Abo
  • Services:
Anzeige
Grafik zur Studie von Compensation Partner
Grafik zur Studie von Compensation Partner (Bild: Compensation Partner)

Studie: IT-Gehälter steigen unterschiedlich stark

Grafik zur Studie von Compensation Partner
Grafik zur Studie von Compensation Partner (Bild: Compensation Partner)

Am kräftigsten wachsen die Löhne in der IT-Branche im Security-Bereich. Wie eine Studie ergeben hat, sind diese Experten verhältnismäßig rar und werden dadurch immer teurer. Auch die Region spielt für den Anstieg eine große Rolle.

Anzeige

IT-Fachkräfte bekommen laut einer aktuellen Untersuchung ein Gehaltsplus von 6,2 Prozent. Das ergab die Studie Führungskräfte und Spezialisten in der IT-Wirtschaft 2015/2016 von Compensation Partner, die am 10. November 2015 vorgestellt wurde. Die Vergütungsberatung hatte im Vorjahr ein Plus von 2,8 Prozent ermittelt.

Zu den Spitzenverdienern bei den Fachkräften gehören demnach die Gesamt-IT-Projektleiter (72.443 Euro), die IT-Sicherheitsmanager (70.763 Euro), IT-Leiter (70.044 Euro) und SAP-Berater (69.851 Euro).

Die beste Region für IT-Experten ist München. Hier gab es im Vergleich zum Bundesdurchschnitt 17,2 Prozent mehr Gehalt. Es folgen Frankfurt am Main mit 15,6 Prozent und Stuttgart mit 13,1 Prozent.

Der Gehaltsanstieg bei den Führungskräften fällt mit 2,8 Prozent in diesem Jahr kräftiger aus als 2014 (1,9 Prozent). Am stärksten sind der Bankensektor, die IT-Beratung und die Automobilindustrie.

Leiter in der Softwareentwicklung in der Finanzbranche verdienten im Vorjahr durchschnittlich rund 63.000 Euro. In diesem Jahr beträgt das Durchschnittsgehalt rund 72.000 Euro.

"Wir beobachten, dass insbesondere in der IT-Security die Gehälter besonders stark anwachsen", sagte Tim Böger, Geschäftsführer von Compensation Partner. Hier wuchs das Gehalt von rund 63.000 Euro auf 70.600 Euro. Diese Experten seien verhältnismäßig rar und damit immer teurer.

Insgesamt seien Datensätze aus dem Zeitraum von Mai bis August 2015 ausgewertet worden. Artur Jagiello von Compensation Partner sagte Golem.de: "Wir erhalten unsere Daten aus Kooperationen mit Unternehmen und über unsere Gehaltsanalysen auf Gehalt.de und Gehaltsvergleich.com. Darüber hinaus haben wir mit der Computerwoche zusammengearbeitet und zum Mitmachen an der Studie aufgerufen. So kamen dann am Ende 15.497 Datensätze zusammen."

An der Studie beteiligten sich laut Computerwoche in diesem Jahr 34 Unternehmen aus der IT-Wirtschaft, die insgesamt 759 Datensätze lieferten. Weitere 14.738 Datensätze stammen aus Onlinebefragungen von Fach- und Führungskräften.


eye home zur Startseite
Kleba 13. Nov 2015

Imho ist das als Einstieg (ohne Berufserfahrung) i.O. Ist weder sonderlich hoch, noch...

freddypad 12. Nov 2015

Volker Pispers' Wortspiele sind schon toll. Das stimmt. :-)

taifun850 12. Nov 2015

Man wird gekündigt, weil man kein Engagement zeigt. Man wird gekündigt, weil man mit dem...

taifun850 12. Nov 2015

Es gibt auch nachvollziehbare Gründe, warum IT-Gehälter nicht ständig steigen. Nearshore...

donadi 12. Nov 2015

Der Punkt ist auch der - Die IG Metall macht die ERA Stuffen. Welche Stelle aber in...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Giesecke & Devrient GmbH, München
  2. WESTPRESS GmbH & Co. KG Werbeagentur, Hamm
  3. FILIADATA GmbH, Karlsruhe
  4. über Ratbacher GmbH, Raum Gummersbach


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 10€ Rabatt auf Game of Thrones, reduzierte Box-Sets und 2 Serien-Staffeln auf Blu-ray für...
  2. 189,00€ (Bestpreis!)
  3. 19,99€ (nur für Prime-Mitglieder)

Folgen Sie uns
       


  1. Große Pläne

    SpaceX soll 2018 zwei Weltraumtouristen um den Mond fliegen

  2. Festnetz

    O2 will in Deutschland letzte Meile per Funk überwinden

  3. Robocar

    Roborace präsentiert Roboterboliden

  4. Code.mil

    US-Militär sucht nach Lizenz für externe Code-Beiträge

  5. Project Zero

    Erneut ungepatchter Microsoft-Bug veröffentlicht

  6. Twitch

    Videostreamer verdienen am Spieleverkauf

  7. Neuer Mobilfunk

    Telekom-Chef nennt 5G-Ausbau "sehr teuer"

  8. Luftfahrt

    Nasa testet Überschallpassagierflugzeug im Windkanal

  9. Lenovo

    Moto Mod macht Moto Z zum Spiele-Handheld

  10. Alternatives Betriebssystem

    Jolla will Sailfish OS auf Sony-Smartphones bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Trappist-1: Der Zwerg und die sieben Planeten
Trappist-1
Der Zwerg und die sieben Planeten
  1. Weltraumteleskop Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden
  2. Astrophysik Ferne Galaxie schickt grelle Blitze zur Erde
  3. Astronomie Vera Rubin, die dunkle Materie und der Nobelpreis

Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

  1. Re: Supercruise?

    User_x | 01:43

  2. Re: Ich tippe auf...

    HeroFeat | 01:29

  3. Re: Warum nicht in einer VM?

    User_x | 01:29

  4. Re: Bargeld lacht

    1ras | 01:28

  5. Re: Hardware Tasten Vorteile?

    Svenismus | 01:13


  1. 00:29

  2. 18:18

  3. 17:56

  4. 17:38

  5. 17:21

  6. 17:06

  7. 16:32

  8. 16:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel