Abo
  • Services:

Super Bowl: Lady Gaga singt unter einer Flagge aus Drohnen

Intel hat in der Halbzeitpause des Super Bowl mehrere hundert Drohnen auf Formationsflug geschickt und unter anderem das Sternenbanner darstellen lassen. Allerdings war die Show nicht live.

Artikel veröffentlicht am ,
Lady Gaga beim Super Bowl: Amazon warb für Prime Air
Lady Gaga beim Super Bowl: Amazon warb für Prime Air (Bild: NFL/Screenshot: Golem.de)

Sternenbanner am Nachthimmel: Die US-Sängerin Lady Gaga hat in der Halbzeitpause des Super Bowl unter der US-Flagge gesungen, die von illuminierten Quadrocoptern am Himmel dargestellt wurde. Dazu sang sie unter anderem den Folk-Protestsong This Land Is Your Land.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Augsburg

Rund 300 der unbemannten Fluggeräte (Unmanned Aerial Vehicle, UAV) von Intel waren dafür im Einsatz. Nachdem diese zunächst die US-Flagge gebildet hatten, formierten sie sich anschließend zu den Logos der Sponsoren der Veranstaltung in der Halbzeitpause im Endspiel der US-Football-Liga. Der Onlinehändler Amazon nutzte zudem den Super Bowl, um für seinen Drohnenlieferdienst Prime Air zu werben.

Die Shooting Stars sind Show-Drohnen

Die Shooting Stars sind eigens für solche Lichtshows gebaut worden. Eine solche Drohne wiegt knapp 300 Gramm, wird von vier Rotoren angetrieben und ist mit farbigen Leuchtdioden ausgestattet. Die Software, mit der die Fluggeräte gesteuert werden, haben Intel und Ascending Technologies (Asctec) entwickelt. Intel hat Asctec Anfang 2016 übernommen.

Die Drohnen-Show war allerdings nicht live: Der Einsatz unbemannter Fluggeräte über der Großveranstaltung in Houston im US-Bundesstaat Texas war verboten. Außerdem hätte das Wetter eine Live-Darbietung verhindern können: Bei schlechtem Wetter wird das Dach des Stadions geschlossen.

Bei schlechtem Wetter ist das Dach zu

Deshalb habe sich Intel entschlossen, den Drohnenflug vorher aufzuzeichnen, erzählte Natalie Cheung von Intel der US-Tageszeitung US Today. Die Aufnahmen fanden am 30. Januar 2017 statt. Lady Gaga stand währenddessen auf dem Stadiondach.

Neun Tage sei sie in Houston gewesen, sagt Cheung. Für die Drohnenflüge brauchte Intel zudem eine Sondergenehmigung der US-Luftaufsichtsbehörde: Die Drohnen flogen nachts in einer Höhe von 213 Metern und zudem noch in der Nähe eines Flughafens.

Es war nicht der erste große Auftritt der Intel-Drohnen: Im vergangenen Jahr ließ Intel einen Schwarm aus 500 Drohnen in Sydney aufsteigen und erhielt dafür einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

geeky 07. Feb 2017

Half-Time Shows aus welchen Jahren wäre sonst so zu empfehlen?

m9898 07. Feb 2017

Ich würde jetzt für solche Fälle eher denken, dass sie von außen via optischem Tracking...

mindo 07. Feb 2017

Ich bin überrascht, dass es doch echt war. Ich nahm an dass es mit Effekten in den...

GourmetZocker 07. Feb 2017

Super, danke!

markusmaletz... 07. Feb 2017

Das hier ist viel spannender: https://www.bitcraze.io/2017/02/crazyflie-on-the-catwalk-at...


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018

Auf der Ifa 2018 hat die Deutsche Telekom ihren eigenen smarten Assistenten gezeigt. Er läuft auf einem ebenfalls selbst entwickelten smarten Lautsprecher und soll zunächst trainiert werden. Telekom-Kunden können an einem Test teilnehmen und erhalten dafür den Lautsprecher kostenlos.

Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018 Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /