Südkorea: "Ich rate niemandem, 5G zu nutzen"

Zwar ist die Befragung absolut nicht repräsentativ, doch erste Nutzer sind von 5G in Südkorea enttäuscht. Die Verbindung zwischen LTE und 5G scheint Probleme zu bereiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Werbebild für 5G von LG Uplus
Werbebild für 5G von LG Uplus (Bild: LG Uplus)

Einige der ersten 5G-Nutzer in Südkorea sind enttäuscht. Das berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf zwei von ihnen. Angaben zu den Netzbetreibern der beiden Befragten wurden nicht gemacht. Yun Seung-Yeol, ein 27-jähriger Architekt in Südkorea, erklärte, er bemerke einen Unterschied bei 5G nur beim Download von Dateien oder Bildern. Yun, der eine Stunde zu seinem Büro in Seoul pendelt, sagte, er habe die 5G-Funktion auf seinem Gerät im vergangenen Monat deaktiviert, weil er die Verbindung immer wieder verlor, als er Seoul verließ, um in eine benachbarte Stadt zu fahren. "Im Moment empfehle ich niemandem, 5G zu verwenden", sagte Yun.

Stellenmarkt
  1. IT & Technik
    Bezirkskliniken Schwaben, alle Standorte
  2. Ingenieur (w/m/d) Kommunikationstechnik
    Deutscher Bundestag, Berlin
Detailsuche

Als die 5G-Dienste im April 2019 eingeführt wurden, gehörte Jang Dong-Gil zu den ersten Südkoreanern, die sich anmeldeten. Acht Monate später, sagte Jang, ein 30-jähriger Beschäftigter eines Technologieunternehmens, habe 5G die Erwartungen nicht erfüllt. "Ich spüre keinen Unterschied", erklärte Jang, der ein 5G-Smartphone von Samsung Electronics verwendet. An vielen Tagen schalte er den 5G-Dienst komplett aus, weil die Verbindung häufig unterbrochen werde, wenn das Telefon zwischen 5G und 4G-Netz hin- und her wechselt.

SK Telecom und KT, die beiden größten Betreiber des Landes, gaben im April 2019 an, die ersten 5G-Smartphone-Nutzer der Welt zu haben. LG Uplus hatte im April bereits 18.000 5G-Basisstationen in Seoul und Umgebung sowie in einigen Großstädten eingerichtet. Der Netzbetreiber kündigte an, im ersten Halbjahr 50.000 Basisstationen zu installieren.

Laut Chris Lane, Analyst bei Bernstein Research, werden die 5G-Abonnenten in China bis Ende 2020 voraussichtlich 120 Millionen erreichen, berichtet das Wall Street Journal. China hat rund 1,4 Milliarden Einwohner. Südkorea liegt dagegen vorn und hat laut Telekommunikationsanalysten voraussichtlich das Jahr 2019 mit mehr als 4,5 Millionen Abonnenten bei 51 Millionen Einwohnern beendet. Andere Quellen gingen schon Mitte des Jahres von 5 Millionen Nutzern aus.

Golem Karrierewelt
  1. Deep Dive: Data Governance Fundamentals: virtueller Ein-Tages-Workshop
    22.02.2023, Virtuell
  2. Implementing Cisco Enterprise Wireless Networks (ENWLSI): virtueller Fünf-Tage-Workshop
    10.-14.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

In Südkorea war der Netzbetreiber LG Uplus in einem ersten 5G-Vergleichstest im August 2019 führend. Das ergab ein Test von Root Metrics, das nach eigenen Angaben für den Bericht insgesamt 16.306 Tests durchgeführt, 30 Innenstandorte besucht und 1.252 Kilometer zurückgelegt hat. Während Korea Telecom (KT) und SK Telecom von Ericsson ausgerüstet werden, liefert Huawei die Netztechnik für LG Uplus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


NaruHina 04. Jan 2020

Dass passt soweit. Ist wie bei schwachen WLAN Basisaktionen z.b. kann ein tp Link 841er...

brainslayer 04. Jan 2020

da besteht genauso wenig eile wie beim endkunden weil hier keinerlei unterschiede in...

trinkhorn 03. Jan 2020

Es geht nicht um Fernbedienungen soweit ich weiß, sondern darum, Signale auch extern zu...

Kaliumpermanganat 03. Jan 2020

Gib ihm noch was Zeit sich zur guten Seite der Macht zu bekehren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neue Grafikkarten
Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht

Der US-Händler Newegg gibt einen Blick auf die Preise der Nvidia-Ada-Grafikkarten. Sie werden teurer als die Geforce RTX 3090 zuvor.

Neue Grafikkarten: Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht
Artikel
  1. Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?
    Smart Home Eco Systems
    Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?

    Alexa, Homekit, Google Home - ist das nicht eigentlich alles das Gleiche? Nein, es gibt erhebliche Unterschiede bei Sprachsteuerung, Integration und Datenschutz. Ein Vergleich.
    Eine Analyse von Karl-Heinz Müller

  2. Hideo Kojima: Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben
    Hideo Kojima
    Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben

    Hideo Kojima arbeitete am Exklusivtitel für Stadia. Das wurde vorzeitig eingestellt, auch weil Google nicht an Einzelspieler-Games glaubte.

  3. Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
    Superbase V
    Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

    Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Razer DeathAdder V3 Pro 106,39€ • Alternate (u. a. Kingston FURY Beast RGB 32 GB DDR5-6000 226,89€, be quiet! Silent Base 802 Window 156,89€) • MindFactory (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€) • SanDisk microSDXC 400 GB 29,99€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /