Abo
  • IT-Karriere:

Sunrise: Wir werden "ADSL- und VDSL-Zeugs mit 5G ersetzen"

Der zweitgrößte Netzbetreiber der Schweiz will sein Kupfer auf der letzten Meile nicht mehr nutzen. 5G und Fixed Wireless Access wird es ersetzen, sobald Huawei die Technik liefert.

Artikel veröffentlicht am ,
Auf dem MBBF 2018 von Huawei in London
Auf dem MBBF 2018 von Huawei in London (Bild: Huawei)

Der Schweizer Mobilfunk- und Festnetzbetreiber Sunrise will seine Kupfertechnik auf der letzten Meile durch 5G-Fixed Wireless Access austauschen. "Wir werden das meiste von unserem ADSL- und VDSL-Zeugs mit 5G ersetzen, sobald die Technik von Huawei uns dazu vorliegt", sagte Sunrise-Chef Olaf Swantee am 20. November 2018 in London auf dem MBBF 2018 von Huawei.

Stellenmarkt
  1. STI - Gustav Stabernack GmbH, Lauterbach
  2. Deloitte, verschiedene Standorte

Huawei will zum Jahresende 2018 ein vermarktungsfähiges Terminal im Home-Router-Format (CPE) für Fixed Wireless Access vorstellen, wurde auf dem Mobile World Congress (MWC) im Februar 2018 in Barcelona angekündigt. Die CPE Box ist laut Huawei bereits seit Sommer 2018 auf dem Markt. Die kommerzielle Verwendung scheitere noch am Spektrum.

In Deutschland hatten die Deutsche Telekom und die Telefónica erklärt, dass sie mit Fixed Wireless und 5G-Angeboten für Festnetzkunden aufsetzen wollten.

Fast ein Viertel der Haushalte in Deutschland soll Zugang zu Gigabit-Geschwindigkeiten über Wireless-to-Home-Technologien erhalten, wie die Telekom im Mai 2018 bekanntgab. Angaben zur zeitlichen Planung für die Gigabit-Versorgung über Fixed Wireless wurden nicht gemacht.

Die Telekom führt verschiedene Versuche mit 5G im Fixed-Wireless-Einsatz durch. Das sagte Arash Ashouriha, Senior Vice President Technology Innovation bei der Telekom, im Februar 2018 im Gespräch mit Golem.de. "Fixed Wireless ist eine großartige Brückentechnologie dort, wo sich Glasfaser ökonomisch nicht lohnt." Im Jahr 2019 wird es laut Ashouriha erste Einsätze von 5G-Fixed-Wireless geben. Mit Fixed Wireless sind Anbindungen bis zu 1 GBit/s bereits über LTE möglich.

Wichtig sei für die Telefónica der Fixed Wireless Access mit 5G bei 26 GHz. "Wir haben kein eigenes Festnetz in Deutschland. Auf diese Weise haben wir eine Chance, zum Kunden nach Hause zu kommen", sagte Gerald Huber, Senior Manager 5G Programm bei Telefónica, im November 2018.

Die Technologie besteht im Wesentlichen aus einem virtuellen Core und einer 5G Radio-Access-Unit auf Seiten von Telefónica sowie einer 5G Outdoor-Unit und Indoor-Routern für die Kunden. Telefónica Deutschland und Samsung Electronics haben den Test von 20 Fixed-Wireless-Anschlüssen (FWA) mit 5G in Deutschland in Hamburg vereinbart.

Offenlegung: Golem.de hat auf Einladung von Huawei an dem MBBF 2018 in London teilgenommen. Unsere Berichterstattung ist davon nicht beeinflusst und bleibt gewohnt neutral und kritisch. Der Artikel ist, wie alle anderen auf unserem Portal, unabhängig verfasst und unterliegt keinerlei Vorgaben Dritter; diese Offenlegung dient der Transparenz.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. (-75%) 3,75€
  3. (-68%) 9,50€
  4. 1,19€

swiss1988 09. Mär 2019

Hier in der Schweiz ist es so: Das Kupfernetz ist Eigentum der Swisscom. Provider können...

Bendix 21. Nov 2018

Da sind wir uns ja einig.

pumok 21. Nov 2018

Schon, aber nur weil ich es grosszügerweise mit Euch teile ;-) :-P

pumok 21. Nov 2018

Warum soll das mit LTE nicht funktioniert haben? Weil es zu teuer war? Echt? Das habe ich...

M.P. 21. Nov 2018

Fixed Wireless soll meines Wissens mit sehr hohen Frequenzen arbeiten. Deshalb braucht...


Folgen Sie uns
       


Honor 20 Pro - Hands on

Das Honor 20 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone der Huawei-Tochter. Als Besonderheit gibt es eine Vierfachkamera, um für möglichst viele Objektivsituationen gewappnet zu sein. Hinweis vom Hersteller: "Bei den gezeigten Geräten der Honor-20-Serie handelt es sich um Demoversionen, die sich in Aussehen und Funktion von der finalen Version unterscheiden können."

Honor 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

    •  /