Suchmaschine: Google will Cloud Gaming direkt in Suchergebnisse einbinden

Wenn Kunden per Google nach einem Spiel suchen, sollen sie es künftig über Stadia oder andere Dienste direkt starten können.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Stadia ist momentan wenig beliebt.
Google Stadia ist momentan wenig beliebt. (Bild: Google)

Um Cloud-Gaming-Spiele besser zu bewerben, testet Google aktuell eine neue Funktion. Games sollen direkt aus Suchergebnissen heraus mit einem Spielestreamingdienst gestartet werden können. Das berichtet der Blog Engadget mit Bezug auf einen Tweet von Nerf Report. Dabei werden Start-Buttons direkt innerhalb der Google-Suche angezeigt.

Stellenmarkt
  1. Informatiker*in Entwicklung von Simulationssoftware
    Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut EMI, Efringen-Kirchen, Freiburg
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d) Projekte
    Bayerischer Jugendring, München
Detailsuche

Interessant: Offenbar gilt das Feature nicht nur für Googles eigene Stadia-Plattorm, sondern auch für andere Konkurrenzdienste wie Amazons Luna, Microsofts Xbox Cloud Gaming oder Nvidia Geforce Now. Der Spiel-Button wird nach der Suche im Informationspanel des jeweiligen Titels angezeigt.

Stadia wird umgebaut

Die Funktion ähnelt Googles bereits vorhandener Funktion, mit einem Klick Serien und Filme auf Streaming-Diensten wie Netflix und Disney+ anzuschauen. Sofern Kunden ein Abo für den jeweiligen Dienst besitzen und Google dieses auch erkennt, können User gesuchte Titel direkt über das Informationsfeld innerhalb der Google-Suche aufrufen. Das soll mit Spielen eben künftig ebenfalls funktionieren.

Derweil will Google die Cloud-Gaming-Plattform Stadia nicht aufgeben. Die Software soll künftig etwa Gruppen von bis zu zehn Mitspielern für lokalen Couch-Co-op- und Partygames unterstützen. Zudem wirbt Google mit Veranstaltungen auf Youtube für Stadia. Generell ist Stadia bisher wenig erfolgreich, weshalb der Dienst einem Umbau unterliegt. Es sollen mehr kostenlose Demoversionen von Games angeboten werden, was wiederum Kunden auf den Dienst aufmerksam machen soll.

Golem Karrierewelt
  1. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure: virtueller Vier-Tage-Workshop
    24.-27.10.2022, virtuell
  2. IPv6 Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.12.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Stadia-Ergebnisse direkt in der Google-Suche einzubinden, könnte dabei ebenfalls helfen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Minority Report wird 20 Jahre alt
Die Zukunft wird immer gegenwärtiger

Minority Report zog aus, die Zukunft des Jahres 2054 vorherzusagen. 20 Jahre später scheint so manches noch prophetischer.
Von Peter Osteried

Minority Report wird 20 Jahre alt: Die Zukunft wird immer gegenwärtiger
Artikel
  1. Luftfahrt: Wisk Aero zeigt autonomes Flugtaxi
    Luftfahrt
    Wisk Aero zeigt autonomes Flugtaxi

    Das senkrecht startende und landende Lufttaxi soll in fünf Jahren im regulären Einsatz sein.

  2. Gegen Agile Unlust: Macht es wie Bruce Lee
    Gegen Agile Unlust
    Macht es wie Bruce Lee

    Unser Autor macht seit vielen Jahren agile Projekte und kennt "agile Unlust". Er weiß, warum sie entsteht, und auch, wie man gegen sie ankommen kann.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  3. Firefly Aerospace: Rakete erreicht den Orbit
    Firefly Aerospace
    Rakete erreicht den Orbit

    Der zweite Start der Alpha-Rakete war erfolgreich. Sie hat Satelliten in einer niedrigen Erdumlaufbahn ausgesetzt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindFactory (u. a. PowerColor RX 6700 XT Hellhound 489€, ASRock RX 6600 XT Challenger D OC 388€) • Kingston NV2 1TB (PS5) 72,99€ • be quiet! Silent Loop 2 240 99,90€ • Star Wars: Squadrons PS4a 5€ • Acer 24"-FHD/165 Hz 149€ + Cashback • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /