Abo
  • Services:

Styletap: Palm-OS-Emulator für Android

Styletap hat den gleichnamigen Palm-OS-Emulator für Android-Geräte veröffentlicht. Damit können Palm-OS-Applikationen sowohl auf einem Smartphone als auch auf einem Tablet weiter genutzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Styletap für Android
Styletap für Android (Bild: Golem.de)

Den Palm-OS-Emulator Styletap gibt es jetzt auch für die Android-Plattform. Bisher gab es den Emulator für die Geräte mit Symbian, Windows Mobile und iOS. Auf iPhones und iPads kann er nur verwendet werden, wenn diese mittels Jailbreak entsperrt wurden. Solche Einschränkungen gibt es für die Android-Version von Styletap nicht. Die erste Version der Software kann auf jedem Android-Gerät genutzt werden, sofern es mindestens mit Android 2.0 läuft.

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Unter Styletap sollen alle Palm-OS-Anwendungen laufen, die mit Palm OS 5.2.0 kompatibel sind, Hacks werden nicht unterstützt. Der Emulator soll dabei schneller als bisherige Palm-OS-Geräte sein. Styletap emuliert ein Palm-OS-Gerät mit einer Displayauflösung von 320 x 320 Pixeln. Die Hardware-Tasten eines Palm-OS-Geräts werden per Touchscreen nachgebildet.

Datenaustausch zwischen Palm-OS- und Android-Anwendungen

Texte und Bilder können bequem per Zwischenablage zwischen Palm-OS- und Android-Anwendungen ausgetauscht werden. Styletap kann auf die Speicherkarte eines Android-Geräts zugreifen, so dass etwa umfangreiche Datenbanken nicht im Gerätespeicher abgelegt werden müssen.

Der Emulator unterstützt TCP/IP-Verbindungen sowie die Audioaufnahme und -wiedergabe. Außerdem kann der eingebaute GPS-Empfänger vom Emulator verwendet werden. In der Preview-Version werden noch keine seriellen Bluetooth-Verbindungen unterstützt. Das soll später integriert werden. Styletap unterstützt Hotsync und Conduits nicht, so dass kein bequemer Datenaustausch mit einem Desktop-Computer möglich ist, wie es einige Palm-OS-Anwendungen benötigen.

Styletap erhalte nach eigener Aussage immer wieder E-Mails von Anwendern, die sich nach einem Palm-OS-Emulator erkundigen. Sie sehen immer noch Bedarf für einen solchen Emulator.

Styletap für Android ist in der Version 0.8.000 erschienen und wird als Preview-Version bezeichnet. Die Vollversion kostet 50 US-Dollar. Zum Ausprobieren gibt es eine 14-Tage-Testversion. Beide Versionen gibt es vorerst nur direkt beim Hersteller. Eine spätere Version der Software soll dann irgendwann auch in Googles Play Store erhältlich sein. Einen Termin nannte der Anbieter nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

StefanKehrer 18. Jul 2012

Die Frage ist auch ob der Emulator sowas unterstützt. Das es Barcode Scanner gibt die...

1st1 18. Jul 2012

Stimmt die nachfolgende Aussage auch für AndroidX86-Tablets? Zitat: "Die erste Version...

hotzenplotz 18. Jul 2012

Die Firma hinter Styletap ist übrigens Access. Der Käufer von PalmOS damals, als Palm...


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /