Abo
  • Services:
Anzeige
Fire-Strike-Stresstest
Fire-Strike-Stresstest (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Stresstest: Futuremarks 3DMark testet Hardware auf Throttling

Fire-Strike-Stresstest
Fire-Strike-Stresstest (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Heutige Grafikkarten und Prozessoren arbeiten mit Power- und Temperatur-Targets: Die Stresstests des 3DMark zeigen auf, wann Bauteile ihren Takt drosseln und die Bildrate sinkt. Nutzer der kostenlosen Version sollten aber zu einem Spiel greifen.

Der finnische Entwickler Futuremark hat den aktuellen 3DMark um vier neue Stresstests erweitert. Die bekannten Szenen Sky Diver, Fire Strike (1080p), Fire Strike Extreme (1440p) und Fire Strike Ultra (2160p) eignen sich für Mittelklasse- bis High-End-Spielerechner und lasten diese je nach vorhandener 3DMark-Version mehrere Stunden aus. In der kostenpflichtigen Advanced Edition sind 20 Schleifen und somit rund 10 min das Limit, die Professional Edition für Entwickler erlaubt bis zu 5.000 Schleifen hintereinander.

Anzeige
  • 3DMark-Stresstest Fire Strike Ultra (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • 3DMark-Stresstest Fire Strike Extreme (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • 3DMark-Stresstest Fire Strike (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • 3DMark-Stresstest Sky Diver (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Der Stresstest gibt diverse Informationen aus (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • CPU- und GPU-Temperatur (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • GPU-Auslastung (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • CPU-Takt (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
3DMark-Stresstest Fire Strike Ultra (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)

Mit jeder Schleife wiederholt der 3DMark die erste Graphics-Szene des jeweiligen Tests ohne Ladebildschirme oder Unterbrechungen, die Last von der Grafikkarte oder dem Prozessor nehmen. Erst nachdem die gewählte Anzahl an Schleifen durchgelaufen ist, präsentiert der 3DMark ein Resultat: Das zeigt die mitprotokollierte CPU- und GPU-Temperatur, die Bildrate und den Prozessortakt. Die meisten aktuellen Chips nutzen Turbo-Modi, die abhängig von der Kühlung arbeiten - je länger die Last anhält und je höher die Temperatur, desto näher liegt die Frequenz an dem vom Hersteller spezifizierten Basistakt.

Als weiteres Anwendungsszenario der Stresstests sieht Futuremark wenig überraschend Overclocking und die Kühlung eines Rechners. Allerdings neigt der aktuelle 3DMark durch eine Übertaktung dazu, verursachte Fehler später zu zeigen als einige andere Anwendungen, Spiele oder Tools - das erste Crysis ist immer noch ein guter Indikator für eine zu weit übertaktete Grafikkarte.

Wer die kostenlose Version des 3DMark nutzt, hat keinen Zugriff auf die Stresstests und auch die 10 min der Advanced Edition erscheinen uns zu wenig, um festzustellen, ob alle Komponenten stabil und gut gekühlt laufen.


eye home zur Startseite
Poison Nuke 16. Jun 2016

ok, DAS ist ein Argument. Kann man eigentlich echtes AA nicht per Treiber noch...

r3bel 16. Jun 2016

Die Vorstellung des Baums mit Dornen ist heute noch echt gruselig. ;-)

ms (Golem.de) 16. Jun 2016

20 Schleifen à 30 sec = 10 min



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Detecon International GmbH, Dresden
  2. Werner Sobek Group GmbH, Stuttgart
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. T-Systems International GmbH, Stuttgart, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)
  3. (u. a. The Revenant, Batman v Superman, James Bond Spectre, Legend of Tarzan)

Folgen Sie uns
       


  1. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  2. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  3. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  4. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  5. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  6. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  7. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  8. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  9. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  10. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

  1. Re: Performance ist mies

    Haxx | 10:37

  2. Re: Volumenbegrenzungen abschaffen

    Tet | 10:35

  3. Re: Siri und diktieren

    rabatz | 10:24

  4. Re: Mal ne dumme Gegenfrage:

    Apfelbrot | 10:13

  5. Re: Was habe ich von Netzneutralität als Kunde?

    sundown73 | 10:11


  1. 10:35

  2. 12:54

  3. 12:41

  4. 11:44

  5. 11:10

  6. 09:01

  7. 17:40

  8. 16:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel