Streit mit Apple: Xiaomis Tablet darf in Europa nicht Mi Pad heißen

Apple wirft dem chinesischen Hersteller Xiaomi vor, dass seine Mi-Pad-Tablets vom Namen her zu nah am iPad seien. Das Gericht der Europäischen Union sieht das genauso und hat Xiaomi in einem Urteil die Nutzung des Namens innerhalb der EU untersagt.

Artikel veröffentlicht am , /dpa
Das Mi Pad 3 von Xiaomi
Das Mi Pad 3 von Xiaomi (Bild: Screenshot Golem.de)

Apple hat vor dem Gericht der Europäischen Union einen Markenstreit mit dem chinesischen Konkurrenzunternehmen Xiaomi gewonnen. Die Richter in Luxemburg entschieden am 5. Dezember 2017, dass Xiaomi seine für Tabletcomputer genutzte Bezeichnung Mi Pad nicht als Unionsmarke eintragen darf.

Mi Pad klingt zu sehr nach iPad

Stellenmarkt
  1. Teamleiter (m/w/d) Systemadministration
    BRUDER Spielwaren GmbH + Co. KG, Fürth bei Nürnberg
  2. Data Scientist (m/w/d) für parametrische Versicherungen
    Hannover Rück SE, Hannover
Detailsuche

Der Markenname sei der älteren Apple-Marke iPad zu ähnlich, was zu einer Verwechslungsgefahr führen könne, hieß es zur Begründung. Apple hatte moniert, dass aufgrund des von Xiaomi gewählten Namens Käufer getäuscht werden könnten.

Auf Grundlage des Urteils könnte Apple nun von Xiaomi verlangen, den Verkauf von Tabletcomputern unter dem Namen Mi Pad einzustellen. Wenn sich das chinesische Unternehmen weigert, könnte Apple vor ein Markengericht ziehen.

Apple versucht schon länger, das Mi Pad zu stoppen

Mit dem Urteil vom Dienstag bestätigte das EU-Gericht eine Entscheidung des Amtes der Europäischen Union für geistiges Eigentum (Euipo). Dieses hatte einem Widerspruch Apples gegen die Markeneintragung bereits 2016 stattgegeben.

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Xiaomis erstes Mi Pad wurde im Jahr 2014 vorgestellt, Ende 2015 gab es dann eine zweite Version. Diese ist wahlweise auch mit Windows 10 erhältlich gewesen. Das aktuelle Mi Pad 3 hat einen Mediatek-Prozessor und ein 7,9 Zoll großes Display. Äußerlich sieht die Mi-Pad-Reihe dem iPad Mini von Apple sehr ähnlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ptepic 08. Dez 2017

Aber der Prozess wurde doch im intelligenten Europa geführt. Da hätte der Richter doch...

Teebecher 06. Dez 2017

"The MyPad is a tablet made by Mapple." http://simpsons.wikia.com/wiki/MyPad Was anderes...

H1r5ch 06. Dez 2017

Kwt

Marvin-42 06. Dez 2017

Ich spreche es auch als Mie Pad und nicht als Mai Pad aus.

TrollNo1 06. Dez 2017

Erinnert mich an einen iPhone Jünger, der verlangte, dass Android seine Icons nicht rund...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 Euro: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 Euro
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /