Abo
  • Services:

Stylus 2: LG stellt neues Smartphone mit Stift vor

Mit dem Stylus 2 hat LG ein neues Android-Smartphone mit großem Display und eingebautem Stift vorgestellt. Verglichen mit dem Vorgänger hat LG nur kleine Details geändert, großartige Neuerungen bietet das Smartphone im Grunde nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue LG Stylus 2
Das neue LG Stylus 2 (Bild: LG)

Kurz vor dem Mobile World Congress (MWC) 2016 hat LG das Stylus 2 vorgestellt. Das Android-Smartphone ist der Nachfolger des im April 2015 präsentierten G Stylo, das im Mai 2015 als LG Stylus auch für Europa angekündigt wurde.

  • Das LG Stylus 2 (Bild: LG)
  • Das LG Stylus 2 (Bild: LG)
Das LG Stylus 2 (Bild: LG)
Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Köln
  2. BWI GmbH, Meckenheim, München

Wie sein Vorgänger hat das LG Stylus 2 einen Eingabestift, der sich im Gehäuse des Smartphones unterbringen lässt. Auch beim neuen Gerät verfügt der Stift über keine aktiven Funktionen, wie es etwa die S-Pens von Samsung-Smartphones und -Tablets bieten.

Pop-up-Menü und Anti-Vergess-Alarm

Der Nutzer kann beim Stylus 2 Notizen mit dem Stift eingeben oder auf dem Display zeichnen. Wird der Stift aus der Halterung gezogen, öffnet sich ein kleines Pop-up-Menü, worüber sich unter anderem eine Notiz-App aufrufen lässt. Registriert das Stylus 2 Bewegungen, während der Stift nicht im Schacht eingesteckt ist, gibt es einen Alarm, den Stift nicht zu vergessen.

Von der Hardware her ähnelt das Stylus 2 sehr seinem Vorgänger. Das Display ist wieder 5,7 Zoll groß und hat mit 1.280 x 720 Pixeln die gleiche niedrige Auflösung wie das erste Stylus. Die Pixeldichte beträgt 257 ppi. Im Inneren des Smartphones arbeitet ein nicht näher benanntes SoC mit einer Taktrate von 1,2 GHz.

Speicher wurde erhöht

Den Arbeitsspeicher hat LG leicht von 1 auf 1,5 GByte angehoben, der Flash-Speicher ist jetzt 16 statt 8 GByte groß. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist eingebaut. Das Stylus 2 unterstützt LTE, WLAN beherrscht es nach 802.11b/g/n, Bluetooth läuft in der Version 4.1.

Die Kamera auf der Rückseite hat eine Auflösung von 13 Megapixeln, die Frontkamera hat 5 Megapixel. Das erste Stylus wies dieselben Auflösungen auf. Der Akku hat eine Nennladung von 3.000 mAh und ist austauschbar. Angaben zur Akkulaufzeit macht LG nicht.

Auslieferung mit Android 6.0

Ausgeliefert wird das LG Stylus 2 mit Android in der Version 6.0, auf dem LGs eigene Benutzeroberfläche installiert ist. Zu einem Preis oder einem Veröffentlichungsdatum hat sich der Hersteller noch nicht geäußert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 519€
  2. (u. a. Canon EOS 2000D + Objektiv 18-55 mm für 299€ statt 394€ im Vergleich)
  3. ab 119,99€
  4. (heute u. a. JBL BAR Studio für 99€ statt 137,90€ im Vergleich)

Trollversteher 16. Feb 2016

Nö, ist in diesem Fall nur Blendwerk, das LG hat keinen Digitizer, sondern nutzt den...

skyynet 16. Feb 2016

falls jemand ein LG Stylus sucht: Der Vorgänger hieß LG G4 Stylus.

kvoram 16. Feb 2016

Genau meine Meinung, was für ein Schwachsinn. Naja, scheint ja genug Leute gegeben zu...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

    •  /