Styrbar: Neuer Button für Ikeas Smart-Home-System kostet 10 Euro

Der neue Button für Ikeas Smart Home hat eine Oberfläche aus Aluminium und kann bis zu zehn Lampen steuern.

Artikel veröffentlicht am ,
Styrbar hat eine Oberfläche aus Aluminium.
Styrbar hat eine Oberfläche aus Aluminium. (Bild: Ikea)

Ikea hat mit Styrbar einen neuen Button zur Steuerung der eigenen Smart-Home-Produkte auf den Markt gebracht. Im Unterschied zu anderen Ikea-Buttons hat das neue Modell keine Kunststoffoberfläche und wird auch nicht mit Knopfzellen betrieben. Stattdessen gibt es eine Oberfläche aus Aluminium und die Stromversorgung wird von zwei AAA-Batterien übernommen.

Stellenmarkt
  1. SPS Programmierer Medical (m/w/d)
    PIA Automation Amberg GmbH, Amberg
  2. Teamleiter Data Center (m/w/d)
    prego services GmbH, Saarbrücken, Ludwigshafen
Detailsuche

Die Aluminiumoberfläche soll dem Button einen wertigeren Eindruck vermitteln. Der Großteil des Gehäuses ist aber auch beim neuen Button aus Kunststoff. Zum Lieferumfang gehört eine Platte, die etwa an der Wand oder einem Möbelstück angebracht werden und den Button halten kann.

Nach Angaben von Ikea können über Styrbar bis zu zehn LED-Lampen zugleich gesteuert werden. Der Button kann ohne Zigbee-Hub verwendet werden. Dazu wird er direkt mit den entsprechenden Lampen gekoppelt.

Styrbar hat vier Bedienbereiche

Auf der Oberseite hat der Button vier Bedienbereiche. Zum Vergleich: Die Trådfri-Fernbedienung hat fünf. Mit Styrbar können die mit dem Button verknüpften Lampen ein- oder ausgeschaltet werden. Zudem kann die Helligkeit der Lampen darüber geregelt werden, auch der Weißbereich oder die Farben lassen sich darüber ändern. Mit der Trådfri-Fernbedienung lassen sich auch Szenen steuern, das ist laut Dokumentation mit dem Styrbar-Modell nicht möglich.

Golem Akademie
  1. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
  2. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03.–04. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Ikea gibt an, dass der Button bei normaler Nutzung mit zwei AAA-Batterien etwa zwei Jahre genutzt werden könne. Die gleiche Batterielaufzeit nennt Ikea etwa für die Trådfri-Fernbedienung, die mit einer Knopfzelle betrieben wird. Während beim Trådfri-Modell eine passende Batterie beiliegt, müssen die beiden AAA-Batterien bei Styrbar separat besorgt werden.

  • Styrbar für Ikeas Smart-Home-System (Bild: Ikea)
  • Styrbar für Ikeas Smart-Home-System (Bild: Ikea)
  • Styrbar für Ikeas Smart-Home-System (Bild: Ikea)
  • Styrbar für Ikeas Smart-Home-System (Bild: Ikea)
Styrbar für Ikeas Smart-Home-System (Bild: Ikea)

Die Styrbar-Fernbedienung ist einzeln in Ikeas Onlineshop gelistet und kann dort für 10 Euro bestellt werden. Für 25 Euro gibt es Styrbar im Paket mit einer passenden Lampe. Zuvor gab es Styrbar bereits vereinzelt in Ikea-Einrichtungshäusern zu kaufen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Corona-Warn-App
Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro

Die Bundesregierung hat für die Corona-Warn-App bisher mehr als 130 Millionen Euro ausgegeben. Derzeit gibt es besonders viele rote Warnungen.

Corona-Warn-App: Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro
Artikel
  1. Activision Blizzard: Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?
    Activision Blizzard
    Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?

    Playstation als Verlierer und Exklusivspiele für den Xbox Game Pass: Golem.de über die bislang größte Übernahme durch Microsoft.
    Eine Analyse von Peter Steinlechner

  2. Dice: Update-Roadmap für Battlefield 2042 vorgestellt
    Dice
    Update-Roadmap für Battlefield 2042 vorgestellt

    Ob das reicht? Das Entwicklerstudio Dice hat seine Pläne für Battlefield 2042 vorgestellt. Der Shooter hat extrem niedrige Spielerzahlen.

  3. Energiespeicher: Große Druckluftspeicher locken Investorengelder an
    Energiespeicher
    Große Druckluftspeicher locken Investorengelder an

    Hydrostor bietet eine langlebige Alternative zu Netzspeichern aus Akkus, die zumindest in den 2020er Jahren wirtschaftlich ist.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED 55" 120Hz 999€ • MindStar (u.a. NZXT WaKü 129€, GTX 1660 499€) • Seagate Firecuda 530 1TB inkl. Kühlkörper + 20€ PSN-Guthaben 189,90€ • HP Omen Gaming-Stuhl 319€ • Sony Pulse 3D Wireless PS5 Headset 79,99€ • Huawei MateBook 16,1" 16GB 512GB SSD 709€ [Werbung]
    •  /