Abo
  • Services:
Anzeige
Neuer starker Mann bei Google: Sundar Pichai
Neuer starker Mann bei Google: Sundar Pichai (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Sundar Pichai: Android-Chef bekommt deutlich mehr Macht

Neuer starker Mann bei Google: Sundar Pichai
Neuer starker Mann bei Google: Sundar Pichai (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Google-Chef Larry Page hat dem aktuellen Android-Chef deutlich mehr Macht gegeben. Sundar Pichai wird künftig sechs weitere Bereiche beaufsichtigen. Damit will sich Google besser für die Zukunft wappnen.

Anzeige

Sundar Pichai werde künftig sechs weiteren Bereichen bei Google vorstehen, berichtet Recode mit Verweis auf ein internes Memo an die Google-Mitarbeiter. Die neuen Aufgaben hat Google-Chef Larry Page erteilt. Page will das Unternehmen damit besser gegen die Wettbewerber stärken.

Pichai wird Chef von neun Google-Abteilungen

Sundar Pichai ist bereits für die drei Abteilungen Chrome, Google Apps und Android verantwortlich. Zu den sechs weiteren Bereichen, die er leiten wird, zählen Forschung und Entwicklung, die Google-Suche, Google Maps, Google+ sowie Werbung und Infrastruktur. Vor 1,5 Jahren übernahm Pichai den Bereich Android von Andy Rubin, der sich bei Google fortan um Roboterforschung kümmert.

Die entsprechenden Bereichsleiter berichten künftig nicht mehr an Page, sondern direkt an Pichai, der im Gegenzug weiterhin Page untersteht und aus den neun Produkt-Abteilungen Bericht erstattet. Die Macht von Pichai wächst damit, Recode nennt ihn sogar einen Produkt-Zaren. Allerdings soll Pichai wohl keinen neuen Job-Titel erhalten.

Google-Chef will ein innovatives Unternehmen erhalten

Mit dem Schritt wolle der Google-Chef erreichen, dass das Unternehmen weiterhin innovativ bleibt. Page sorge sich, dass Google weniger innovativ werden und das Unternehmen seine marktführenden Positionen verlieren könnte.

Page soll in Besprechungen verkündet haben, sich stärker um das große Ganze bei Google kümmern zu wollen. Daher habe er die Leitung verschiedener Produktbereiche an Pichai übertragen. Einige Prestige-Projekte wie Google X bleiben weiter unter der Leitung von Page.

Von den Zentralisierungsbemühungen wurde der Bereich Youtube ausgenommen, der weiterhin von Susan Wojcicki geleitet wird, die auch künftig an Page berichtet.


eye home zur Startseite
3dgamer 27. Okt 2014

Hm, also irgendwie ist mir das zu viel Innovation was ich bei Google so sehe. Oder...

Anonymer Nutzer 27. Okt 2014

Gibt es da irgendwelche belastbaren Fakten zu?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Dresden, Frankfurt, München
  2. CG CAR-GARANTIE VERSICHERUNGS-AG, Freiburg im Breisgau
  3. Dataport, Hamburg
  4. Dataport, Hamburg, Altenholz bei Kiel


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)
  2. 24,90€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Analysepapier

    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

  2. Apple

    Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen

  3. Underground Actually Free

    Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps

  4. Onlinelexikon

    Türkische Behörden sperren Zugang zu Wikipedia

  5. Straßenverkehr

    Elon Musk baut U-Bahn für Autos

  6. Die Woche im Video

    Mr. Robot und Ms MINT

  7. Spülbohrverfahren

    Deutsche Telekom "spült" ihre Glasfaserkabel in die Erde

  8. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor

  9. Hacon

    Siemens übernimmt Software-Anbieter aus Hannover

  10. Quartalszahlen

    Intel bestätigt Skylake-Xeons für Sommer 2017



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. e.GO Life Elektroauto aus Deutschland für 15.900 Euro
  2. Elektroauto VW testet E-Trucks
  3. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Snap Spectacles im Test: Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
Snap Spectacles im Test
Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
  1. Kamera Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder
  2. Snap Spectacles Snap verkauft Sonnenbrille mit Kamera für 130 US-Dollar
  3. Soziales Netzwerk Snapchat geht an die Börse - und Google profitiert

  1. Re: gestern vdsl50 erstmals getestet

    bombinho | 02:54

  2. Re: Private geben sich selbst Todesstoß

    ve2000 | 02:21

  3. Re: 80 Prozent nutzen die kostenfreien SD-Varianten.

    ve2000 | 02:13

  4. Re: Na endlich

    Flexy | 01:59

  5. Re: Ich bin auch für die Todesstrafe

    ooKEKSKILLERoo | 01:48


  1. 15:07

  2. 14:32

  3. 13:35

  4. 12:56

  5. 12:15

  6. 09:01

  7. 08:00

  8. 18:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel