Abo
  • Services:
Anzeige
Summly (App-Logo) analysiert Texte und kürzt sie auf maximal 400 Zeichen.
Summly (App-Logo) analysiert Texte und kürzt sie auf maximal 400 Zeichen. (Bild: Summly)

Summly: Yahoo kauft Nachrichtenkürzungs-App

Summly (App-Logo) analysiert Texte und kürzt sie auf maximal 400 Zeichen.
Summly (App-Logo) analysiert Texte und kürzt sie auf maximal 400 Zeichen. (Bild: Summly)

Yahoo hat die von dem Briten Nick D'Aloisio entwickelte App Summly gekauft, die Texte auf die Länge eines Smartphone-Bildschirms kürzt. Die App soll eingestellt und die Technik in verschiedene Yahoo-Dienste integriert werden.

Yahoo kauft die Nachrichten-App Summly. Das hat Adam Cahan, Bereichsleiter Mobile, im Yahoo-Blog bekanntgegeben. Einen Kaufpreis hat Yahoo nicht genannt.

Anzeige

Summly ist eine iPhone-App, die Nachrichten analysiert und eine Zusammenfassung des Inhalts generiert. Sie kürzt einen Text auf maximal drei Absätze und 400 Zeichen. Der neue Text ist dann so knapp, dass er auf einen Smartphone-Bildschirm passt. Nutzer brauchen nach Einsatz der App somit nicht zu scrollen.

Prominente Investoren

Die App beruht auf einem Algorithmus, der einen Text auf Schlüsselwörter und -sätze analysiert und diese zu einem lesbaren Text zusammensetzt. Entwickelt wurde der Algorithmus von dem Briten Nick D'Aloisio, der damals erst 15 Jahre alt war. Summly wurde auch wegen der prominenten Investoren bekannt, die D'Aloisio unterstützten, darunter die Schauspieler Ashton Kutcher und Stephen Fry, die Künstlerin Yoko Ono sowie der Hongkonger Großunternehmer Li Ka-shing.

Mobile Geräte seien immens wichtig, um mit anderen in Kontakt zu bleiben und seinen persönlichen Interessen nachzugehen, schreibt Cahan. Yahoo bemühe sich, dies den Nutzern auf eine gefällige Art und Weise zu ermöglichen.

D'Aloisio und sein Team würden künftig für Yahoo arbeiten. Die App werde allerdings eingestellt, kündigte Cahan an. Die zugrundeliegende Technik werde aber künftig in anderen Yahoo-Mobildiensten eingesetzt.

Yahoo kauft ein

Seit die ehemalige Google-Managerin Marissa Mayer 2012 den Chefposten bei Yahoo übernommen hat, hat Yahoo mehrere Unternehmen gekauft: So übernahm Yahoo im Oktober 2012 Stamped, eine mobile Plattform für den Austausch von Informationen zu Restaurants und Musik.

Zwei Monate später kaufte Yahoo die Videokonferenzplattform On The Air, im Januar 2013 die Plattform Snip.it. In der vergangenen Woche berichtete das Wall Street Journal, Yahoo plane den Kauf des Videoportals Dailymotion.

Nachtrag vom 25. März 2013, 18:15 Uhr

All Things D berichtet, Yahoo habe knapp 30 Millionen US-Dollar für Summly bezahlt. Das hat das Wall-Street-Journal-Blog von namentlich nicht genannten Quellen erfahren.


eye home zur Startseite
Donk 26. Mär 2013

Vlt wollen sie einfach nur vorbereitet sein wenn das Leistungschutzrecht endgültig...

fokka 26. Mär 2013

mir würde da spontan eine ähnliche anwendung einfallen. und zwar ist es doch auf tech...

ErkanÖzdemir 26. Mär 2013

Sehr erfreulich für einen Teenager mit seiner tollen Idee ein menge Geld zu verdienen...

Peter Brülls 26. Mär 2013

Es geht darum *mehr* zu lesen und seine Lesezeit nicht mit Füllseln und Irrelevantem zu...

dernurbs 26. Mär 2013

das würde dann auch Word betreffen.. also neee



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund
  3. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München
  4. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,90€ statt 149,90€
  2. und Destiny 2 gratis erhalten
  3. 9,49€ + Versandkosten (Steam Link einzeln kostet sonst 54,99€ und das Spiel regulär 11,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  2. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  3. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  4. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  5. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  6. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  7. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  8. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  9. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!

  10. Fahrdienst

    Alphabet investiert in Lyft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Mobilfunkbetreiber: Ob es so eine gute Idee...

    tg-- | 18:08

  2. Re: Nicht nur die Telekommunikationsunternehmen...

    ermic | 18:06

  3. Re: Litium-Brände mit Wasser bekämpfen?!

    Eheran | 18:06

  4. Arme Selbsständige...

    ElMario | 18:05

  5. Ist bestimmt voller Creeper

    NeoTiger | 18:01


  1. 18:00

  2. 17:47

  3. 16:54

  4. 16:10

  5. 15:50

  6. 15:05

  7. 14:37

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel