Streit beendet: Nokia und Apple tauschen Patentstreit gegen Zusammenarbeit

Nokia und Apple haben ihren Patentstreit beigelegt und stattdessen eine Partnerschaft verkündet. Nokia erhält eine Sofortzahlung von Apple und bietet im Gegenzug Netzwerkinfrastruktur und -services an, Apple verkauft zudem weiter Nokias Health-Produkte.

Artikel veröffentlicht am ,
Nokia und Apple legen ihren Streit bei.
Nokia und Apple legen ihren Streit bei. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Der finnische Netzwerkhersteller Nokia hat bekanntgegeben, dass der Streit um Patentverletzungen mit Apple beigelegt sei. Darüber hinaus haben die Unternehmen eine langfristige Zusammenarbeit vereinbart.

Finanzieller Ausgleich und langfristige Zusammenarbeit

Stellenmarkt
  1. Product Owner (m/w/d)
    Haufe Group, Hannover
  2. Software-Entwickler Prozessdigitalisierung / -automatisierung (m/w/d)
    HWI pharma services GmbH, Rülzheim
Detailsuche

Nokia erhält von Apple eine Sofortzahlung in unbekannter Höhe, zudem soll es weitere Zahlungen im Verlaufe der Zusammenarbeit geben. Im Gegenzug stellt Nokia Apple bestimmte Netzwerkinfrastrukturtechnik und -services zur Verfügung. Apple wird zudem weiter Nokias Digital-Health-Produkte (ehemals Withings) in seinen Läden verkaufen.

Außerdem wollen Nokia und Apple in Zukunft eine weitere Zusammenarbeit im Bereich Digital Health ausloten. Genaue Details zu dieser möglichen Kollaboration hat Nokia noch nicht bekanntgegeben. Regelmäßige Treffen zwischen Verantwortlichen beider Unternehmen sollen sicherstellen, dass die Zusammenarbeit für beide Seiten ertragreich sein wird.

Patentstreit ist beendet

Nokia hatte Ende 2016 gegen Apple in mehreren deutschen Städten und in den USA Klage eingereicht. Nach Ansicht des finnischen Unternehmens weigerte sich Apple, einem 2011 geschlossenen Patentabkommen nachzukommen und die auslaufenden Lizenzen zu verlängern.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Außerdem sollten mehrere Apple-Produkte gegen Patente von Nokia verstoßen. Dem Abkommen von 2011 war ein zweijähriger Rechtsstreit vorausgegangen. 2010 verlangte Apple einen Verkaufsstopp von Nokia-Geräten, konnte sich aber nicht durchsetzen. Der Geldwert des 2011 geschlossenen Abkommens soll bei einer halben Milliarde US-Dollar gelegen haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundestagswahl 2021
Die Parteien im Datenschutz-Check

Gesagt, getan? Wir haben geprüft, was CDU, SPD, Grüne, FDP, Linke und AfD zum Datenschutz fordern - und was sie selbst auf ihren Webseiten umsetzen.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

Bundestagswahl 2021: Die Parteien im Datenschutz-Check
Artikel
  1. ARM: Apples M1 bekommt ausführliche Reverse-Engineering-Doku
    ARM
    Apples M1 bekommt ausführliche Reverse-Engineering-Doku

    Wie genau funktioniert Apples M1-Chip? Diese Frage hat ein Entwickler durch ausgiebiges Reverse Engineering versucht zu beantworten.

  2. Leserumfrage: Wie wünschst du dir Golem.de?
    Leserumfrage
    Wie wünschst du dir Golem.de?

    Ob du täglich mehrmals Golem.de liest oder ab und zu: Wir sind an deiner Meinung interessiert! Hilf uns, Golem.de noch besser zu machen - die Umfrage dauert weniger als 10 Minuten.

  3. Google Cloud: Google braucht wohl mehrere Rechenzentren in Brandenburg
    Google Cloud
    Google braucht wohl mehrere Rechenzentren in Brandenburg

    Ähnlich wie bei Tesla wird die Frage der Ansiedlung von Google in Brandenburg nun kontrovers diskutiert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Club-Tage: Bis zu 15% auf TVs, PCs, Monitore uvm.) • Alternate (u. a. Razer Kraken X für Konsole 34,99€) • Xiaomi 11T 5G vorbestellbar 549€ • Saturn-Deals (u. a. Samsung 55" QLED (2021) 849,15€) • Logitech-Aktion: 20%-Rabattgutschein für ASOS • XMG-Notebooks mit 250€ Rabatt [Werbung]
    •  /