Abo
  • Services:
Anzeige
Dragon Age Inquisition
Dragon Age Inquisition (Bild: Electronic Arts)

Studie: Rollenspiele machen roboterhaft

Dragon Age Inquisition
Dragon Age Inquisition (Bild: Electronic Arts)

Wer Rollenspiele am PC oder auf Konsole mag, verliert in der echten Welt an Urteilsvermögen - so jedenfalls das Ergebnis einer Studie. Die Wissenschaftler wollen bei Probanden sogar "roboterhaftes Verhalten" erkannt haben.

Anzeige

Wer in Rollenspielen wie Skyrim oder Dragon Age Inquisition mit einem Avatar durch eine virtuelle Welt zieht, läuft laut einer neuen Studie Gefahr des "zu erhöhten roboterhaften Verhaltens in der wirklichen Welt". Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, die Professor Ulrich Weger, Leiter des Departments für Psychologie und Psychotherapie an der Universität Witten/Herdecke, in der Fachzeitschrift Psychonomic Bulletin & Review veröffentlicht hat.

In Versuchen habe sich gezeigt, dass Personen, die eine Weile ein virtuelles Rollenspiel spielten, anschließend eher als die Mitglieder einer Kontrollgruppe geneigt waren, dem Urteil von Computern bei einer sozialen Einschätzungsaufgabe zu folgen. Und zwar auch dann, wenn dieses Urteil objektiv falsch war.

Für die Studie haben Versuchspersonen sieben Minuten lang ein nicht näher genanntes PC-Rollenspiel gespielt. Probanden in einer Vergleichsgruppe durften solange nicht spielen, sondern einfach nach Belieben im Internet surfen - die meisten schauten bei sozialen Netzen vorbei.

Anschließend mussten alle Versuchspersonen entscheiden, wie geeignet bestimmte Kandidaten für eine bestimmte Berufstätigkeit wären. Dazu wurden zwei Bewerber kurz beschrieben, einer von beiden war ziemlich offensichtlich der objektiv besser geeignete. Bevor die Versuchsteilnehmer ihre Meinung abgaben, beurteilten zwei rechnergestützte Assistenzsysteme die Kandidaten. In manchen Fällen waren diese Urteile richtig, in anderen Fällen falsch.

"Von besonderem Interesse waren die Fälle, in denen die virtuellen Assistenten falsche Urteile abgaben", erläutert Ulrich Weger. "In diesen Fällen zeigte sich, dass Personen, die vorab ein virtuelles Rollenspiel selbst gespielt hatten, eher geneigt waren, sozusagen blind den Einschätzungen der virtuellen Assistenten zu folgen - sie gaben dann auch ihrerseits gehäuft das falsche Urteil ab."

Aus psychologischer Sicht sei es wenig verwunderlich, dass das Eintauchen in ein roboterhaftes Wesen auch in der realen Welt zu entsprechenden Veränderungen im menschlichen Urteils- und Erlebensvermögen führe, so die Wissenschaftler.


eye home zur Startseite
Drizzt 03. Feb 2015

Waren in Experiment 1a 63 Probanten. Ändert aber nicht daran, das die Stichprobe...

Drizzt 03. Feb 2015

Da in der Studie als Beispiel auch so Berufe wie Arzt gennant werden, kann ich auch...

TheBigLou13 02. Feb 2015

Und ich habe gehört dass 50% jedes 2. Menschens in den USA mindestens ein Vietel der...

TheBigLou13 02. Feb 2015

Geht aus dem Artikel leider nicht hervor - und 7min sind IMHO kein Stück aussagekräftig...

kat13 02. Feb 2015

Ja ziemlich fragwürdig die Studie, sowas müsste über einen viel längeren Zeitraum und das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MAX-DELBRÜCK-CENTRUM FÜR MOLEKULARE MEDIZIN, Berlin
  2. INTENSE AG, Würzburg, Köln (Home-Office)
  3. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  4. Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 22,99€
  3. (u. a. Far Cry Primal Digital Apex Edition 22,99€, Total War: WARHAMMER 16,99€ und Total War...

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

  1. Re: Es ist erstaunlich, dass...

    thomas.pi | 08:24

  2. Naiv

    Pldoom | 05:17

  3. Bitte löschen.

    Pldoom | 05:16

  4. Re: Aber PGP ist schuld ...

    Pete Sabacker | 03:31

  5. Re: Wie sicher sind solche Qi-Spulen vor Attacken?

    Maatze | 02:48


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel