Studio Wildcard: Vin Diesel ist an Entwicklung von Ark 2 beteiligt

Der Hollywoodstar Vin Diesel tritt in der TV-Serie zu Ark 2 auf und ist an der Produktion des Spiels beteiligt - für ihn keine Premiere.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Vin Diesel in Ark 2
Artwork von Vin Diesel in Ark 2 (Bild: Studio Wildcard)

Das Entwicklerstudio Wildcard hat am 10. Dezember 2020 sein Actionspiel Ark 2 mit einem Trailer angekündigt, in dem unter anderem der Schauspieler Vin Diesel (XXX, Fast&Furious) zu sehen ist. Nun ist klar: Diesel ist auch unmittelbar an der Entwicklung des Games beteiligt.

Stellenmarkt
  1. Research Scientist*(m/w/d) Risikobewertung KI
    Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut EMI, Efringen-Kirchen
  2. Senior SAP SCM Inhouse Berater (m/w/d) als Prozess- und Anwendungsspezialist
    Metabowerke GmbH, Nürtingen
Detailsuche

Wie das Magazin The Hollywood Reporter schreibt, zeichnet Vin Diesel für das Spiel und eine begleitende TV-Serie als Executive Producer und als President of Creative Convergence verantwortlich.

Dieser Titel meint vermutlich, dass Diesel hilft, die beiden getrennten Produkte als ein Gesamtwerk zu positionieren - allerdings ist das reine Spekulation.

Außerdem leiht Diesel in der computeranimierten Serie (und vermutlich auch im Spiel) einer Figur namens Santiago seine Stimme und sein Aussehen. Ebenfalls als Sprecher sind Gerard Butler, David Tennant, Elliot Page, Russell Crowe, Michelle Yeoh und Malcolm McDowell beteiligt. Das Ganze soll offensichtlich kein Nischenprodukt werden.

Golem Karrierewelt
  1. Einführung in das Zero Trust Security Framework (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    02.11.2022, virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Grundkurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Über den Inhalt der Serie und des Spiels ist noch nichts Konkretes bekannt. Offensichtlich geht es wieder um den Kampf mit und gegen Dinos, die Handlung dürfte wichtiger sein als beim Multiplayer-fokussierten ersten Ark. Der zweite Teil wird vorerst nur für Windows-PC und Xbox erscheinen, die Veröffentlichung ist momentan für 2022 geplant.

ARK: Survival Evolved - [PlayStation 4]

Nach Angaben von Studio Wildcard hat Diesel den 2017 auf Basis der Unreal Engine 4 veröffentlichten Vorgänger Ark Survival Evolved mehr als 1.000 Stunden nur zum Vergnügen gespielt. Erst dann sei er zu dem Team gestoßen.

Diesel hat allerdings schon viel Erfahrung in der Spielebranche. Seit 2002 besitzt er ein eigenes Entwicklerstudio namens Tigon, das unter anderem 2004 das gefeierte The Chronicles of Riddick produziert hat - darin war der Schauspieler ebenfalls zu sehen. Zuletzt war Tigon zusammem mit Slighty Mad Studios am missratenen Rennspiel Fast & Furious Crossroads beteiligt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Tim Cook
Apple will Entwicklung in München weiter ausbauen

Laut Konzernchef Cook ist der Standort München wegen der Mobilfunktechnik für Apple "sehr, sehr wichtig". Doch da ist noch mehr.

Tim Cook: Apple will Entwicklung in München weiter ausbauen
Artikel
  1. Bundesgerichtshof: Ebay-Bewertungen dürfen auch ungerecht sein
    Bundesgerichtshof
    Ebay-Bewertungen dürfen auch ungerecht sein

    Ein Käufer, der sich über gängige Portokosten beschwert hat, kann weiter "Ware gut, Versandkosten Wucher" erklären. Der Bundesgerichtshof sieht dies nicht als Schmähkritik, sondern durch die Meinungsfreiheit geschützt.

  2. Berufsschule für die IT-Branche: Leider nicht mal ausreichend
    Berufsschule für die IT-Branche
    Leider nicht mal "ausreichend"

    Lehrmaterial wie aus einem Schüleralbtraum, ein veralteter Rahmenlehrplan und nette Lehrer, denen aber die Praxis fehlt - mein Fazit aus drei Jahren als Berufsschullehrer.
    Ein Erfahrungsbericht von Rene Koch

  3. Kindle Scribe: Amazons größter E-Book-Reader hat einen Stift
    Kindle Scribe
    Amazons größter E-Book-Reader hat einen Stift

    Amazons neuer E-Book-Reader der Kindle-Reihe hat ein besonders großes Display und erlaubt es, digitale Notizen etwa in E-Books mit einem Stift vornehmen zu können.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Controller GoW Ragnarök Edition vorbestellbar • Saturn Technik-Booster • Viewsonic Curved 27" FHD 240 Hz günstig wie nie: 179,90€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 499€, ASRock RX 6800 579€) • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • Alternate (KF DDR5-5600 16GB 96,90€) [Werbung]
    •  /