Stromladetankstellen: Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

Die Nutzung der Schnellladerstationen von Tesla kostet Neukunden seit einiger Zeit Geld. Nun hat das Unternehmen die Preise für das Laden teils deutlich erhöht.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla Supercharger
Tesla Supercharger (Bild: Tesla)

Warum Tesla die Strompreise an seinen Superchargern so drastisch erhöht, ist nicht bekannt. Fakt ist allerdings, dass diese nicht nur in Deutschland, sondern auch in anderen Ländern mehr oder weniger stark steigen.

Stellenmarkt
  1. Referent PMO mit Fokus Terminplanung und Projektsteuerung (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. PHP-Entwickler (m/w/d)
    RHIEM Intermedia GmbH, Voerde (Niederrhein)
Detailsuche

Die Supercharger-Gebühren wurden um ungefähr 30 Prozent angehoben. In Deutschland kostet das Laden mit über 60 kW nun 46 Eurocent pro Minute, während es zuvor 34 Eurocent kostete. Das Laden mit unter 60 kW kostet nun 23 Eurocent pro Minute und nicht mehr 17 Eurocent.

In Österreich wurde der Preis von 0,23 auf 0,31 Euro pro kWh angehoben und in der Schweiz zahlen Kunden statt 0,25 Schweizer Franken nun 0,34 Schweizer Franken.

Tesla hat aktuell 1.422 Stationen mit über 12.000 Ladeplätzen in Betrieb und baut gerade die Supercharger der dritten Generation aus, die deutlich schneller laden sollen. Genauere Angaben dazu stehen noch aus. Außerdem werden die Supercharger um den CCS-Standard erweitert, weil das Model 3 in Europa diesen Ladeanschluss nutzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed

Auch zu diesem Thema:



waldschote 24. Jan 2019

Das ist was ich meinte. Du hast 2 Karten. Schon wieder 2 Karten mehr. Wieso brauch man...

Anonymer Nutzer 24. Jan 2019

Wird durch eine streckenabhängige Maut ersetzt, die im Moment in Deutschland unter dem...

picaschaf 23. Jan 2019

Ging doch :D

lear 22. Jan 2019

Richtig. Sie fallen, weil eine Mehrheit der Marktakteure das Papier für überbewertet...

ChMu 22. Jan 2019

Wegen 10 Euro charge? Zahlst Du lieber 50Euro Sprit? Tolle Rechnung



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
Artikel
  1. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

  2. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

  3. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /