Abo
  • Services:
Anzeige
Stundensatz: Was Programmierer mit Java, C++ und C# verdienen
(Bild: Robert Galbraith/Reuters)

Stundensatz: Was Programmierer mit Java, C++ und C# verdienen

Stundensatz: Was Programmierer mit Java, C++ und C# verdienen
(Bild: Robert Galbraith/Reuters)

Die Nachfrage nach Java-Fähigkeiten ist in den vergangenen drei Jahren zurückgegangen. Dennoch lässt sich mit der Programmiersprache immer noch am meisten verdienen.

Anzeige

Auch wenn die Nachfrage etwas nachgelassen hat, lassen sich mit Java noch immer die höchsten Stundensätze erzielen. Das hat eine Auswertung des IT-Freelancer-Portals Gulp zu Programmiersprachen ergeben, die am 6. Mai 2015 vorgelegt worden ist. Bei C++ ist die Konkurrenz laut Artikel am größten und der Anteil der Projektanfragen ebenfalls rückläufig, es liegt bei den Stundensätzen auf Platz zwei. Mit C# lassen sich zwar nicht sehr hohe Stundensätze fordern, dafür sind die Marktchancen aber am besten.

Die durchschnittlichen Stundensätze sind in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen, so auch für Java, C++- und C#-Spezialisten. So ist der Preis bei Java seit Anfang 2013 um drei Euro von 72 Euro auf heute 75 Euro angewachsen. Bei C++ erhöhte der Satz sich von 69 Euro auf 71 Euro und bei C# ebenfalls um zwei Euro auf 70 Euro.

Die Nachfrage nach Java-Fähigkeiten ging in den vergangenen drei Jahren zurück. Trotz des spürbaren Rückgangs sei Java aber weiterhin die am häufigsten im Projektmarkt nachgefragte Programmiersprache. Im März dieses Jahres waren 13,5 Prozent aller Anfragen zu dieser Sprache.

Rückgang bei den Projektanfragen

Die Anzahl der Projektanfragen zu Java ist seit Januar 2013 von 2.426 auf 1.862 im März 2015 gesunken.

Auch bei C++ gab es einen Abfall der Projektangebote im Gesamtvergleich. Lag der Anteil im Januar 2013 noch bei 6,9 Prozent, kam es bis Februar zu einem Rückgang auf 3,7 Prozent. In den folgenden fünf Monaten kam es zu einer gewissen Erholung, seither pendelt der Wert kontinuierlich zwischen 3 und 4,8 Prozent. Die Zahl von Anfragen zu C++ lag im Januar 2013 bei 904, im März 2015 noch bei 388.

C# bewegt sich seit Anfang 2013 im Bereich zwischen 3 und 4 Prozent aller Projektanfragen. Seit Oktober 2014 liegt die Anzahl der monatlichen Anfragen zu C# zwischen 400 und 500.


eye home zur Startseite
PiranhA 11. Mai 2015

Also vorneweg, Programmieren ist nicht das schwierigste im Studium. Gerade in den ersten...

Clown 09. Mai 2015

Eine Bekannte ist vor ein paar Jahren in die Schweiz gezogen, der Liebe hinterher...

der_wahre_hannes 08. Mai 2015

Das stimmt natürlich.

ibsi 08. Mai 2015

Als ich damals in meiner Firma angefangen habe (Ausbildung), hat man mir das Buch "Java...

MartinaSacher 08. Mai 2015

Kann dieser Meinung zustimmen. Laut https://www.privatekrankenversicherungtest.de/ muss...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Rottweil, Gottmadingen (bei Singen am Htwl.)
  2. über Mentis International Human Resources GmbH, Nordbayern
  3. Experis GmbH, Kiel
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. The Revenant, Batman v Superman, James Bond Spectre, Legend of Tarzan)
  3. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten
  3. Onlinebanking Betrüger tricksen das mTAN-Verfahren aus

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

  1. Re: Boah Heiko halt doch endlich deine dumme Fresse

    narfomat | 02:57

  2. Re: Unangenehme Beiträge hervorheben statt zu...

    klaus9999 | 02:44

  3. Warum?

    NeoXolver | 02:38

  4. Re: Jeder redet über FB-Mitarbeiter - keiner über...

    klaus9999 | 01:55

  5. Password-Master - Master-Desaster

    MarioWario | 01:40


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel