Abo
  • Services:
Anzeige
Nokia und Apple legen ihren Streit bei.
Nokia und Apple legen ihren Streit bei. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Streit beendet: Nokia und Apple tauschen Patentstreit gegen Zusammenarbeit

Nokia und Apple legen ihren Streit bei.
Nokia und Apple legen ihren Streit bei. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Nokia und Apple haben ihren Patentstreit beigelegt und stattdessen eine Partnerschaft verkündet. Nokia erhält eine Sofortzahlung von Apple und bietet im Gegenzug Netzwerkinfrastruktur und -services an, Apple verkauft zudem weiter Nokias Health-Produkte.

Der finnische Netzwerkhersteller Nokia hat bekanntgegeben, dass der Streit um Patentverletzungen mit Apple beigelegt sei. Darüber hinaus haben die Unternehmen eine langfristige Zusammenarbeit vereinbart.

Anzeige

Finanzieller Ausgleich und langfristige Zusammenarbeit

Nokia erhält von Apple eine Sofortzahlung in unbekannter Höhe, zudem soll es weitere Zahlungen im Verlaufe der Zusammenarbeit geben. Im Gegenzug stellt Nokia Apple bestimmte Netzwerkinfrastrukturtechnik und -services zur Verfügung. Apple wird zudem weiter Nokias Digital-Health-Produkte (ehemals Withings) in seinen Läden verkaufen.

Außerdem wollen Nokia und Apple in Zukunft eine weitere Zusammenarbeit im Bereich Digital Health ausloten. Genaue Details zu dieser möglichen Kollaboration hat Nokia noch nicht bekanntgegeben. Regelmäßige Treffen zwischen Verantwortlichen beider Unternehmen sollen sicherstellen, dass die Zusammenarbeit für beide Seiten ertragreich sein wird.

Patentstreit ist beendet

Nokia hatte Ende 2016 gegen Apple in mehreren deutschen Städten und in den USA Klage eingereicht. Nach Ansicht des finnischen Unternehmens weigerte sich Apple, einem 2011 geschlossenen Patentabkommen nachzukommen und die auslaufenden Lizenzen zu verlängern.

Außerdem sollten mehrere Apple-Produkte gegen Patente von Nokia verstoßen. Dem Abkommen von 2011 war ein zweijähriger Rechtsstreit vorausgegangen. 2010 verlangte Apple einen Verkaufsstopp von Nokia-Geräten, konnte sich aber nicht durchsetzen. Der Geldwert des 2011 geschlossenen Abkommens soll bei einer halben Milliarde US-Dollar gelegen haben.


eye home zur Startseite
Hotohori 23. Mai 2017

Dachte eben ich lese nicht richtig, schön das ich so etwas noch erleben darf. :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. it.sec GmbH & Co. KG, Ulm, ?Berlin, Ludwigsburg, ?Hamburg (Home-Office)
  3. Robert Bosch GmbH, Renningen
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. 77,00€ inkl. Versand im Idealo-Preisvergleich
  3. (heute u. a. Logitech Gaming-Produkte, Philips-TVs, Garmin-Produkte, Philips Hue Starter Set, Filme...

Folgen Sie uns
       


  1. 240 Kilometer

    1&1 Versatel erweitert Glasfasernetz in Norddeutschland

  2. MobileCoin

    Neue Cryptowährung von Signal-Erfinder Marlinspike

  3. Soziales Netzwerk

    Facebook geht gegen Engagement-Bait-Beiträge vor

  4. Call of Duty

    Infinity Ward eröffnet Niederlassung in Polen

  5. SuperMUC-NG

    Münchner Supercomputer wird einer der schnellsten weltweit

  6. Ralf Kleber

    Amazon plant Ladengeschäfte in Deutschland

  7. Firefox

    Mozilla verärgert Nutzer mit ungefragter Addon-Installation

  8. Knights Mill

    Intel hat drei Xeon Phi für Deep Learning

  9. Windows 10

    Kritische Lücke in vorinstalliertem Passwortmanager

  10. Kaufberatung

    Die richtige CPU und Grafikkarte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

  1. Re: Synology oder QNAP

    gadthrawn | 17:32

  2. Re: Sorry, aber der Text ist für mich unlesbar

    redmord | 17:30

  3. 2160p streamen

    johann1979 | 17:29

  4. Re: Festplatten inbegriffen?

    gadthrawn | 17:22

  5. Re: Nein liebe Telekom

    atikalz | 17:20


  1. 17:49

  2. 17:36

  3. 17:05

  4. 16:01

  5. 15:42

  6. 15:08

  7. 13:35

  8. 12:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel