Summit E15: MSIs Einstieg in den Business-Markt verwendet Nvidia-GPU

Das Summit E15 soll ein Notebook für Geschäftskunden sein. Mit Tiger-Lake-CPU und GTX 1650 Ti ist es zumindest performant.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Summit E15 richtet sich an Business-Kunden.
Das Summit E15 richtet sich an Business-Kunden. (Bild: MSI)

MSI ist zwar nicht für Business-Notebooks bekannt, hat nun aber die Summit-Reihe und das dazugehörige Vorzeigegerät Summit E15 vorgestellt. Außerdem gibt es mit dem Prestige 14 Evo eine farbenfrohere und kompaktere Version. Beide Geräte werden mit Intels Tiger-Lake-Prozessoren ausgestattet, die kürzlich bei der IFA 2020 präsentiert wurden.

Stellenmarkt
  1. Full Stack Developer (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Stuttgart
  2. SAP Application Engineer (m/w/d)
    VTG Aktiengesellschaft, Hamburg
Detailsuche

Das Summit E15 verwendet einen i7-1185G7. Diese CPU setzt auf vier Kerne und Hyper Threading. Das Powerbudget liegt zwischen 12 und 28 Watt, der maximale Kerntakt bei 3 GHz. Das Display des E15 ist 15,6 Zoll groß, hat einen Touchscreen und Full-HD-Auflösung. Alternativ wird es ein 4K-Panel ohne Touch geben. Standardmäßig sind zudem 16 GByte DDR4-RAM verbaut. Dazu kommen zwei M.2-Slots für NVMe-SSDs. Einer davon ist mit vier Lanes PCIe Gen4 angebunden. Der Standard wird von Tiger Lake unterstützt, nachdem er einige Zeit lang AMD-Geräten vorbehalten war.

Dedizierte GPU

Für Business-Kunden könnte Folgendes interessant sein: Das Summit E15 und Prestige 14 Evo unterstützen TPM 2.0 und haben einen Fingerabdrucksensor mit FIDO-2-Unterstützung. Der Fokus auf den Geschäftskundenbereich hält MSI nicht davon ab, eine dedizierte GPU in das Notebook einzubauen. Das Summit E15 nutzt eine Geforce GTX 1650 Ti. Am Chassis sind zudem zwei Thunderbolt-4-Ports, zwei USB-3A-.2-Gen-2-Buchsen, ein Micro-SD-Kartenleser und HDMI 2.0b vorhanden. Der Akku des E15 ist mit 82 Wattstunden recht groß gehalten.

  • MSI Summit E15 (Bild: MSI)
  • MSI Summit E15 (Bild: MSI)
  • MSI Prestige 14 Evo (Bild: MSI)
  • MSI Summit E15 (Bild: MSI)
  • MSI Summit E15 (Bild: MSI)
  • MSI Prestige 14 Evo (Bild: MSI)
MSI Summit E15 (Bild: MSI)

Das Prestige 14 Evo verwendet keine dedizierte GPU und setzt stattdessen allein auf die Iris-XE-iGPU des Core i7-1185G7. Das 14-Zoll-IPS-Full-HD-Panel ohne Touchscreen ist etwas kleiner als beim Business-Modell. Außerdem passen maximal 16 GByte verlöteter Arbeitsspeicher und eine PCIe-Gen4-SSD hinein.

Golem Karrierewelt
  1. Einführung in das Zero Trust Security Framework (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    18.01.2023, virtuell
  2. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    23./24.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Prestige 14 Evo hat zwei Thunderbolt-4-Buchsen, einen Micro-SD-Kartenleser und USB-A (2.0). Der Akku ist mit 52 Wattstunden wesentlich kleiner. Dafür wiegt das Gerät 1,29 statt 1,79 kg.

Beide Notebooks sollen ab Oktober 2020 verkauft werden. Preise nannte MSI bisher noch nicht. Diese sollten näher zum Erscheinungstermin folgen, teilte das Unternehmen mit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Mars Attacks!
"Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz"

Viele Amerikaner fanden Tim Burtons Mars Attacks! nicht so witzig, aber der Rest der Welt lacht umso mehr - bis heute, der Film ist grandios gealtert.
Von Peter Osteried

25 Jahre Mars Attacks!: Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz
Artikel
  1. EU Chips Act: Voll daneben ist auch vorbei
    EU Chips Act
    Voll daneben ist auch vorbei

    Im Dezember könnte sich die EU auf einen Chips Act zur Förderung der Halbleiterindustrie einigen, der bisher komplett am Ziel vorbei plant. Worauf sich die Branche und ihre Kunden gefasst machen müssen.
    Eine Analyse von Gerd Mischler

  2. Anniversary Celebration angespielt: Atari hat mal wieder etwas richtig Tolles gemacht
    Anniversary Celebration angespielt
    Atari hat mal wieder etwas richtig Tolles gemacht

    Der Spielehersteller Atari hat die wunderbare Sammlung Anniversary Celebration veröffentlicht - für alle Plattformen.
    Von Peter Steinlechner

  3. Nordamerika: Tesla gibt Autopilot-Betaversion für alle Fahrer frei
    Nordamerika
    Tesla gibt Autopilot-Betaversion für alle Fahrer frei

    Die Zugriffsbeschränkung für den Full-Self-Driving-Modus des Autopiloten von Tesla gilt nicht mehr. Alle Kunden in Nordamerika können ihn nun nutzen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday bei Mindfactory, Media Markt & Saturn • Microsoft Week • WD_BLACK SN770 500GB 49,99€ • Seagate FireCuda 530 1TB 119,90€ • Samsung SSDs intern/extern bis zu -60% • Tiefstpreise: Microsoft Xbox/PC-Controller 34,99€, LG OLED TV (2022) 65" 1.199€ [Werbung]
    •  /