Abo
  • Services:

Stresstest: Netflix' Chaos Monkey zerstört effektiver Infrastruktur

Die neue Version von Chaos Monkey, einem Stresstest-Werkzeug von Netflix, verzichtet zu Gunsten anderer Techniken auf viele Funktionen und kann "nur" noch ganze Instanzen offline nehmen. Das geht aber mit besserer Übersicht und auf dem ganzen Cloud-Stack.

Artikel veröffentlicht am ,
Choas ist für Netflix ein gutes Mittel zum Zweck.
Choas ist für Netflix ein gutes Mittel zum Zweck. (Bild: Netflix)

Seit mehreren Jahren gestaltet Netflix seine Werkzeuge und eingesetzte Technik derart, dass diese auch mit größeren Ausfällen problemlos zurechtkommen können. Immerhin sind auch große Cloud-Anbieter wie Amazon, deren Dienste Netflix nutzt, teilweise von stundenlangen Ausfällen geplagt. Netflix nutzt zum Testen der Ausfälle das Werkzeug Chaos Monkey, dessen aktuelle Version 2.0 einige Funktionen nicht mehr enthält und damit den Fokus ganz klar auf forcierte Ausfälle von Teilen der Infrastruktur legt.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  2. Salzgitter AG, Salzgitter

Bisher konnte Chaos Monkey genutzt werden, um automatisiert Logins per SSH in Maschinen durchzuführen und deren CPU-Last auf das Maximum zu erhöhen oder auch Festplattenausfälle zu simulieren. Für die damit einhergehende nötige Präzision hat das Team bei Netflix allerdings mit dem Failure Injection Testing (FIT) ein eigenes Framework entwickelt. Chaos Monkey wird dementsprechend nur noch für die ganz harte Methode genutzt: das abrupte Ausschalten ganzer Instanzen.

Ausfälle besser strukturierbar

Für Version 2.0 hat das Team Chaos Monkey vollständig in die eigene Continuous-Delivery-Plattform Spinnaker integriert. Dank der Backend-Anbindung von Spinnaker kann Chaos Monkey dazu genutzt werden, ganze virtuelle Maschinen offline zu nehmen oder auch nur einzelne Docker-Container und zwar unabhängig von der eingesetzten Cloud-Software. Unterstützt wird dies für die Amazon Web Services, die Google Cloud Platform, Microsofts Azure, Kubernetes, oder Cloud Foundry.

Die Entwickler haben zudem an der Steuerungsoberfläche von Chaos Monkey gearbeitet. So sei es im Vergleich zur alten Version einfacher, Zeitpläne für die forcierten Ausfälle zu erstellen. Ebenso könne Chaos Monkey besser auf die unterschiedlichen Konfigurationen und eingebauten Redundanzen einzelner Anwendungen abgestimmt werden, da Ausfälle besser gruppiert und zugeordnet werden können. Eine grafische Auswertung der Aktionen von Chaos Monkey ist außerdem möglich.

Wie viele andere Werkzeuge von Netflix auch steht Chaos Monkey als Open-Source-Software auf Github bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. 482,99€ inkl. Versand (aktuell günstigste GTX 1080)
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

PiranhA 21. Okt 2016

Ich zitiere mal deine Quelle: Darum ging es dem OP. Das CDN, welches für das Streaming...


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  2. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  3. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

    •  /