Abo
  • Services:
Anzeige
Ein Asus-Router mit vielen Antennen. Doch wie sieht es mit der Sicherheit aus?
Ein Asus-Router mit vielen Antennen. Doch wie sieht es mit der Sicherheit aus? (Bild: Screenshot Golem.de)

Streit um Routersicherheit: Asus muss sich zu 20 Jahren Code-Audits verpflichten

Ein Asus-Router mit vielen Antennen. Doch wie sieht es mit der Sicherheit aus?
Ein Asus-Router mit vielen Antennen. Doch wie sieht es mit der Sicherheit aus? (Bild: Screenshot Golem.de)

Der Hardwarehersteller Asus muss jetzt 20 Jahre lang unabhängige Code-Audits seiner Firmware über sich ergehen lassen, weil er in den Jahren 2013 und 2014 bei der Sicherheit geschlampt hat. Außerdem darf das Unternehmen keine falschen Angaben zur Sicherheit mehr machen.

Der Status der Routersicherheit ist insgesamt beschämend: fehlende Firmware-Updates, unsichere Standardkonfigurationen und schlechte Standardpasswörter. Wegen massiver Sicherheitslücken in der Firmware musste sich Asus seit 2014 mit einem Verfahren [PDF] bei der US Federal Trade Commission auseinandersetzen. Jetzt musste sich das Unternehmen in einem Vergleich zu mehr Sicherheit verpflichten [Der Vergleich im PDF].

Anzeige

Die Sicherheitslücken traten seit dem Jahr 2013 in verschiedenen Komponenten der Router auf: in der webbasierten Verwaltungsoberfläche, außerdem bei den Diensten Aicloud und Aidisk. Diese sendeten persönliche Daten und Anmeldedaten von angeschlossenen USB-Sticks in der Standardeinstellung über unverschlüsselte FTP-Verbindungen quer durch das Internet. In der Folge übernahmen Hacker mindestens 12.900 Geräte. Als Asus im Juni 2014 von den Problemen erfuhr, stellte das Unternehmen zwar einen Monat später einen Patch bereit - teilte den Kunden aber für mehr als acht Monate nicht mit, dass sie ihre Geräte patchen sollten.

Update-Funktion der Geräte war kaputt

Die Firmware der betroffenen Router hatte zwar ein Interface, um nach Updates zu suchen. Doch weil Asus den Update-Server falsch konfiguriert hatte, führte die Suche meist ins Leere - Nutzer wähnten sich also in Sicherheit, auch wenn sie monatealte Firmware mit Sicherheitslücken benutzten. Die Richterin monierte in dem Verfahren auch, dass Asus die Router als "sicher" beworben, aber viele grundlegende Sicherheitsstandards in der Produktion nicht beachtet habe.

Um eine größere Strafe abzuwenden, hat Asus einem Vergleich zugestimmt. Alle zwei Jahre in den kommenden 20 Jahren soll die Firmware der Router einem unabhängigen Code-Audit unterzogen werden, um mögliche Sicherheitslücken aufzudecken. Das Unternehmen musste außerdem versprechen, Nutzer stets über die aktuellen Sicherheitsupdates zu informieren und ihnen auch eine verständliche Anleitung mitzuliefern, wie diese Updates zu installieren sind. Wenn das Unternehmen dabei ertappt würde, irreführende Angaben über die Sicherheit der eigenen Geräte zu machen, müsste für jeden einzelnen Verstoß eine Strafe von 16.000 US-Dollar gezahlt werden.

Nachtrag vom 25. Februar 2016, 16:15 Uhr

Ein Sprecher von Asus in Deutschland hat sich bei uns gemeldet und darauf hingewiesen, dass deutsche Nutzer vor zwei Jahren mit einer entsprechenden Landing-Page auf die Updates hingewiesen worden seien.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 26. Feb 2016

Siehste, mir fällt da auch nix ein :( Was hat Huawei denn auf den Markt gebracht? Die...

Hotohori 25. Feb 2016

Die traurige Wahrheit, leider.

nicoledos 25. Feb 2016

freiwillige Audits sind so viel wert wie selbst gemalte Biosiegel.

backdoor.trojan 25. Feb 2016

Und ich war erstaunt, wie lange und oft Updates für meinen RT-N56U kamen... Habe den...

danber 24. Feb 2016

alternative Firmware unterbinden wollen. Das ist mir zu hoch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. CAL Consult GmbH, Nürnberg
  3. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Leipzig
  4. Jobware Online-Service GmbH, Paderborn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 26,49€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...
  3. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...

Folgen Sie uns
       


  1. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  2. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  3. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  4. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  5. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  6. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  7. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  8. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  9. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  10. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

  1. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    __destruct() | 12:46

  2. Re: Ich werd es mir wohl kaufen oder gibt es...

    ArcherV | 12:45

  3. Re: 700$ - Ich hätte da eine bessere Lösung...

    ArcherV | 12:44

  4. Re: Realitätsflucht

    plutoniumsulfat | 12:42

  5. Re: Für Vermögende die kreativ sein wollen..

    Evron | 12:25


  1. 10:10

  2. 09:59

  3. 09:00

  4. 18:58

  5. 18:20

  6. 17:59

  7. 17:44

  8. 17:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel