• IT-Karriere:
  • Services:

Studie: Facebook trackt jeden

Um der Datensammelwut von Facebook zu entgehen, hilft kein Opt-out: Laut einer Untersuchung speichert das Netzwerk auch das Surfverhalten von Nicht-Mitgliedern, die das explizit ausgeschlossen haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Trackt auch Nicht-Mitglieder: Facebook
Trackt auch Nicht-Mitglieder: Facebook (Bild: Raul Arboleda/AFP/Getty Images)

Facebook trackt nicht nur Mitglieder, sondern auch ehemalige Nutzer des Netzwerks, Nichtmitglieder und selbst diejenigen, die einer Verfolgung nicht zugestimmt haben. Das haben Untersuchungen der Freien Universität Brüssel und der Katholischen Uni Löwen ergeben, die von der belgischen Datenschutzkommission in Auftrag gegeben worden war. Die Ergebnisse bestätigen bisherige Untersuchungen und sind eine Erweiterung eines Berichts, der im Februar 2015 vorgestellt wurde.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. ConceptPeople consulting gmbh, Hamburg

Die Forscher haben herausgefunden, dass Facebook "Cookies immer dann speichert, wenn jemand eine Seite öffnet, die mit der Domain Facebook.com verknüpft ist". Das ist zum Beispiel dann der Fall, wenn ein Seitenbetreiber die sogenannten Social Plugins des Netzwerks eingebunden hat. Dazu gehören unter anderem die Like-Buttons von Facebook und die Kommentarbox. Auch das Facebook-Login-Fenster, das viele Seitenbetreiber verwenden, zählt dazu. Die Social Plugins werden auf mehr als 13 Millionen Webseiten eingesetzt.

Datr speichert das Surfverhalten

Auch wenn der Webseitenbesucher kein Mitglied des Netzwerks sei, werde ein Cookie mit dem Namen datr gespeichert, schreiben die Forscher in ihrem Bericht. Die Datei beinhalte eine eindeutige Nutzerkennung (ID) und habe eine "Gültigkeit von zwei Jahren". Einmal gesetzt, könne die Datei Informationen wie besuchte Websites, die Social Plugins verwenden, die Browserversion des Nutzers und das verwendete Betriebssystem übertragen.

Auch ein von Facebook in den Datenschutzregeln empfohlener Opt-out nütze nichts, schreiben die Forscher. Auf der Seite der European Digital Advertising Alliance könne die Datennutzung zwar abgeschaltet werden, wie Facebook in seinen Richtlinien schreibe. Der Cookie datr werde trotzdem gespeichert. Damit sei die Einstellung wirkungslos. "Facebook speichert genau die gleichen Informationen über Besuche externer Seiten mit Social Plugins wie vorher". Das Netzwerk verspreche lediglich, die Informationen nicht länger wie bei seinen Mitgliedern für personenbezogene Werbung zu nutzen.

Dieses Recht hatte sich Facebook mit seinen Ende Januar 2015 geänderten und kritisierten AGB herausgenommen, denen alle Nutzer automatisch beim Einloggen zugestimmt haben.

Kein Tracking über Social Plugins bei Golem.de

Wir binden übrigens keine Social Plugins von Facebook, Google+ und anderen Netzwerken auf unserer Seite ein. Zwar werden auf Golem.de Hinweise auf Facebook, Google+ und Twitter angezeigt, es werden dabei aber keine Daten von externen Servern geladen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 5,99€
  2. 48,99€
  3. 18,99€
  4. 19,95€

ArchLInux 03. Apr 2015

Da habe ich hier etwas: http://www.codefieber.de/facebook/facebook-sperren-eine-anleitung-618

user_name2015 03. Apr 2015

Ich hab als einziges Add-on µBlock installiert. Zu den Defaultlisten habe ich die...

winstonafa 02. Apr 2015

Ich bin mit abo drinne und seh nur cookies von ".golem.de" und ".ioam.de" Liebe Grüße!

cyricus 02. Apr 2015

Und NoScript hilft gegen SuperCookies (im speziellen), Evercookies & Co.? :-) Wie gesagt...

crazypsycho 01. Apr 2015

Jo vergiss meinen Post, hab übersehen um welche Liste es geht, Sorry


Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

    •  /