Abo
  • Services:
Anzeige
Smartphone- statt Zigarettenpause
Smartphone- statt Zigarettenpause (Bild: Nicholas Kamm/AFP/Getty Images)

Studie: Konzentrationsfähigkeit ohne Smartphone ist 26 Prozent höher

Smartphone- statt Zigarettenpause
Smartphone- statt Zigarettenpause (Bild: Nicholas Kamm/AFP/Getty Images)

Nehmt den Angestellten die Smartphones weg - könnte man als Fazit einer Studie ziehen. Die kommt zu dem Ergebnis, dass wir uns ohne Zugriff auf iPhone & Co. signifikant besser konzentrieren können und die Produktivität höher ist.

Wann greifen wir am ehesten mal schnell zum Smartphone und schauen nach neuen Mails und bei Facebook vorbei? Genau: wenn das Mobilgerät etwa auf unserem Schreibtisch liegt, jedenfalls in unmittelbarer Reichweite. Diese Ahnung hat sich nun in Experimenten bestätigt, die Forscher der Universitäten Würzburg und Nottingham-Trent mit Unterstützung von Kaspersky Lab durchgeführt haben.

Anzeige

Ihr Ergebnis: Wenn sich das Smartphone außerhalb der Reichweite der Probanden befand, lag deren Konzentrationsfähigkeit bei entsprechenden Tests um 26 Prozent höher, als wenn das Mobilgerät auf dem Schreibtisch in Nähe etwa der Hände lag.

In seiner Vorstellung der Studie setzt Kaspersky Lab übrigens Konzentrationsfähigkeit mit Produktivität gleich. Darüber kann man streiten - schließlich hat ein Smartphone auch im Arbeitsleben ein paar handfeste Vorteile, die den Verlust an Produktivität zumindest in einigen Jobs ganz oder teilweise kompensieren.

Keine Entzugssymptome

Erstaunlich: Die Abwesenheit ihres Smartphones hat die Probanden offenbar nicht nervös gemacht. In früheren Versuchen waren Wissenschaftler auch zum gegenteiligen Ergebnis gekommen, schreibt auch Kaspersky Lab. Allerdings leide die Konzentrationsfähigkeit wohl mehr, wenn das Gerät in Reichweite sei.

Das Unternehmen schlägt ausdrücklich nicht vor, dass etwa Arbeitgeber ihren Angestellten die Smartphones abnehmen. Stattdessen könne man aber darüber nachdenken, ob die Mobilgeräte nicht vielleicht bei Konferenzen ausgeschaltet bleiben sollten oder wenigstens während ein paar Stunden am Tag.

Die Studie wurde mit 95 Probanden im Alter von 19 bis 56 Jahren durchgeführt. Sie ist nicht repräsentativ, allerdings wurde bei der Zusammenstellung der Versuchsgruppe darauf geachtet, dass sie ungefähr die tatsächliche Bevölkerungsstruktur widerspiegelt.


eye home zur Startseite
Füchslein 05. Sep 2016

... reicht aber trotzdem für n paar Artikel ;-)

Argbeil 04. Sep 2016

Ist ja schon offensichtlich Quatsch. JEGLICHE Veränderung soll zu mehr Produktivität...

Argbeil 04. Sep 2016

Das ist nicht richtig. Alle Studien zum Thema zeigen das Geld keine Motivation ist und...

Moe479 04. Sep 2016

... was soll telefon-domina jetzt dazu sagen ...

jdf 02. Sep 2016

Zitat aus dem Link im Artikel: "Researchers asked participants to perform a concentration...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Lehrte
  2. Carl Werthenbach Konstruktionsteile GmbH & Co. KG, Bielefeld
  3. ARI-Armaturen Albert Richter GmbH & Co. KG, Schloß Holte-Stukenbrock
  4. ELEKTRISOLA Dr. Gerd Schildbach GmbH & Co. KG, Reichshof-Eckenhagen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  2. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!

  3. Fahrdienst

    Alphabet investiert in Lyft

  4. Virtuelles Haustier

    Bandai kündigt "Classic Mini"-Version des Tamagotchi an

  5. News

    Facebook testet Abos für Nachrichten-Artikel

  6. Elon Musk

    Baut The Boring Company den Hyperloop?

  7. Mobilfunkausrüster

    Ericsson macht hohen Verlust

  8. Luminar

    Lightroom-Konkurrenz bringt sich in Stellung

  9. Kleinrechner

    Tim Cook verspricht Update für Mac Mini

  10. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  1. Als Bastler, Frickler und Registry-Optimierer...

    Stereo | 12:37

  2. Re: Kommt da evtl noch eine qwertz Version?

    ulink | 12:37

  3. Re: Whatsapp kopiert nur noch von Telegram...

    Proctrap | 12:37

  4. Re: Einfache Lösung

    Luitzifa | 12:36

  5. Re: 4 GByte RAM

    megaseppl | 12:36


  1. 12:50

  2. 12:22

  3. 11:46

  4. 11:01

  5. 10:28

  6. 10:06

  7. 09:43

  8. 07:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel