• IT-Karriere:
  • Services:

Studie: Apple Watch könnte Demenz erkennen

Apple und der Pharmakonzern Eli Lilly untersuchen, ob die Apple Watche frühe Anzeichen von Demenz erkennen könnte. Dann könnte die Smartwatch nicht nur EKGs anfertigen und den Puls messen, sondern weitere medizinische Tests vornehmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Studienteilnehmer wurden mit einer Apple Watch ausgestattet.
Die Studienteilnehmer wurden mit einer Apple Watch ausgestattet. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Apple arbeitet mit dem Pharmakonzern Eli Lilly zusammen, um zu erforschen, ob Daten von der Apple Watch helfen könnten, frühe Anzeichen einer Demenz zu erkennen.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Der US-Sender CNBC berichtete über eine neue Studie, für die sich die beiden Unternehmen mit dem Gesundheits-Startup Evidation zusammengetan hätten, um mit handelsüblicher Elektronik schneller und genauer kognitive Beeinträchtigungen wie Alzheimer zu erkennen.

Die Studie ist laut CNBC ein Beleg dafür, dass Apple intensiv in medizinische Forschung investiere.

Die Teilnehmer der dreimonatigen Studie wurden gebeten, die Einnahme von Medikamenten zu vermeiden, die sich auf die Ergebnisse auswirken könnten, und erhielten jeweils drei Apple-Geräte: ein iPhone, eine Apple Watch und einen Beddit Sleep Tracker. In der Testgruppe waren Gesunde und Menschen mit unterschiedlichen Phasen von Demenz.

Mit der Studie entdeckten die Forscher, dass Menschen mit Symptomen eines kognitiven Rückgangs langsamer und unregelmäßiger tippten und weniger Textnachrichten verschickten als gesunde Teilnehmer. Langfristige Schlussfolgerungen ließen sich daraus aber noch nicht ziehen.

Apples Marktanteil bei Smartwatches beträgt den vorgelegten Zahlen vom zweiten Quartal 2019 zufolge 46,4 Prozent. Damit ist Apple Spitzenreiter in diesem Segment. Auf dem zweiten Platz folgt Samsung mit einem Marktanteil von 15,9 Prozent.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)

TRJS 08. Aug 2019

Vor allem sehe ich den Zusammenhang mit der Apple Watch nicht: Festzustellen, dass man...

junkyoma 08. Aug 2019

https://www.researchgate.net/publication/257205716_Detecting_the_Effect_of_Alzheimer...


Folgen Sie uns
       


VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht

Der Volkswagen-Konzern will ab 2020 in Zwickau nur noch Elektroautos bauen - wir haben uns die Umstellung angesehen.

VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht Video aufrufen
Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

    •  /