• IT-Karriere:
  • Services:

Sunrise und Salt: Mobilfunkbetreiber bauen selbst Glasfaser aus

Swiss Open Fiber will 1,5 der 5 Millionen anschließbaren Haushalte in der Schweiz mit FTTH versorgen.

Artikel veröffentlicht am ,
Sunrise-Shop in der Schweiz
Sunrise-Shop in der Schweiz (Bild: Sunrise)

Die beiden Mobilfunkbetreiber Sunrise und Salt gründen das Gemeinschaftsunternehmen Swiss Open Fiber. Das gaben die beiden Schweizer Unternehmen am 19. Mai 2020 bekannt. In den nächsten fünf bis sieben Jahren sollen bis zu 3 Milliarden Franken (2,8 Milliarden Euro) investiert werden, um 1,5 Millionen Haushalte mit Glasfaser zu erschließen. Der Beginn des Ausbaus ist für das vierte Quartal des laufenden Jahres geplant.

Stellenmarkt
  1. SPIER GmbH & Co. Fahrzeugwerk KG, Steinheim (Westfalen)
  2. HARTING Stiftung & Co. KG, Espelkamp

Laut Angaben der Partner sind von den 5 Millionen anschließbaren Haushalte in der Schweiz weniger als die Hälfte mit FTTH versorgt.

Der zweitgrößte Schweizer Telekommunikationsbetreiber Sunrise baut bereits massiv 5G aus. Größter Aktionär von Sunrise ist mit 24,5 Prozent die deutsche Freenet.

Der Schweizer Mobilfunkbetreiber Salt (Orange) gehörte einst zu France Telecom und ist jetzt im Besitz des französischen Unternehmers Xavier Niel, der auch die Mehrheit an Monaco Telecom hält. Seit März 2018 bietet Salt Haushalten auch Glasfaseranschlüsse (FTTH) an.

Swiss Open Fiber will offenes Netz anbieten

Swiss Open Fiber, ein Joint Venture, wird von Salt und Sunrise gegründet und soll bei gleichen Aktienteilen mit einem künftigen Kapitalpartner gehalten werden.

Dabei sollen jene Gebiete in der Schweiz unterstützt werden, die nicht ausreichend mit Breitbandtechnologie versorgt sind, um so die Digitalisierung auch in nichtstädtischen Gebieten voranzutreiben. Während Salt und Sunrise als Hauptmieter der Plattform auftreten werden, soll die Infrastruktur weiteren Anbietern zur Verfügung stehen.

Marc Furrer, ehemaliger Präsident der Eidgenössischen Kommunikationskommission, wird Verwaltungsratspräsident von Swiss Open Fiber. Der Aufbau wird von Swiss Fibre Net unterstützt, ein Gemeinschaftsunternehmen von Energieversorgern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 279,99€ (Vergleichspreis 332,19€)
  2. 599€ inkl. Rabattgutschein (Vergleichspreis 699€)
  3. 99,90€
  4. (u. a. FIFA 21 für 27,99€, Battlefield V für 13,99€, Star Wars Jedi Fallen Order für 24...

RC-2224 20. Mai 2020

Dafür bekommt man bei allen grossen den Bridge-Modus. Zudem sich nicht um die HF...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt

Das Galaxy S21 Ultra ist das Topmodell von Samsungs neuer S21-Reihe und unterscheidet sich deutlich von den beiden anderen Modellen.

Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /