Südafrika: Telkom will Versteigerung von Fernsehfrequenzen verhindern

700 MHz und 800 MHz werden in Südafrika noch für analoge und digitale Fernsehübertragungen eingesetzt. Jetzt sollen sie an den Mobilfunk gehen, was Telkom blockieren will.

Artikel veröffentlicht am ,
Werbebild der Telkom in Südafrika
Werbebild der Telkom in Südafrika (Bild: Telkom / Screenshot: Golem.de)

Afrikas größter Mobilfunkanbieter MTN Group hat eine Klage gegen Telkom eingereicht, um weitere Verzögerungen bei der länger geplanten Bereitstellung von zusätzlichem Spektrum in Südafrika zu verhindern. Das berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf MTN Group, einen südafrikanischen Mobilfunkkonzern, der auch in vielen weiteren afrikanischen und asiatischen Ländern tätig ist. Telkom versucht erneut, die Versteigerung von Sub-1-GHz-Frequenzen durch die Independent Communications Authority of South Africa (Icasa) zu stoppen, die am 8. März 2022 beginnen sollte.

Stellenmarkt
  1. IT-Infrastruktur-Systembetre- uer (m/w/d)
    Gezeiten Haus Gruppe, Wesseling
  2. Operation Manager EMEA (m/w/d) Network Services
    Schweickert GmbH, Walldorf
Detailsuche

Die Telkom argumentierte, dass das Auktionsverfahren und die damit verbundenen Bedingungen unfair seien, da sie größeren Mobilfunkanbietern wie MTN und Vodacom, die Möglichkeit gebe, ihre Finanzkraft einzusetzen, um mehr Frequenzen zu erwerben und überproportional zu wachsen. Die Freigabe von Frequenzen für 4G und 5G durch Icasa ist Teil der Strukturreformmaßnahmen von Präsident Cyril Ramaphosa, um laut Regierungsangaben "die Wirtschaft wachsen zu lassen, Arbeitsplätze zu schaffen und Investitionen des Privatsektors zu entfesseln".

Südafrika: 700 MHz und 800 MHz für 4G und 5G

Icasa plant, mehrere Frequenzbänder, darunter wichtige Bereiche bei 700 MHz und 800 MHz zu lizenzieren, die in dem Land derzeit noch für analoge und digitale Fernsehübertragungen verwendet werden. Bewerbungen für die Teilnahme an der Frequenzauktion sind bis Ende Januar 2022 möglich. Die größten Mobilfunkbetreiber Südafrikas - Vodacom, MTN und Cell C - haben argumentiert, dass sie Milliarden Rand in ihre Netze investieren würden, wenn Icasa mehr Frequenzen freigibt.

Telkom ist ein südafrikanischer Betreiber von Festnetz- und Mobilfunk, der in mehr als 38 Ländern auf dem afrikanischen Kontinent tätig ist. Die Telkom ist mehrheitlich privatisiert und befindet sich zu 39 Prozent in Staatsbesitz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Alle Teams-Nutzer können nun miteinander schreiben

Private Teams-Nutzer und Mitglieder von Organisationen konnten bisher nicht über Teams kommunizieren. Das ändert Microsoft nun.

Microsoft: Alle Teams-Nutzer können nun miteinander schreiben
Artikel
  1. Windschlüpfriges Elektroauto: Lightyear One fährt bei Kälte und 130 km/h noch 400 km weit
    Windschlüpfriges Elektroauto
    Lightyear One fährt bei Kälte und 130 km/h noch 400 km weit

    Das Elektroauto Lightyear One ist bei 10 Grad Celsius und 130 km/h getestet worden. Trotz des kleinen Akkus liegt die Reichweite bei 400 km.

  2. EU-Kommission: Von der Leyens intransparenter Umgang mit SMS
    EU-Kommission
    Von der Leyens intransparenter Umgang mit SMS

    Per SMS soll von der Leyen einen Milliardendeal mit Pfizer ausgehandelt haben. Doch die SMS will sie nicht herausgeben - obwohl sie müsste.

  3. Kryptowährung: Millionen US-Dollar über Lücke auf Kryptoplattform gestohlen
    Kryptowährung
    Millionen US-Dollar über Lücke auf Kryptoplattform gestohlen

    Hacker haben eine Sicherheitslücke auf der Finanzplattform Qubit ausgenutzt. Das Unternehmen bittet um Rückgabe der Kryptocoins gegen eine Belohnung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u.a. HP Omen 25i 165 Hz 184,90€) • MindStar (u.a. Patriot Viper VPN100 1 TB 99€) • HyperX Streamer Starter Set 67€ • WD BLACK P10 Game Drive 5 TB 111€ • Trust GXT 38 35,99€ • RTX 3080 12GB 1.499€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen [Werbung]
    •  /