47

  7. 13:05

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel