• IT-Karriere:
  • Services:

StudiVZ, MeinVZ und SchuelerVZ: Bebo.com will VZ-Netzwerke weiterbetreiben

Die VZ-Netzwerke sind verkauft. Der neue Eigner, die Investmentgesellschaft Vert Capital, soll auch hinter Bebo.com stehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Zukunft von StudiVZ und MeinVZ offen
Zukunft von StudiVZ und MeinVZ offen (Bild: IDpool.de)

Holtzbrinck Digital hat StudiVZ, MeinVZ und SchuelerVZ an den Eigner des sozialen Netzwerks Bebo.com verkauft. Einen entsprechenden Bericht von Werben & Verkaufen hat Golem.de aus unternehmensnahen Kreisen bestätigt bekommen. Als Käufer tritt die Investmentgesellschaft Vert Capital auf. "Der Medieninvestor plant offenbar durch den Kauf von VZ den Einstieg in den deutschen Markt", so Werben & Verkaufen.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. SCHOTT AG, Mainz

SchülerVZ hat aufgrund seiner Zielgruppe vergleichsweise wenig Nutzer an Facebook verloren - anders als StudiVZ und MeinVZ. Die Zielgruppe Schüler bei Schueler VZ sei weiterhin von "hohem strategischen Interesse (...) insbesondere mit Bezug auf Bildungsthemen ", sagte Holtzbrinck-Digital-Chef Markus Schunk. Die VZ-Netzwerke wurden im Juni 2012 in IDpool ausgegründet.

In den Zahlen der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (Agof) haben die VZ-Netzwerke im vergangenen Jahr rund 60 Prozent an Reichweite verloren. Die Zahl der Visits sank um mehr als 75 Prozent, von 206 Millionen im Mai 2011 auf knapp 45 Millionen im Mai 2012, gab die Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW) bekannt.

Angaben zum Kaufpreis wurden nicht gemacht. Holtzbrinck Digital behält die Option, das Portal SchuelerVZ weiter zu nutzen, erklärte Poolworks, die Betreibergesellschaft der VZ-Netzwerke. "Vert Capital wird die Plattformen weiter betreiben und plant, den Funktionsumfang für die Nutzer zu erweitern", erklärte der neue Eigner. "Für die Neuausrichtung der VZ-Netzwerke haben wir erste gute Ideen und sind zuversichtlich, mit unserer breiten und fundierten Erfahrung erfolgreich zu sein", sagte Jason Thonis, Unternehmenssprecher von Vert Capital.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-35%) 25,99€
  2. (-40%) 32,99€
  3. 26,99€

F4yt 12. Sep 2012

Yoa, da die Informationen seit Jahren nicht aktuell, nur spärlich ausgefüllt waren und...

elgooG 12. Sep 2012

Nein, ab 13 gibt es eine Art Kiddie-Zugang damit die jungen Menschen so früh wie möglich...


Folgen Sie uns
       


Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020)

Der Looking Glass 8K ist ein Monitor, der mittels Lichtfeldtechnologie 3D-Inhalte als Hologramm anzeigen kann. Golem.de hat sich das Display auf der CES 2020 genauer angeschaut.

Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

    •  /