Abo
  • Services:

Stuntronics: Disney lässt Roboter fliegen

Fliegen wie Spiderman oder Black Panther: Was sich für die Leinwand mit Computertricks umsetzen lässt, könnte in Themenparks die Darsteller in Lebensgefahr bringen. Disney hat eine Lösung: Das Unternehmen will Roboter elegant durch die Luft fliegen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Stuntronic im Flug: Action-Filme erzeugen eine Erwartungshaltung bei Besuchern in Themenparks..
Stuntronic im Flug: Action-Filme erzeugen eine Erwartungshaltung bei Besuchern in Themenparks.. (Bild: Disney Research/Sceenshot: Golem.de)

Haben Stuntmen ausgedient? Der US-Unterhaltungskonzern Disney experimentiert mit Robotern, die künftig in gefährlichen Szenen Schauspieler vertreten sollen. Die Roboter sollen vor allem in den Themenparks von Disney eingesetzt werden.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Stuntronics nennt Disney die fliegenden Roboter - in Anlehnung an die Animatronics, animierte Figuren, die bestimmte vorprogrammierte Bewegungen durchführen, dabei aber weitgehend statisch sind. Die Stuntronics-Roboter hingegen sollen bei dynamischeren Aktionen zum Einsatz kommen. Sie sind eine Weiterentwicklung des Stickman, den Disney im vergangenen Monat vorstellte, ein Roboter, der in der Luft Salti schlagen kann.

Die humanoiden Roboter sollen beispielsweise in die Luft katapultiert werden und dann einen eleganten Gleitflug absolvieren, wie etwa eine Figur aus einem Marvel-Film. Dazu sind die Stuntronics mit Sensoren wie Beschleunigungsmessern, Gyroskopen und einem Laser-Entfernungsmesser ausgestattet. Sie steuern die Rotation, den Masseschwerpunkt und die Pose im Flug und sorgen so dafür, dass die Stuntronics in der Luft eine gute Figur abgeben.

Ausgangspunkt seien Action-geladene Filme wie die der Marvel- oder Star-Wars-Serien, sagte Toni Dohi von Disney dem US-Onlinemagazin Techcrunch. Diese Action-Szenen hätten bei den Besuchern die Erwartung geweckt, dass die Figuren in den verschiedenen Themenparks ebenso agierten. Dazu seien die Animatronics jedoch nicht in der Lage.

Wann und in welchem Themenpark die fliegenden Roboter zum Einsatz kommen werden, ist noch nicht bekannt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

nagarn 03. Jul 2018

Wozu landen? Man sieht das start konstrukt nicht, das Netz zum landen ist auch verdeckt...


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2

Im zweiten Teil unseres Livestreams basteln wir ein eigenes neues Deck (dreifarbig!) und ziehen damit in den Kampf.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2 Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

    •  /