Abo
  • Services:

Studenteninitiative: Snowden kandidiert als Rektor der Uni Glasgow

US-Whistleblower Edward Snowden hat die Sympathie von Studenten in Schottland und Deutschland. Während er in Glasgow Rektor werden könnte, diskutiert die Uni Rostock über die Verleihung des Ehrendoktorhuts.

Artikel veröffentlicht am ,
Hauptgebäude der Universität Glasgow
Hauptgebäude der Universität Glasgow (Bild: Diliff/Lizenz: Creative Commons Attribution 3.0 Unported)

Für Edward Snowden dürfte der Posten eher symbolischer Natur sein: Britischen Medienberichten zufolge kandidiert der frühere US-Geheimdienstmitarbeiter für das Amt des Rektors der Universität Glasgow. "Edward Snowdens Kandidatur ist eine einzigartige Gelegenheit, um dem mutigen Whistleblower unsere Dankbarkeit auszudrücken", teilte die Unterstützerkampagne der Berichterstattung zufolge mit. Eine Sprecherin der Universität Glasgow hat demnach die Kandidatur bestätigt. Eine Gruppe von Studenten soll über einen Vermittler Kontakt mit Snowden aufgenommen haben.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Der Rektor vertritt nach Angaben der Universität die Interessen der Studenten und ist auch Vorsitzender des Finanzausschusses. Snowden würde die Aufgaben vermutlich nicht persönlich wahrnehmen können, was in der Geschichte der Universität jedoch schon häufiger der Fall war. So wurde der Anti-Apartheid-Aktivistin Winnie Mandela nicht erlaubt, Südafrika im Jahr 1987 für die Wahl und Ernennung zur Rektorin zu verlassen. Auch der israelische Nuklearexperte Mordechai Vanunu, der das Atomprogramm seines Landes aufgedeckt hatte, konnte nach seiner Wahl im Jahr 2004 nie nach Schottland reisen. Er soll aber seine Verhaftung riskiert haben, um im Austausch mit den Studenten bleiben zu können. Derzeit vertritt der liberaldemokratische Politiker Charles Kennedy die Interessen der Studenten.

Empörung über Tötungspläne

Nach Ansicht der Unterstützer wäre ein Votum für Snowden ein Ausdruck von "Empörung und Entsetzen über die offene Debatte in US-Geheimdienstkreisen, jemanden zu töten, der aus Pflichterfüllung und frei von geldsüchtigen Motiven mit dem einzigen Ziel handelte, seine Mitbürger über Vergehen des Staates zu informieren". Das US-Portal buzzfeed.com hatte jüngst mehrere Geheimdienstmitarbeiter zitiert, die Snowden am liebsten umbrächten. Snowden hält sich seit Anfang August an einem unbekannten Ort in Russland auf. Dort erhielt er einjähriges Asyl, nachdem er auf seiner Flucht aus den USA auf dem Moskauer Flughafen Scheremetjewo hängengeblieben war.

Eine akademische Ehrung anderer Art könnte Snowden demnächst in Deutschland zuteil werden. Am Montagabend wollte die Universität Rostock auf einer Podiumsdiskussion klären lassen, ob der 30-Jährige die Ehrendoktorwürde verdient hat. Mehr als 600 Besucher der Diskussion, an der unter anderem der Grünen-Politiker Hans-Christian Ströbele und der ehemalige Verfassungsrichter Wolfgang Hoffmann-Riem teilnahmen, zeigten einem Bericht des Nordkuriers zufolge eindeutig ihre Sympathien für Snowden. Der Rat der Philosophischen Fakultät könnte das Promotionsverfahren am 9. April auf den Weg bringen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  2. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)

Crapple 22. Jan 2014

Regierung != Bürger

Lemo 22. Jan 2014

Sehr gut :) Muss er im kalten Russland nicht mehr frieren. Guter Einfall der...

Seasdfgas 21. Jan 2014

schlimm wenn ein akademiker nicht weiß was einen ehrendoktor ausmacht. allerdings steht...

Everesto 21. Jan 2014

Denn solange Schottland noch nicht unabhängig sondern Teil des 51. amerikanischen...


Folgen Sie uns
       


Ladevorgang beim Audi E-Tron

Wie schnell lässt sich der neue Audi E-Tron tatsächlich laden?

Ladevorgang beim Audi E-Tron Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /