Studie: Docker-Images oft mit Sicherheitslücken

Die offiziellen Abbilder im sogenannten Docker-Hub enthielten in über 30 Prozent aller Fälle schwere Sicherheitslücken, heißt es in einer Studie. Darunter seien auch sehr schwerwiegende, die lange bekannt seien.

Artikel veröffentlicht am ,
Viele Abbilder von Docker-Containern enthalten Sicherheitslücken.
Viele Abbilder von Docker-Containern enthalten Sicherheitslücken. (Bild: Martina Nolte/Wikimedia/CC-BY-SA 3.0 DE)

Über den Docker-Hub können Nutzer des Werkzeugs Abbilder der zu Containern gepackten Anwendungen erhalten und teilen. Doch in mehr als einem Drittel der so verfügbaren Software seien gravierende Sicherheitslücken enthalten, heißt es in einer Studie von Banyan, das auf die Analyse von Containern spezialisiert ist. Dies gelte für die jeweils offiziell gepflegten Abbilder bestimmter Organisationen, zu denen auch die großen Linux-Distributoren gehören. Für aktuelle Versionen der Abbilder sinke der Wert nur leicht auf 23 Prozent.

Stellenmarkt
  1. Business Analyst*in (m/w/d) SAP CO
    Stadtwerke München GmbH, München
  2. Cloud Engineer (m/w/d) (Home-Office möglich)
    glueckkanja-gab AG, Offenbach am Main
Detailsuche

Bei älteren Versionen, die immer noch verfügbar sind, sowie bei Containern, welche durch die Community betreut werden, sei die Rate an kritischen Fehlern sogar noch etwas höher und liege hier bei etwa 40 Prozent. Zur Analyse nutzte das Unternehmen selbst erstellte Werkzeuge und verglich die Versionen der vorgefundenen Pakete mit Datenbanken über Sicherheitslücken. Die veröffentlichte Studie beziehe sich auf einen Schnappschuss des Docker-Hubs vom 20. Mai, für andere Tage gebe es aber ähnliche Ergebnisse.

Teils schwerwiegende Lücken

Die genannten Zahlen beziehen sich auf die Einordnung der jeweiligen Fehler in den höchsten Schweregrad. Dazu zählen etwa Heartbleed oder Poodle aus OpenSSL, die in jedem zehnten Docker-Image zu finden seien. Eine erst vor kurzem aufgefundene Lücke in Mercurial sei gar in einem Fünftel der untersuchten Abbilder vorhanden.

Da die normalen Update-Zyklen bei Distributoren, unabhängig von Docker, mitunter einige wenige Wochen betragen können, ist das Auffinden der Mercurial-Lücke wenig überraschend. Bei den OpenSSL-Fehlern gilt das aber nicht. So ist Heartbleed seit über einem Jahr bekannt.

Golem Akademie
  1. Penetration Testing Fundamentals
    23.-24. September 2021, online
  2. Microsoft 365 Security Workshop
    27.-29. Oktober 2021, Online
  3. Einführung in die Programmierung mit Rust
    21.-24. September 2021, online
Weitere IT-Trainings

Die Autoren schließen aus ihren Ergebnissen, dass die eingesetzten Abbilder bei Docker durch die Anwender analysiert werden sollten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor

160 Wh pro Kilogramm. 80 Prozent Akkuladung in 15 Minuten. 90 Prozent Kapazität bei minus 20 Grad Celsius. CATL startet eine neue Ära der Akku-Technik.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor
Artikel
  1. Erneuerbare Energien: Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb
    Erneuerbare Energien
    Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb

    Die Meere bieten viel Energie, die sich in elektrischen Strom wandeln lässt. In Schottland ist gerade ein neues Gezeitenkraftwerk ans Netz gegangen.

  2. Verschlüsselung: Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen
    Verschlüsselung
    Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen

    Eine mit Bitlocker verschlüsselte SSD mit TPM-Schutz lässt sich relativ einfach knacken. Ein Passwort schützt, ist aber nicht der Standard.

  3. Spionagesoftware: Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO
    Spionagesoftware
    Israelische Behörden überprüfen Pegasus-Hersteller NSO

    War es eine Razzia oder eine freundliche Besichtigung? Der diplomatische Druck auf Israel wegen des Trojaner-Herstellers NSO zeigt offenbar Wirkung.

SelfEsteem 28. Mai 2015

Verteilt Ihr dabei die vorgefertigten Images direkt auf die einzelnen Maschinen? Ich...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional günstiger • Asus TUF Gaming 23,8" FHD 144Hz 169€ • Acer-Chromebooks zu Bestpreisen (u. a. 14" 64GB 229€) • Alternate (u. a. Deepcool-Gehäuselüfter ab 24,99€) • EA-Spiele (PC) günstiger (u. a. Battlefield 5 5,99€) • Philips-Fernseher 65" Ambilight 679€ [Werbung]
    •  /