• IT-Karriere:
  • Services:

Suchmaschinen: Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft

Der Bitkom-Chef erwartet, dass Google in Europa zunehmend durch chinesische und russische Suchmaschinenbetreiber unter Druck kommen wird. Er hofft auf Baidu, Alibaba und andere.

Artikel veröffentlicht am ,
Suchmaschinen: Deutsche IT-Branche hofft auf Ende von Googles Vorherrschaft
(Bild: Wikimedia/Coolcaesar/CC-BY-SA 3.0)

Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder erwartet, dass Google seine absolut marktbeherrschende Position in Deutschland auf längere Sicht nicht mehr verteidigen kann. Rohleder sagte ZDF Info: "Google ist so alt ja auch noch nicht. Und ich würde heute nicht darauf wetten, dass Google in zehn oder 20 Jahren weiterhin 91 Prozent Marktanteil hat, bei einer Suchmaschine."

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  2. Amprion GmbH, Pulheim

In China und Russland seien Konkurrenten in dem Bereich wie Baidu, Alibaba, der russische Investor Digital Sky Technologies und die Mail.Ru Group entstanden. Rohleder sagte: "Dass es Player geben wird, mit starken Technologien und einem starken Heimatmarkt im Rücken, die sich internationalisieren und auch in Europa auftreten werden, davon können wir ausgehen. Und dann werden wir sehen, wie die Karten in der Netzwirtschaft immer wieder neu gemischt werden."

Der Bitkom hat das Interview mit Rohleder bei Twitter beworben.

Executive Chairman Eric Schmidt hatte sich zuvor über die zunehmende Anti-Google-Stimmung in Europa überrascht gezeigt und eigene Fehler eingeräumt: "Ich bin über die Entwicklung der vergangenen Monate ziemlich beunruhigt, weil wir das so nicht erwartet haben. Wir haben versucht, das Richtige zu tun, meinten, alles im Griff zu haben, und dann kam diese Explosion." Google arbeite deshalb "jetzt sehr hart daran, alles zu verändern, was wir ändern müssen".

Bundesjustizminister Heiko Maas und Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (beide SPD) hatten eine "Entflechtung" Googles ins Gespräch gebracht, falls dieses seine marktbeherrschende Stellung missbrauche. Maas hatte zuvor eine Verschärfung des Leistungsschutzrechts in Aussicht gestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 26,99€
  3. 3,33€

RenéMarkusFunk 06. Dez 2016

Im Bezug zum Artikel "IT-Branche hofft auf Ende von Googles vorherschaft" muss dazu...

4DayDreamer 22. Jul 2014

Ach, wenn die USA nun einfach sagt, "ja, wir sind böse" würdest du ihnen wieder...

4DayDreamer 22. Jul 2014

BitKom ist aber keine offizelle Vertetung aller IT Fimen, sondern nur ein...

4DayDreamer 22. Jul 2014

Hatte die "bitkom" denn jemals einen Bezug zur Realität? Ca. 95% was die Bitkom von sich...

4DayDreamer 22. Jul 2014

Ich lese hier eine grundsätzliche Abneigung von Zensur beim OP. Du nicht?


Folgen Sie uns
       


Mercedes EQA Probe gefahren

Wir sind mit dem EQA von Mercedes-Benz für ein paar Stunden unterwegs gewesen.

Mercedes EQA Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /