Stühle und Tische: Ikea bringt Möbel fürs Gaming-Zimmer

Stühle, höhenverstellbare Tische und Zubehör: Ikea bringt viele Produkte heraus, die sich an Gamer richten - auch Mauspads und Trinkbecher.

Artikel veröffentlicht am ,
Ikea stellt neue Gaming-Möbel vor.
Ikea stellt neue Gaming-Möbel vor. (Bild: Ikea)

Ikea hat Regale, Tische, Stühle und weiteres Zubehör fürs Gaming-Zimmer angekündigt. Darunter sind vier verschiedene Gaming-Bürostühle Gruppspel, Huvudspelare, Matchspel und Utespelare. Die Preisklassen reichen von 50 Euro für Huvudspelare über 100 Euro für Utespelare, 150 Euro für Matchspiel bis hin zu 250 Euro für Gruppspel. Letzteren gibt es auch mit Rindslederüberzug statt Polyesterabdeckung.

Stellenmarkt
  1. IT-Specialist Operations (m/w/d)
    über Hays AG, Springe
  2. SAP Inhouse Consultant (m/w/d) Anwendungsberatung und Customizing PP-PI/MM
    Lehmann&Voss&Co. KG, Hamburg Wandsbek
Detailsuche

Unter dem Namen Lanespelare verkauft Ikea zudem diverses Zubehör, etwa ein Maus-Bungie für 25 Euro, welches das Mauskabel anhebt und so die Reibung des Kabels auf dem Tisch verringern soll. Außerdem gibt es drei verschiedene Mauspads mit den Maßen von 36 x 44 cm für 6 Euro, 90 x 40 cm für 15 Euro und 100 x 110 cm für 30 Euro. Dazu gehören auch einen Becherhalter zum Preis von 9 Euro und ein Trinkbecher mit integriertem Deckel und Strohhalm aus Metall für 8 Euro.

Ein wenig skurril wirken das Lanespelare-Nackenkissen zum Preis von 7 Euro, das User sich um den Hals hängen sollen, und eine Ärmeldecke für 25 Euro sowie ein wie eine Holzhand geformter Headsethalter für 20 Euro.

Höherverstellbarer Schreibtisch

Neben dem Zubehör bietet Ikea die Uppspel-Tische und -Möbel an. Den Uppspel-Schreibtisch gibt es mit Tischplatten der Größe von 140 x 80 cm und 180 x 80 cm. Die elektrisch höhenverstellbaren Tische sind mit 470 Euro und 500 Euro nicht gerade günstig. Vergleichsweise preiswert sind mit 100 Euro die Etespelare-Tische, die fest in sechs verschiedenen Höhen zwischen 68 und 78 cm aufgestellt werden können.

  • Huvudspelare (Bild: Ikea)
  • Uppspel (Bild: Ikea)
  • Uppspel (Bild: Ikea)
  • Ikea Matchspel (Bild: Ikea)
  • Ikea-Gaming-Möbel (Bild: Ikea)
  • Ikea-Gaming-Möbel (Bild: Ikea)
  • Ikea-Gaming-Möbel (Bild: Ikea)
  • Lanespelare (Bild: Ikea)
  • Lanespelare (Bild: Ikea)
  • Lanespelare (Bild: Ikea)
  • Uppspel (Bild: Ikea)
Uppspel (Bild: Ikea)
Golem Akademie
  1. PowerShell Praxisworkshop: virtueller Vier-Tage-Workshop
    20.–23. Dezember 2021, virtuell
  2. Penetration Testing Fundamentals: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Uppspel-Serie umfasst zudem Tischzubehör - etwa eine PC-Ablage mit Rollen, auf die ein Computer gestellt werden kann, für 15 Euro. Dazu kommt eine Schubladenkommode mit zwei Schubladen und einer Ablage für 100 Euro. Die Uppspel-Lochplatte für 20 Euro kann hinter den Tisch an die Wand geschraubt werden. Anschließend kann daran eine Virtrine für 70 Euro mit Hilfe der Aufhänger zum Preis von 8 Euro montiert werden. Die Lichtstimmung kommt von Ledberg, einem fünf Meter langen LED-Streifen für 25 Euro.

Ikea will alle Produkte ab Oktober sowohl in Filialien als auch im Online-Shop anbieten. Viele der Produkte sind Abwandlungen bereits vorhandener Ikea-Möbel. So wird etwa die LED-Leiste Ledberg bereits verkauft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
  • Huvudspelare (Bild: Ikea)
  • Uppspel (Bild: Ikea)
  • Uppspel (Bild: Ikea)
  • Ikea Matchspel (Bild: Ikea)
  • Ikea-Gaming-Möbel (Bild: Ikea)
  • Ikea-Gaming-Möbel (Bild: Ikea)
  • Ikea-Gaming-Möbel (Bild: Ikea)
  • Lanespelare (Bild: Ikea)
  • Lanespelare (Bild: Ikea)
  • Lanespelare (Bild: Ikea)
  • Uppspel (Bild: Ikea)
Lanespelare (Bild: Ikea)


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kursabsturz
Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler

Die vielen neuen Mitarbeiter seien nicht richtig eingearbeitet worden. Und die Ziele von Teamviewer seien zu hochgesteckt gewesen, sagt Oliver Steil.

Kursabsturz: Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler
Artikel
  1. Amazon-Go-Konkurrenz: Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt
    Amazon-Go-Konkurrenz
    Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt

    Kameras und Sensoren überwachen Kunden in Rewes kassenlosem Supermarkt. Bezahlt wird mit dem Smartphone.

  2. NDR und Media Broadcast: Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt
    NDR und Media Broadcast
    Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt

    Fernsehen kann auch über 5G laufen. Auf 578 MHz kann das jetzt ausprobiert werden. NDR und Media Broadcast machen es möglich.

  3. Smartphone-Tarife: Tchibo bietet Jahres-Tarif mit 72 GByte
    Smartphone-Tarife
    Tchibo bietet Jahres-Tarif mit 72 GByte

    In diesem Jahr stehen drei unterschiedliche Jahres-Tarife für Tchibo-Kunden zur Wahl.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Speicherprodukte von Sandisk & WD zu Bestpreisen (u. a. Sandisk SSD Plus 2TB 140,99€) • Sapphire Pulse RX 6600 497,88€ • Epos H3 Hybrid Gaming-Headset 144€ • Apple MacBook Pro 2021 erhältlich ab 2.249€ • EA-Spiele für alle Plattformen günstiger • Samsung 55" QLED 699€ [Werbung]
    •  /