Stunlock Studios: V Rising saugt sich zum Bestseller

Erster Platz bei Steam: Trotz Early Access schafft das dezent an Diablo und Valheim erinnernde V Rising einen starken Start.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von V Rising
Artwork von V Rising (Bild: Stunlock Studios)

Rund zwei Wochen nach der Veröffentlichung hat es V Rising an die Spitze der Verkaufscharts auf Steam geschafft. Das Spiel stammt von dem unabhängigen schwedischen Entwicklerstudio Stunlock und ist für rund 20 Euro im Early Access verfügbar.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager (m/w/d) und Prozesssteuerung
    Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Wolfsburg
  2. IT Service Desk Lead (w/m/d)
    infraView GmbH, Berlin,Mainz
Detailsuche

V Rising schickt die Spieler in eine offene Fantasywelt namens Vardoran, in der man als Blutsauger um sein Überleben kämpft - das "V" im Titel steht für Vampir.

Die Vogelperspektive und ein Teil der Steuerung erinnern entfernt an Diablo, andere Aspekte, wie der Überlebenskampf, an Valheim.

Allerdings bietet V Rising auch frische Ideen, etwa das Element des Blutes: Das kann und muss man aus Gegnern saugen und je nach Typ und Konzentration gewährt es unterschiedliche Vorteile. Wer nur eine Ratte als Zwischenmahlzeit findet, bekommt weniger Buffs als nach einem Oberboss.

Golem Karrierewelt
  1. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
  2. Cloud Competence Center: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Ein-Tages-Workshop
    26.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Es gibt mehrere Spielmodi. Unter anderem kann man alleine gegen computergesteuerte Gegner auf öffentlichen oder privaten Servern antreten, im Koop mit einem anderen Vampir auf die Jagd gehen oder mit bis zu drei anderen Teilnehmern kämpfen und etwa versuchen, das feindliche Schloss zu erobern.

V Rising: Bislang keine Konsolenversionen geplant

Neben dem Gebäudebau spielen auch Crafting sowie das Reisen eine größere Rolle. Letzteres ist durchaus komplex, weil sich Blutsauger bekanntermaßen nur nachts unbeschränkt bewegen können - bei Tag dürfen sie schließlich nicht in die Sonne.

Der Early Access soll noch mehrere Monate dauern. Dabei sollen nach und nach weitere Inhalte dazukommen, unter anderem sind noch mehr Umgebungen geplant. Bislang hat Stunlock Studios keine Umsetzung für Konsolen angekündigt, einen entsprechenden Port aber auch nicht ausgeschlossen.

An sich sollte sich das Spiel ohne größere Probleme auf Playstation, Nintendo Switch oder Xbox anpassen lassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Avarion 31. Mai 2022 / Themenstart

Für Solospieler ist zu empfehlen dramatisch die Droprate zu erhöhen. Davon abgesehen...

freegamer 31. Mai 2022 / Themenstart

Lt. Steam Store ist es nur für Windows verfügbar. Auf Linux ist es anscheinend hit or...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klima-Ticket
Bund plant Nachfolger für Neun-Euro-Ticket

Das Neun-Euro-Ticket könnte als Klimaticket weiterlaufen. Das geht aus einem Vorschlag für ein neues Klimaschutzsofortprogramm hervor.

Klima-Ticket: Bund plant Nachfolger für Neun-Euro-Ticket
Artikel
  1. Vitali Klitschko: Zweifel an Giffeys Deepfake-These
    Vitali Klitschko
    Zweifel an Giffeys Deepfake-These

    Die Berliner Staatskanzlei spricht von einem Deepfake beim Gespräch zwischen Bürgermeisterin Franziska Giffey und dem falschen Klitschko. Nun gibt es eine neue These.

  2. Feuerwehr: E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen
    Feuerwehr
    E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen

    Feuerwehrleute in Hessen hatten Probleme, einen Elektroauto-Brand, der auf ein Wohngebäude übergriff, zu löschen. Auf dem Dach befand sich Photovoltaik.

  3. Studie VW ID.Aero vorgestellt: Elektrischer Passat soll 620 km weit kommen
    Studie VW ID.Aero vorgestellt
    Elektrischer Passat soll 620 km weit kommen

    Nach der elektrischen Kompaktklasse und SUVs legt VW nun mit einer Limousine nach. Die Studie ID.Aero erinnert sehr stark an ein Verbrennermodell.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI 32" WQHD 165 Hz günstig wie nie: 399€ • Saturn-Fundgrube: Restposten zu Top-Preisen • MindStar (AMD Ryzen 9 5900X 375€, Gigabyte RX 6900 XT 895€) • Samsung Galaxy Watch 4 Classic 46 mm 205€ [Werbung]
    •  /