Abo
  • Services:
Anzeige
Supercharger
Supercharger (Bild: Tesla)

Stromtankstelle: Tesla macht Schluss mit Supercharger-Flatrate

Supercharger
Supercharger (Bild: Tesla)

Die Supercharger-Ladestationen, an denen Tesla-Elektroautos schnell wieder aufgeladen werden, sind für Neukunden nicht mehr kostenlos nutzbar. Tesla verschenkt noch 400 kWh im Jahr, danach muss bezahlt werden.

Altkunden Teslas haben die kostenlose Supercharger-Benutzung zusammen mit dem Auto über dessen gesamte Lebenszeit gekauft. Wer jedoch ein neues Tesla-Modell kauft, muss sich beeilen: Ab dem 1. Januar 2017 gekaufte Autos bekommen keine Strom-Flatrate mehr.

Anzeige

Danach bestellte Teslas erhalten nur 400 kWh kostenlos. Das soll für ungefähr 1.600 km reichen. Danach sind Gebühren fällig, deren Höhe noch nicht bekannt ist. Das Laden soll laut Tesla aber nicht mehr kosten als das Auftanken eines vergleichbaren Verbrennerfahrzeugs.

Die Dichte der Supercharger-Ladestationen, mit denen die Tesla-Elektroautos schnell wieder aufgeladen werden können, will Tesla bis Ende 2017 stark erhöhen, damit Kunden auch lange Strecken zurücklegen können und die Nachfrage durch das kommende Model 3 gedeckt werden kann. Im Kaufpreis des neuen Elektroautos sollte keine Strom-Flatrate mehr enthalten sein.

In der Vergangenheit hatten es offenbar einige Kunden mit dem Laden übertrieben. Ihnen schickte Tesla E-Mails, in denen es hieß: "Als häufiger Nutzer von lokalen Superchargern bitten wir Sie, ihr lokales Supercharging zu reduzieren und Ihr Model S zu bewegen, sobald es voll geladen ist." Tesla hob hervor, dass die Autos zu Hause geladen werden sollten, und das Ladestationnetz nur dazu gedacht sei, Langstreckenfahrten zu ermöglichen.


eye home zur Startseite
JensM 17. Nov 2016

Oh ein paar Tage nicht mehr reingeschaut. Danke für die ausführliche Antwort!

AllDayPiano 15. Nov 2016

Ja, seit heute. Gerade im Radio gehört, dass unsere Deutschen Autobauer bis 2018 ein...

FaLLoC 09. Nov 2016

Ein Bekannter von mir vertreibt Solarkonzepte. Er hat 50m2 Solarzellen auf dem Dach...

blackpeeta 08. Nov 2016

Das ist (für mich) keine Frage des Datenschutzes, sondern des Anstands.

Berner Rösti 08. Nov 2016

Ja, richtig. Einige davon sind Fake. Da es mittlerweile so viele von diesen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  2. über Duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  3. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)
  4. über Duerenhoff GmbH, Raum Kamen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 66€
  2. (u. a. Honor 8 für 279€)
  3. (u. a. HTC U Ultra für 399€ und Motorola Moto C Plus für 89€)

Folgen Sie uns
       


  1. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  2. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  3. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  4. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  5. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  6. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  7. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  8. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  9. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  10. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

  1. Betroffen und problemlos getauscht

    macx | 07:18

  2. Und Volkswagen...

    theonlyonee | 06:41

  3. Re: Bei vielen Sony-Kameras (Alpha-Reihe) ist...

    Sarkastius | 06:22

  4. Re: Pro Gerät soll der Austausch maximal zweimal...

    Sarkastius | 06:18

  5. Re: Ich war auch betroffen...

    Sarkastius | 06:15


  1. 17:14

  2. 13:36

  3. 12:22

  4. 10:48

  5. 09:02

  6. 19:05

  7. 17:08

  8. 16:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel