Super Bowl: Lady Gaga singt unter einer Flagge aus Drohnen

Intel hat in der Halbzeitpause des Super Bowl mehrere hundert Drohnen auf Formationsflug geschickt und unter anderem das Sternenbanner darstellen lassen. Allerdings war die Show nicht live.

Artikel veröffentlicht am ,
Lady Gaga beim Super Bowl: Amazon warb für Prime Air
Lady Gaga beim Super Bowl: Amazon warb für Prime Air (Bild: NFL/Screenshot: Golem.de)

Sternenbanner am Nachthimmel: Die US-Sängerin Lady Gaga hat in der Halbzeitpause des Super Bowl unter der US-Flagge gesungen, die von illuminierten Quadrocoptern am Himmel dargestellt wurde. Dazu sang sie unter anderem den Folk-Protestsong This Land Is Your Land.

Stellenmarkt
  1. Leitung Forschungsbereich Smart Region (d/m/w)
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Grafenau
  2. Qualifizierter Sachbearbeiter (m/w/d) Digitalisierung / Datenbanken
    Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e.V., Frankfurt am Main
Detailsuche

Rund 300 der unbemannten Fluggeräte (Unmanned Aerial Vehicle, UAV) von Intel waren dafür im Einsatz. Nachdem diese zunächst die US-Flagge gebildet hatten, formierten sie sich anschließend zu den Logos der Sponsoren der Veranstaltung in der Halbzeitpause im Endspiel der US-Football-Liga. Der Onlinehändler Amazon nutzte zudem den Super Bowl, um für seinen Drohnenlieferdienst Prime Air zu werben.

Die Shooting Stars sind Show-Drohnen

Die Shooting Stars sind eigens für solche Lichtshows gebaut worden. Eine solche Drohne wiegt knapp 300 Gramm, wird von vier Rotoren angetrieben und ist mit farbigen Leuchtdioden ausgestattet. Die Software, mit der die Fluggeräte gesteuert werden, haben Intel und Ascending Technologies (Asctec) entwickelt. Intel hat Asctec Anfang 2016 übernommen.

Golem Akademie
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.06.2022, virtuell
  2. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Drohnen-Show war allerdings nicht live: Der Einsatz unbemannter Fluggeräte über der Großveranstaltung in Houston im US-Bundesstaat Texas war verboten. Außerdem hätte das Wetter eine Live-Darbietung verhindern können: Bei schlechtem Wetter wird das Dach des Stadions geschlossen.

Bei schlechtem Wetter ist das Dach zu

Deshalb habe sich Intel entschlossen, den Drohnenflug vorher aufzuzeichnen, erzählte Natalie Cheung von Intel der US-Tageszeitung US Today. Die Aufnahmen fanden am 30. Januar 2017 statt. Lady Gaga stand währenddessen auf dem Stadiondach.

Neun Tage sei sie in Houston gewesen, sagt Cheung. Für die Drohnenflüge brauchte Intel zudem eine Sondergenehmigung der US-Luftaufsichtsbehörde: Die Drohnen flogen nachts in einer Höhe von 213 Metern und zudem noch in der Nähe eines Flughafens.

Es war nicht der erste große Auftritt der Intel-Drohnen: Im vergangenen Jahr ließ Intel einen Schwarm aus 500 Drohnen in Sydney aufsteigen und erhielt dafür einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


geeky 07. Feb 2017

Half-Time Shows aus welchen Jahren wäre sonst so zu empfehlen?

m9898 07. Feb 2017

Ich würde jetzt für solche Fälle eher denken, dass sie von außen via optischem Tracking...

mindo 07. Feb 2017

Ich bin überrascht, dass es doch echt war. Ich nahm an dass es mit Effekten in den...

GourmetZocker 07. Feb 2017

Super, danke!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
EC-Karte
Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben

Eine Sperre der Girocard wird nicht immer sofort aktiv. Verbraucher können sich bereits im Vorfeld schützen.

EC-Karte: Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
Artikel
  1. Internetinfrastruktur: Chinas Digitale Seidenstraße
    Internetinfrastruktur
    Chinas Digitale Seidenstraße

    China baut weltweit Internetinfrastruktur und Datenzentren. Nicht nur für die Freiheit im Internet und Unternehmen aus Europa und den USA könnte das zur Bedrohung werden.
    Eine Analyse von Gerd Mischler

  2. Machine Learning: Deepmind-KI soll 600 verschiedene Aufgaben meistern können
    Machine Learning
    Deepmind-KI soll 600 verschiedene Aufgaben meistern können

    KI-Modelle sind oft nur für einen Zweck trainiert. Deepminds Gato hingegen soll Atari spielen, Texte lesen und Roboter steuern können.

  3. Bundesländer: Umweltminister einig über Autobahn-Tempolimit
    Bundesländer
    Umweltminister einig über Autobahn-Tempolimit

    Die Landesumweltminister der Bundesländer haben sich einstimmig für ein Tempolimit auf Autobahnen ausgesprochen. Was fehlt, ist dessen Höhe.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 46% Rabatt auf Mäuse & Tastaturen • Grafikkarten günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 12GB 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) + Heatsink günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsangebote bei MediaMarkt • Bosch Prof. bis zu 53% günstiger[Werbung]
    •  /