Abo
  • Services:
Anzeige
Strongloop ist nun ein Tochterunternehmen von IBM.
Strongloop ist nun ein Tochterunternehmen von IBM. (Bild: Strongloop)

Strongloop: IBM übernimmt Node.js-Spezialisten

Strongloop ist nun ein Tochterunternehmen von IBM.
Strongloop ist nun ein Tochterunternehmen von IBM. (Bild: Strongloop)

Das auf Node.js-Produkte und -Entwicklung spezialisierte Strongloop ist von IBM übernommen worden. Profitieren sollen davon die Cloud- und die IoT-Sparte. Beide Unternehmen gehören zu den Gründern der neuen unabhängigen Node.js-Stiftung.

Anzeige

IBM hat das auf Node.js und damit verbundene Techniken spezialisierte Strongloop übernommen, wie das Unternehmen mitteilt. Finanzielle Details zu dem Geschäft sind nicht bekanntgegeben worden. Strongloop engagierte sich aktiv in dem Fork Io.js, beteiligt sich an der Entwicklung von Libuv und pflegt verschiedene Javascript-Frameworks wie Loopback, die als NPM-Modul bereitstehen.

Die Übernahme soll dazu genutzt werden, die Erfahrung von Strongloop mit Node.js in das Portfolio von IBM zu integrieren. Das gilt sowohl für Cloud- und Server-Produkte wie Websphere oder das Platform-as-a-Service-Angebot Bluemix als auch für die erst kürzlich angekündigte Internet-of-Things-Sparte, die in Kooperation mit ARM entsteht. Ebenso sollen die zur Verfügung stehenden Anwendungen in Java und Javascript besser aneinander angebunden werden.

Zwei aktive Node.js-Nutzer und -Entwickler

Die beiden Unternehmen sind Gründungsmitglieder der unabhängigen Node.js-Stiftung und haben dementsprechend bereits in der Community zusammengearbeitet. Darüber hinaus beschäftigt IBM Kernentwickler an Node.js, die auch Teil des technischen Leitungsgremiums sind. Zudem hat IBM bereits ein Team zur Pflege von Node.js für seine Enterprise-Kunden aufgebaut. Mit dem Kauf von Strongloop wird dieser Geschäftsbereich nun strategisch ausgebaut.

Für die Kunden von Strongloop und die Nutzer dessen Software soll sich durch die Übernahme zunächst nichts ändern. Das Unternehmen wird zunächst als Tochterfirma weitergeführt. Dank der verbesserten Kooperationsmöglichkeiten soll aber das Angebot weiter ausgebaut werden können.


eye home zur Startseite
ernstl 11. Sep 2015

Da kann ich nur zustimmen. Ich bin immer wieder erfreut, wenn ich bei einem Unternehmen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Heraeus infosystems GmbH, Hanau
  2. STAHLGRUBER GmbH, Poing bei München
  3. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden-Dützen
  4. über Hays AG, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 12,99€
  3. 79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  2. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  3. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  4. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  5. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  6. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  7. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  8. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  9. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  10. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Pro Gerät soll der Austausch maximal zweimal...

    rsaddey | 18:59

  2. LOL: Unternehmer, die nach dem Staat rufen

    Dungeon Master | 18:53

  3. Re: Die Akku Technik wird in den nächsten Jahren...

    Hegakalle | 18:52

  4. Re: Verbessert

    LinuxMcBook | 18:52

  5. Null Kommentare? Die Mobil-Unternehmen...

    jude | 18:51


  1. 17:14

  2. 13:36

  3. 12:22

  4. 10:48

  5. 09:02

  6. 19:05

  7. 17:08

  8. 16:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel