Südkorea: Samsung-Erbe wegen Wirtschaftskrise begnadigt

Der Samsung-Erbe Lee Jae-yong wurde wegen Korruption verurteilt, soll jetzt aber helfen, Südkorea aus der schwierigen wirtschaftlichen Lage zu befreien.

Artikel veröffentlicht am , /dpa
Lee Jae-yong im Mai 2022
Lee Jae-yong im Mai 2022 (Bild: Kim Min-Hee - Pool/Getty Images)

Ein Jahr nach seiner bedingten Entlassung aus der Haft kommt der Erbe des Samsung-Firmenimperiums, Lee Jae-yong, in den Genuss einer Sonderbegnadigung durch Präsident Yoon Suk-yeol, wie unter anderem Yahoo News berichtet. Der 54-jährige Vizevorsitzende des Smartphone-Marktführers Samsung Electronics ist der prominenteste Nutznießer des Erlasses, den die Regierung am 12. August für insgesamt fast 1.700 verurteilte Personen bekannt gab.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (m/w/d) für Systemintegration zur IT-Administration an den landkreiseigenen ... (m/w/d)
    Landratsamt Schweinfurt, Schweinfurt
  2. Business Intelligence Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter - Datenanalystin / Datenanalyst (m/w/d)
    Kreis Nordfriesland, Husum
Detailsuche

Lee wurde Anfang 2021 zu einer Haftstrafe wegen Korruption verurteilt. Sieben Monate später wurde er unter Bewährungsauflagen vorzeitig aus der Haft entlassen, übrig waren noch anderthalb Jahre seiner Strafe. Die Begnadigung Lees bedeutet, dass er wieder freier seine Geschäftstätigkeiten ausüben darf, was ihm vorher wegen verschiedener Auflagen nicht möglich war.

Die Wirtschaft stecke in einer Krise, sagte Justizminister Han Dong-hoon zu dem jetzigen Erlass. Die Begnadigung betreffe "sorgfältig ausgewählte Wirtschaftsführer", die durch ihre Investitionen in die Technologie und die Schaffung von Arbeitsplätzen zum Wachstum beitrügen.

Korruptionsaffäre um ehemalige Staatspräsidentin

Lee Jae-yong war in eine umfangreiche Korruptionsaffäre um die frühere Präsidentin Park Geun Hye verwickelt, die im März 2017 aus dem höchsten Staatsamt entfernt wurde. In einem wieder aufgelegten Prozess sah es das Gericht im Januar des vergangenen Jahres als erwiesen an, dass Lee der früheren Staatschefin und einer ihrer Vertrauten Geld angeboten hatte, um politische Unterstützung für den Machttransfer innerhalb des größten südkoreanischen Mischkonzerns zu bekommen.

Golem Karrierewelt
  1. Einführung in das Zero Trust Security Framework (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    02.11.2022, virtuell
  2. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Aktuell läuft noch ein weiteres Verfahren gegen den Enkel des Samsung-Firmengründers Lee Byung-chull. So muss er sich wegen des Vorwurfs der Aktienkursmanipulation vor Gericht verantworten. Er bestreitet die Vorwürfe.

Der Erlass von Yoon tritt den Angaben zufolge am Jahrestag der Befreiung Koreas von der japanischen Kolonialherrschaft (1910 bis 1945) am 15. August 2022 in Kraft. In Südkorea werden zum 15. August jedes Jahres traditionell Amnestien oder Massenbegnadigungen gewährt. Von dem jetzigen Straferlass profitiert auch der Vorsitzende der Lotte Group, Shin Dong-bin, der wegen Korruption zu einer Haftstrafe von zweieinhalb Jahren verurteilt wurde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Superbase V
Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
Artikel
  1. Tesla Optimus: Elon Musk zeigt Roboter-Prototyp
    Tesla Optimus
    Elon Musk zeigt Roboter-Prototyp

    Roboter könnten für Tesla aus Sicht von Elon Musk bedeutender werden als Elektroautos. Der Konzern zeigte seinen ersten Roboter-Prototypen.

  2. Microsofts E-Mail: Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit
    Microsofts E-Mail
    Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit

    Ab dem 1. Oktober 2022 müssen Exchange-Clients zwingend Microsofts moderne Authentifizierung nutzen. Das bedeutet Mehrarbeit.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

  3. Google: Nutzer fordern Bluetooth-Freigabe für Stadia-Controller
    Google
    Nutzer fordern Bluetooth-Freigabe für Stadia-Controller

    Mit der Einstellung von Stadia können auch Tausende der speziellen Controller ohne ein Update nicht mehr drahtlos genutzt werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. LC-Power LC-M27-QHD-240-C-K 389€) und Damn-Deals (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€, NZXT Kraken X73 139€) • Alternate: Weekend Sale • Razer Strider XXL 33,90€ • JBL Live Pro+ 49€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ • LG OLED65CS9LA 1.699€ [Werbung]
    •  /