Suchmaschine: Apple schreibt Projektleiterstelle für Apple Search aus

Apple hat eine Stellenanzeige für einen Projektleiter veröffentlicht, der eine Suchplattform für das Unternehmen aufbauen soll. Ob damit eine Konkurrenz zu Google gemeint ist, darf bezweifelt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple will seine Suchfunktionen verbessern.
Apple will seine Suchfunktionen verbessern. (Bild: Andreas Donath)

Apple hat in seiner Stellenausschreibungsplattform eine Position für einen Projektmanager ausgeschrieben, der Apple Search vorantreiben soll. Die Suchplattform solle mehrere Millionen Nutzer bewältigen, heißt es.

Stellenmarkt
  1. Onlineredakteur / Administrator (m/w/d) für den Bereich »Kommunikation«
    Bezirk Oberbayern Personalreferat, München
  2. IT Support Mitarbeiter (m/w/d) im 2nd/3rd Level
    igus GmbH, Köln
Detailsuche


Apple dürfte damit wohl kaum eine Google-Konkurrenz meinen, auch wenn einige Medien darüber spekulieren. Apples Geschäft besteht nicht aus Webangeboten und Werbeeinnahmen, sondern aus dem Verkauf von Hard- und Software. Wahrscheinlicher ist, dass Apple Search die interne Suchmaschine Spotlight für iOS und OS X sowie die Suchfunktion in Apple-Produkten wie iTunes sein wird.

Apple kooperiert bei Internetsuchmaschinen sowohl mit Google als auch mit Microsoft. Bing ist die Suchmaschine des Sprachassistenten Siri, während Google in Safari als Standardsuche eingestellt ist.

In der Stellenausschreibung wird eine mindestens dreijährige Erfahrung als Projektmanager neben den üblichen Aufgaben einer solchen Position genannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ralf.wenzel 05. Feb 2015

Na, zuerst mal ist ein Duales Studium sinnvoll. Mein derzeitiger Kunde arbeitet eng mit...

Azu 05. Feb 2015

Ich sage die suchen jemanden für die schlechte iTunes und App-Store suche. Die muss...

Bautz 05. Feb 2015

Das ist aber auch das einzige was sinn macht. Deswegen nutze ich Microsoft - vom...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
LG HU915QE
Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung

LG hat einen Kurzdistanzprojektor mit Lasertechnik vorgestellt. Der HU915QE erzeugt ein riesiges Bild und steht dabei fast an der Wand.

LG HU915QE: Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung
Artikel
  1. Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
    Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
    Was Fahrgäste wissen müssen

    Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

  2. Sexualisierte Gewalt gegen Kinder: Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle
    Sexualisierte Gewalt gegen Kinder
    Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle

    Ursprünglich hat die Sozialdemokratin die geplante EU-Überwachung des Internets befürwortet. Nun sagt sie etwas anderes zur Chatkontrolle.

  3. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Predator X38S (UWQHD, 175 Hz OC) 1.499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 268€ und PowerColor RX 6750 XT Red Devil 609€ und RX 6900 XT Red Devil Ultimate 949€) • Alternate (u. a. Cooler Master Caliber R1 159,89€) • SanDisk Portable SSD 1 TB 81€ • Motorola Moto G60s 149€ [Werbung]
    •  /