Abo
  • IT-Karriere:

Ein langsames Ende der Blu-ray Disc ist in Teilbereichen absehbar

Ein abruptes Ende wie bei der damals aus Verbrauchersicht überlegenen HD DVD wird es bei der Blu-ray Disc nicht geben. Kinofilmveröffentlichungen von erfolgreichen Filmen gibt es fast immer im Blu-ray-Format. Ähnlich ist es bei erfolgreichen Serien gewesen, was auch an einem gewissen Nerd-Faktor liegen mag. So war es etwa bei Firefly und dem Kinofilm-Abschluss Serenity der Fall: Selbst Jahre später gab es noch eine Blu-ray-Veröffentlichung. Auch die Science-Fiction-Serie Farscape von den Muppets-Machern der Jim Henson Company wurde in Deutschland als Blu-ray Disc in den Handel gebracht. Dieser Nerd-Faktor hilft jedoch nicht immer: Community gibt es nicht einmal in den USA als Blu-ray Disc, obwohl die Serie eine starke Fanbasis hat. Wer HD-Folgen sehen will, hat keine andere Wahl, als eine digitale Distribution zu wählen.

Stellenmarkt
  1. MKT Krankentransport Schmitt / Obermeier OHG, München
  2. K+S Aktiengesellschaft, Kassel

Die hat allerdings - je nach Anbieter - noch immer einige Nachteile, etwa bei der Aktualität. Das grundsätzliche Angebot verschiedener Sprachen gehört nicht zum Standard deutscher Streaming-Dienste. Mancher US-Anbieter macht es dem Nutzer mit IP-Sperren anhand einer geografischen Sperre zusätzlich schwer. In einigen Fällen werden sogar VPN-Verbindungen geblockt: So ärgerte beispielsweise Hulu ärgerte seine zahlende Kundschaft. Wieder andere verlangen den Einsatz einer US-Kreditkarte. Und gerade für gekaufte DRM-Inhalte, die nicht gestreamt werden, gibt es keine Garantie, dass die erworbenen Folgen in zehn Jahren noch angesehen werden können.

Der Streaming-Nutzer kann den Anbieter wechseln

Als Alternative zum Herunterladen bietet sich der Streaming-Dienst an: Den kann der Nutzer im Fall einer Pleite einfach wechseln und zahlt anderswo seine Abogebühr weiter - und hofft natürlich, dass das die eigenen Lieblingsinhalte von der Monatsgebühr abgedeckt sind. Allerdings braucht es dafür immer die notwendige Bandbreite, die außerhalb von urbanen Agglomerationen nicht immer gegeben ist. Der Großstadtbewohner hat dagegen so gut wie nie Probleme. Wer sich für die verschiedenen Angebote interessiert, dem empfehlen wir unseren ausführlichen Vergleichstest zahlreicher Streaming-Anbieter: 'Netflix allein macht auch nicht glücklich', der auch Lastprobleme auf Seiten der Anbieter betrachtet.

Beim Streaming oder mit von der Leitungsqualität unabhängigen digitalen Kaufinhalten wird der Heimcineast nicht immer zufrieden sein. Die Anbieter gehen Kompromisse ein, die beim Blu-ray-Vertrieb nicht notwendig sind. 6 bis 8 GByte für einen 1080p-Film mit Extras sind bei iTunes beispielsweise nicht ungewöhnlich. Doch eine Blu-ray fasst locker das Dreifache. Beim Encoding muss das Studio nicht so sehr auf die Bandbreite achten, was einer sauberen, idealerweise artefaktfreien Darstellung zugutekommt.

Eine Blu-ray Disc garantiert kein gutes Bildmaterial

Das garantiert natürlich noch keine überlegene Bildqualität. Gerade bei Fernsehproduktionen ist die Qualität des Quellmaterials manchmal nicht ausreichend. Zusätzliche Tonspuren sind für die Blu-ray ebenfalls kein Problem. Das gilt auch für bandbreitenlastige Formate wie etwa das nun im Heimkino verfügbare Dolby Atmos. Dolby Atmos spielt bei Serien allerdings noch keine Rolle. Für TV-Serien ist noch nicht einmal 5.1-Ton und hoher Dynamikumfang die Regel, da die Serien nun einmal fürs Heim produziert werden. Serien wie Modern Family, Big Bang Theory, Futurama und Agents of S.H.I.E.L.D. sind auf der Blu-ray Disc trotzdem bereits in 5.1 DTS HD Master Audio abgemischt. Die Bandbreiten, nur für den Ton, sind dabei enorm. Bis zu 4,5 MBit/s sind es bei Agents of S.H.I.E.L.D. Laut der Beschreibung von DTS sind in der Theorie sogar 24,5 MBit/s möglich.

Die Vorteile der Blu-ray Disc erkennen selbst Streaming-Anbieter, die natürlich ein technikaffines Publikum bedienen. Netflix hat seine eigenproduzierte Serie House of Cards beispielsweise auch in Deutschland auf Blu-ray Disc erscheinen lassen. Am Ende ist die Blu-ray Disc also noch nicht - wenn die Zielgruppe passt.

 Studios ziehen sich zurück: TV-Serien auf Blu-ray werden seltener
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 294€
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  3. 72,99€ (Release am 19. September)

Anonymer Nutzer 08. Feb 2017

Nö, is nicht. DVDs kaufe ich grundsätzlich nicht. Entweder ich kann Full HD...

tibrob 16. Okt 2014

"Ende der Kommunikation." :)

tibrob 15. Okt 2014

Ehm ... doch, natürlich ist es illegal. Welcher Floh ist dir ins Ohr gekrabbelt, dass du...

tibrob 15. Okt 2014

Ich habe selbst noch 2 VHS-Rekorder, damals High-End-Geräte der obveren Preisliga, eben...

0xDEADC0DE 14. Okt 2014

Es ging dir doch um den TON, lenk nicht vom Thema ab, sonst dreh ich noch mehr Wörter um. :p


Folgen Sie uns
       


Motorola One Vision - Hands on

Das zweite Android-One-Smartphone von Motorola heißt One Vision. Es hat eine 48-Megapixel-Kamera von Samsung, die vor allem auf gute Aufnahmen bei schwachem Licht optimiert wurde. Das Smartphone mit dem 7:3-Display kommt Ende Mai 2019 für 300 Euro auf den Markt.

Motorola One Vision - Hands on Video aufrufen
Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      •  /