Abo
  • Services:
Anzeige
Passagiere dürfen Notebooks weiterhin auf US-Flügen im Handgepäck transportieren.
Passagiere dürfen Notebooks weiterhin auf US-Flügen im Handgepäck transportieren. (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Strenge Sicherheitsmaßnahmen: Notebooks bleiben auf Flügen aus Europa in die USA erlaubt

Passagiere dürfen Notebooks weiterhin auf US-Flügen im Handgepäck transportieren.
Passagiere dürfen Notebooks weiterhin auf US-Flügen im Handgepäck transportieren. (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Die USA verlangen von ausländischen Flughäfen und Fluggesellschaften strengere Sicherheitskontrollen bei elektronischen Geräten und Passagieren. Dafür gibt es vorerst keine Erweiterung des Notebook-Verbots für Flüge von Europa in die USA.

US-Heimatschutzminister John Kelly hat schärfere Sicherheitsvorkehrungen im Flugverkehr angekündigt. Aufwendigere Untersuchungen von Elektronik, gründlichere Passagierkontrollen und der Einsatz von mehr Sprengstoffspürhunden seien erforderlich, um "Insiderangriffe" zu stoppen, sagte Kelly. Sollten die Flughäfen und Fluggesellschaften diese Maßnahmen nicht umsetzen, könnte es für Flüge aus Europa in die USA doch noch zu einem Verbot von Elektronik in der Kabine kommen.

Anzeige

Die US-Pläne hinsichtlich dieser Maßnahmen sind indes noch vage. Kelly sagte, die Maßnahmen seien für die Passagiere teils "sichtbar und teils unsichtbar". Die Nachrichtenagentur Reuters berichtete, Fluggesellschaften hätten 21 Tage Zeit, um die neuen Regeln für Sprengstoff-Screenings zu implementieren. Innerhalb von vier Monaten müssten alle weiteren Regeln erfüllt werden. Wenn Flughäfen und Fluggesellschaften die neuen Maßnahmen nicht befolgten, könne es doch noch zu Laptopverboten oder gar Einflugverboten für die entsprechenden Airlines kommen.

Die USA und Großbritannien hatten Ende März 2017 auf Flugrouten aus den vorwiegend muslimisch geprägten Ländern Türkei, Libanon, Jordanien, Ägypten, Tunesien und Saudi-Arabien größere elektronische Geräte wie Laptops und Tablets in Flugzeugkabinen verboten.

Die Sicherheitsbehörden der beiden Länder verfügen offenbar über konkrete Informationen zu geplanten Terroranschlägen mit iPad-Attrappen. Wie der britische Guardian berichtete, sollen Sicherheitsbehörden einen Plan aufgedeckt haben, bei dem gefälschte iPads mit Sprengstoff versehen werden sollten. Einen konkreten Zeitpunkt oder Ort für den Anschlag soll es jedoch nicht gegeben haben.


eye home zur Startseite
oelofant 29. Jun 2017

Deshalb bevorzugen clevere Terroristen ja auch Connection Flights über Europa *IRONIE...

Themenstart

Müllhalde 29. Jun 2017

Für andere Menschen ist anscheinend eine Tastatur ein kompliziertes Konstrukt.

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH, Stuttgart
  2. über Harvey Nash GmbH, Berlin
  3. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Unterföhring (bei München)
  4. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 14,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Datenrate

    O2 drosselt mobiles Internet wegen EU-Roamings

  2. Netgear Nighthawk X6S

    Triband-Router kann mit Sprache gesteuert werden

  3. Spark

    DJI-Minicopter stürzt ab

  4. Nachfolger Watchbox

    RTL beendet Streamingportal Clipfish

  5. Chipmaschinenausrüster

    ASML demonstriert 250-Watt-EUV-System

  6. Linux-Distribution

    Opensuse Leap 42.3 baut Langzeitpflege aus

  7. Soziales Netzwerk

    Facebook soll an Smart-Speaker mit Display arbeiten

  8. Kumu Networks

    Vollduplex-WLAN auf gleicher Frequenz soll noch 2018 kommen

  9. IT-Dienstleister

    Daten von 400.000 Unicredit-Kunden kompromittiert

  10. Terrorismusbekämpfung

    Fluggastdatenabkommen mit Kanada darf nicht in Kraft treten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

Creoqode 2048 im Test: Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
Creoqode 2048 im Test
Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
  1. Arduino 101 Intel stellt auch das letzte Bastler-Board ein
  2. 1Sheeld für Arduino angetestet Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  3. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren

  1. Re: In den USA bricht das Netz nicht zusammen

    amagol | 18:38

  2. Meine Blau Karte...

    zacha | 18:38

  3. Re: AMD und Intel dem Untergang geweiht

    Kaosmatic | 18:38

  4. 300 US-Dollar...

    jayjay | 18:38

  5. Re: Das ist doch Dummenverar....

    Mithrandir | 18:37


  1. 17:26

  2. 16:53

  3. 16:22

  4. 14:53

  5. 14:15

  6. 14:00

  7. 13:51

  8. 13:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel