• IT-Karriere:
  • Services:

Stresslevel-Messung und eigene Fitnessfunktionen

Mit Body Energy gibt es zudem eine Anwendung, die unser Energieniveau verfolgt. Dabei werden vom Erholungsfaktor des Schlafes der letzten Nacht Punkte für Aktivitäten und Stress abgezogen. Am Ende des Tages wird uns dann mitgeteilt, ob die Rechnung aufgeht. Falls nicht, sollten wir möglicherweise mehr schlafen oder unser Stresslevel reduzieren.

Stellenmarkt
  1. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  2. Heraeus infosystems GmbH, Hanau

Wie bei der Summit 2+ wird das Stresslevel unter anderem über den eingebauten Herzfrequenzmesser ermittelt. Dieser kann während Fitnessübungen oder auch den Tag über durchweg unseren Puls überwachen und aufzeichnen. Eine EKG-Funktion hat die Summit Lite wie auch die Summit 2+ nicht. Bei diesem Preis ist das für uns unverständlich.

Da die Summit Lite wie die anderen Smartwatches von Montblanc mit Wear OS läuft, können wir die Fitnessfunktionen auch über Google Fit nutzen - inklusive Atemübungen und Pulsmessung. Im direkten Vergleich sehen die Montblanc-Apps etwas hübscher aus. Dafür finden wir beispielsweise die Sportaufzeichnung von Fit besser, da wir einzelne Sportarten auswählen können. Beim Cardio-Coach von Montblanc geht das nicht.

Eigene Watchfaces in klassischem Look

Montblanc hat der Summit Lite einige Watchfaces spendiert, die mit dem Anspruch an sportbegeisterte Nutzer korrespondieren. Daneben gibt es wie bei der Summit 2+ Ziffernblätter, die klassischen Montblanc-Uhren nachempfunden sind. So schön diese auch sind - kaufentscheidend sind sie für uns nicht. Dafür gibt es eine genügend große Auswahl an guten Watchfaces für Wear OS.

  • Die Uhr hat drei Bedienknöpfe und eine drehbare Lünette. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Summit Lite ist knapp 15 mm dick. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Uhr trägt sich auch dank des Kautschuk-Armbandes sehr angenehm. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Mit 800 Euro gehört die Summit Lite von Montblanc zu den teuren Smartwatches am Markt. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Montblanc Summit Lite ist eine 43 mm breite Smartwatch. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Die Uhr trägt sich auch dank des Kautschuk-Armbandes sehr angenehm. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Bedient wird die Summit Lite über eine drehbare Krone und drei Buttons am rechten Rand. Über den mittleren Druckknopf rufen wir, wie bei Wear OS üblich, die App-Übersicht auf, mit der Krone können wir scrollen. Die beiden anderen Knöpfe können wir verwenden, um von uns gewünschte Anwendungen aufzurufen. Die Bedienung geht wie bei der Summit 2+ gut von der Hand.

Der Akku der Summit Lite reicht in unserem Test einen Tag lang, wenn wir die dauerhafte, aber gedimmte Ziffernblattanzeige wählen. Einige der Ziffernblätter sind als "energiesparend" markiert und schalten nach kurzer Zeit in einen dunkleren, optisch reduzierten Modus. Die automatische Aktivierung des Displays haben wir deaktiviert, da sie bei uns zu einer merklich schnelleren Entladung des Akkus führte.

Wollen wir mit der Uhr unseren Schlaf tracken, müssen wir sie täglich nach dem Aufstehen oder vor dem Schlafengehen aufladen. Die mitgelieferte Ladeschale ist magnetisch, lädt die Uhr aber nicht über Induktion, sondern Pogo-Pins. Auch das hätten wir uns beim Preis der Summit Lite anders gewünscht.

Die Summit Lite hat keine eingebaute eSIM, kann also Internetverbindungen nur über ein mit Bluetooth verbundenes Smartphone oder WLAN abrufen. Die Smartwatch unterstützt Bluetooth 4.2, hat einen NFC-Chip für drahtlose Zahlungen und einen GPS-Empfänger.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Summit Lite im Test: Auch Montblancs "günstige" Smartwatch ist zu teuerMontblanc Summit Lite: Verfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  
Anzeige - Ein Vergleichsservice der Golem Media GmbH

Smartwatches - von SFT gestetet

ProduktnameApple Watch Series 5Samsung Galaxy WatchApple Watch Series 3Garmin Fēnix 5Fitbit IonicHUAWEI Watch 2Fitbit Versa 2Emporio Armani RT5006Michael Kors Access RunwayCasio WSD-F20
HerstellerAppleSamsungAppleGarminFitbitHUAWEIFitbitEmporio ArmaniMichael KorsCasio
Weitere Daten anzeigen ...
Display324 x 395 Pixel/368 x 448 Pixel360 x 360 Pixel272 x 340 Pixel/312 x 390 Pixel240x240 Pixel348x250 Pixel390 x 390 Pixel300x300 Pixel390 x 390 Pixel390 x 390 Pixel320 x 300 Pixel
BetriebssystemWatchOSTizen OS 4.0WatchOS proprietärproprietär Wear OSproprietärWear OSWear OS Wear OS
Wasser-ResistenzWasserabweisend bis 50 MeterIP 68/5 ATMWasserdicht (5 ATM)Wasserdicht bis 100 MeterWasserdicht bis 50 MeterIP68Wasserdicht bis 50 MeterWasserdicht (3ATM)Wasserdicht (3ATM)Wasserdicht bis 50 Meter
Akku-LaufzeitBis zu 18 StundenÜber 80 StundenBis zu 18 StundenBis zu 14 StundenBis zu 4 TageCirca 2 TageBis zu 4 TageBis zu 48 StundenBis zu 24 StundenCirca 2,5 tage
Vorteile
  • Always-On-Display
  • Extrem viele Features
  • Tolle Materialauswahl
  • Klassische Optik
  • Umfangreiche Fitness-Features
  • Enorme Akkulaufzeit
  • Hochwertige Haptik
  • Günstige Alternative zur Series 5
  • Viele Sportfunktionen
  • Perfekt lesbares Display
  • Lange Akkulaufzeit
  • GPS, Schlafüberwachung & wechselbare Armbänder
  • Potente Technik
  • IP68 zertifiziert
  • Lange Akkulaufzeit
  • Viele Tracking-Funktionen
  • Hochwertige Haptik
  • Guter Touchbildschirm
  • Edle Optik
  • Ordentliche Ausstattung
  • Offline-Karten für optimale Navigation
  • Robuste Bauweise
Nachteile
  • Kein Schlaftracking
  • Niedrige Akkulaufzeit
  • Bixby nur auf Englisch
  • Kein Roaming
  • Kein Touchdisplay
  • App-Angebot ausbaufähig
  • Teilweise Probleme bei Nutzung von WhatsApp
  • In der Sonne schwer zu lesen
  • Kein GPS
  • Nur wenige Apps
  • Etwas schwer
  • Kurze Akkulaufzeit
  • Etwas schwer
  • Kurze Akkulaufzeit
  • Bei aktiviertem GPS nur wenige Stunden Akku
  • Eingeschränkte Nutzung für iPhone-Nutzer
Angebote


Anzeige
Hardware-Angebote

KönigSchmadke 08. Mär 2021 / Themenstart

Nein, würde er nicht. Er würde eher im Falle des Falles das Gegenteil fragen. Also warum...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Knights of the Old Republic (2003) - Golem retro_

Diverse Auszeichnungen zum Spiel des Jahres, hohe Verkaufszahlen und Begeisterung nicht nur unter reinen Star-Wars-Anhängern - wir spielen Kotor im Golem retro_.

Knights of the Old Republic (2003) - Golem retro_ Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /